Samstag, 10. August 2013

Wichtige Links zu moralischer Dekadenz der Grünen, Aliianz der Grünen Jugend mit Linksautonomen

(Augsburger Allgemeine) Die Grüne Jugend von Augsburg will Sex unter Geschwistern erlauben. In einer Pressemitteilung heißt es: "Deutschland muss Liebe endlich legalisieren!" Etwas abstoßenderes kann man sich kaum vorstellen. WEITER

(Junge Freiheit) Die Grüne Jugend in Göttingen hat zusammen mit anderen linksextremen Gruppierungen dazu aufgerufen, den Wahlkampf der Alternative für Deutschland (AfD) zu sabotieren. Hier sieht man wie radikal und intolerant Grüne sein können. WEITER

(Junge Freiheit) Kommentar zu geringen Berichterstattung über den Brandanschlag auf die Kirche in Garbsen. WEITER

Kommentare:

DEWo hat gesagt…

Zu all jenen perversen Vorstellungen der Grünen, besonders der Grünen Jugend, hätte ich einen Vorschlag:
Wie wäre es, wenn sich diese Radikalen auf eine (noch zu erwerbende) wenig bewohnte Südseeinsel umquartierten?
Dort könnten sie all das ausleben, was sie hier für Deutschland postulieren. Keiner würde ihnen dreinreden - höchstens Leute aus dem eigenen Lager. Nach wenigen Generationen schon könnte man dann klar erkennen, wohin all dies führt, was sie verlangen ...
Überhaupt scheint man in der Grünen Jugend den Begriff Liebe mit sexueller Lustbefriedigung gleichzusetzen - doch das reicht nicht aus für eine sinnvolle Lebensgestaltung! Man braucht sich nur in unserer gegenwärtigen Gesellschaft umzuschauen: Wo das so praktiziert wird, gibt es immer gravierende Defizite in der Lebensgestaltung!
Gottlosigkeit und ein Hineinleben in den Tag hat noch nie ein bestandvolles Leben bewirkt!

Grandloser hat gesagt…

Dewo was Sie vergessen ist das Liebe und Sex nicht das selbe sind. Man kann durchaus nur Sex zu der Lust Gewinnung haben und trotzdem ein Sinnvolles Leben führen. Es sollte halt nur auf Augenhöhe geschehen. Und Gottlosigkeit verführt nur zum Mensch sein, man lebt also sein eines Leben das man hat, statt es zu verbeten und Angst davor zu irgendetwas falsch zu machen. Und es bildet den Charakter wenn man als junger Mensch mal ein paar Sachen ausprobiert, um später etwa ruhiger zu treten.
Von daher Mauern Sie sich ruhig ein, solange Sie anderen nicht ihre antiquierten Vorstellungen aufzwingen wollen ist alles in Ordnung.

Anonym hat gesagt…

Ja lieber Grandloser. Sie sagen: "Man kann durchaus nur Sex zu der Lust Gewinnung haben und trotzdem ein sinnvolles Leben führen."

Sind sich da sicher? Ich zitiere Johannes von Jerusalem aus dem Buch der Prophezeiungen. Kapitel6:

"Doch das Blut wir unrein werden. Das Böse wird sich von Bett zu Bett ausbreiten. Der Körper wird alle Fäulnis der Erde aufnehmen ....
Die Liebe wird die größte Bedrohung für jene, die sich nur noch über das Fleisch erkennen."

Weltenbürger hat gesagt…

Wer nicht weiß mit den den Freuden des Lebens umzugehen und dazu auch nicht weiß, wie er es ohne störende Nebenwirkungen kann, dem fehlt allerhand.
Wenn ich erst nachschauen muss, was Bibel und BGB dazu sagen, kann ich vieles gleich vergessen. Wenn ich unbelesen diese nicht missachte bin ich, so würde ich es formulieren, lebensweise. Und das langt mir überwiegend zu. Da lasse ich mir auch keine schwülstigen Gründe unterschieben.
Die angesprochenen und vergangenen Generationen haben uns gezeigt, worauf es ankommt.
Machen sie alles so, dass sich das Leben im Himmel lohnt. Ich leben so, dass es sich heute lohnt und unendlich weiter gehen könnte.
Warum ist eigentlich Schluss wenn es am schönsten ist?
Da muss ich mich ranhalten, noch einige Wünsche erfüllt zu bekommen. Oder zu erfüllen.
Mag es jeder halten, wie er will. Aber nicht auf meine Seite greifen.
Viele hier sind schon putzig. (Jedenfalls für mich)

Grandloser hat gesagt…

Ach Anoným wie war es in der biebel seid Fruchtbar? Dieses Buch ist der reinste Hohn wenn man danach sein alltägliches Leben ausrichtet, wie war das mit den nicht rasieren, keine zwei Fasern tragen und so, von daher ist die Bibel ein Buch mit soviel wiedersprüchen das man es im reallen leben nicht ernst nehmen kann.
Zu ihren Zitat, die Faulnis und das Unreine Blut kann man perfekt mit dem kondom verhindern. Von daher Sinnvolles Leben möglich mit Sex, auch ohnen Liebe. Hauptsache beide wollen den Sex.

DEWo hat gesagt…

@Grandloser (11. August 2013 09:56)

Lesen Sie immer so oberflächlich? Sie kritisieren an meinem Text, ich „würde vergessen, dass Liebe und Sex nicht dasselbe seien“.
Genau aber das habe ich gesagt: „Überhaupt scheint man in der Grünen Jugend den Begriff Liebe mit sexueller Lustbefriedigung gleichzusetzen - doch das reicht nicht aus für eine sinnvolle Lebensgestaltung!“
Bitte also genauer hinschauen und überlegen, welcher Sinn in der Formulierung steckt!
Überhaupt klingen viele Ihrer Standpunkte wie Entschuldigungen für persönliches Verhalten - oder wie Beschreibungen der eigenen Lebensart, die Sie zum sinnvollen Standard erheben wollen. Denken Sie doch einmal darüber nach!

Old Geezer hat gesagt…

Irgendwie wiederholen Sie ständig dieselben abgedroschenen Nichtmehr-Themen.
Haben Sie nichts aktuelleres, zu dem Sie eine Stellungnahme abgeben möchten?

Was eine einzelne Grüne Jugend Gruppe als Thema ausbuddelt, ist irrelevant.
Fakt ist:
- das Inzestverbot hat heutzutage keinerlei faktische Relevanz mehr; die medizinischen Folgen sind vernachlässig- und vermeidbar, die gesellschaftlichen Auswirkungen spielen schon seit der Industrialisierung keine Rolle mehr, moralische oder religiöse Gründe sind eh eine Frage des persönlichen Geschmacks und wen das ernsthaft stört, kann leicht in ein Land wechseln, in dem kein Hahn danach kräht.

- Vor ein oder zwei Jahren hat erst ein relativ hochrangiges Gericht festgestellt, daß das Inzestverbot trotz all diesem weiterhin Bestand hat.

Ergo ist dieses Thema nur ein Steckenpferd einer kleinen Ortsgruppe und deren Haltung hierzu irrelevant.

In den beiden Andren Themen beziehen Sie sich wiedermal auf die mehr als zweifelhafte journalistische Qualität der rechtsextremen Jungen Freiheit.
Auch wenn Sie ein gemeinsames Feindbild haben, so sollten Ihnen doch gegenwärtig sein, daß deren Wahlkampfgetrommel kaum eine glaubwürdigen Quelle darstellen kann.

Old Geezer hat gesagt…

@DEWo:

"Gottlosigkeit und ein Hineinleben in den Tag hat noch nie ein bestandvolles Leben bewirkt!"

Das Gegenteil aber auch nicht...

...überdies: Wie war das nochmal mit den Vögel, den es der Herr gibt, ohne daß sie sich sorgen?


Achja, Thema "geh doch nach drüben": Ich wette, die Zahl der fundamentalistischen Christen (in Deutschland), die Ihren bevorzugten Lebensentwurf durchziehen, dürfte durchaus auf eine kleinere Insel passen; bei denen Praktizierenden von "Gottlosigkeit und ein Hineinleben in den Tag" hingegen kommen Sie mit einer nicht aus.

Chris Meyer hat gesagt…

"Sex unter Geschwistern - Etwas abstoßenderes kann man sich kaum vorstellen."

Es sei denn man schaut in die Schöpfungsgeschichte. Adam, Eva, Kain, Abel - und weiter? Das ist ja wohl Inzest pur...

Aber man soll ja nicht alles wörtlich nehmen. Nur wenn es grad passt, und es gegen die Grünen, Homosexuelle oder andere minderwertige Menschen geht.

@DEWo

"...sinnvolle Lebensgestaltung!"

Glücklicherweise haben Sie nicht zu entscheiden, wie eine sinnvolle Lebensentscheidung aussieht. Und im Grunde könnte Ihnen das doch vollkommen egal sein, weil Sie das doch eh nicht tangiert? Lassen Sie doch einfach andere Menschen so leben, wie sie leben wollen.

Oder geht es Ihnen einfach gegen den Strich, dass sich andere Menschen partout nicht nach Ihnen richten wollen?