Donnerstag, 23. Juli 2009

Kondome keine Lösung: Afrikanische Kardinäle fordern Verhaltensänderung.

Pretoria-Dakar (kathnews). Kardinal Wilfrid Napier hat Kritik an der Haltung zahlreicher südafrikanischer Politiker geübt, die im Gebrauch von Kondomen die ausschließliche Lösung im Kampf gegen Aids sehen. Der Erzbischof des südafrikanischen Durban sagte gegenüber Radio Vatikan: „Wer ein Problem behandeln will, muss an die Ursache gehen. Und die Ursache ist vor allem sexuelle Promiskuität. Deshalb weist die Kirche auf die Notwendigkeit einer Verhaltensänderung hin“.

Die Regierung von Uganda habe beispielsweise auf diese Perspektive hin ihre Politik ausgerichtet. „Im Gegensatz zu Südafrika, das mit Kondomen überflutet wird und trotzdem die höchste Neuinfektionsrate hat“ sei die Rate der Neuinfizierten in Uganda deutlich zurückgegangen, so Kardinal Napier.

Der Erzbischof der senegalesischen Hauptstadt Dakar, Kardinal Theodore-Adrien Sarr, erzählte vor Radio Vatikan vom interreligiösen Einsatz von Christen und Muslimen gegen Aids im Senegal. Die Erfahrung zeige, dass das Kondom nicht die einzige Waffe gegen die Immunschwächekrankheit sein könne. So sei die vergleichsweise niedrige Ansteckungsrate im Senegal auch darin begründet, dass „die Religionsgemeinschaften auf moralische Verhaltensweisen gepocht haben. In einigen Ländern Afrikas mag diese Position schwierig sein, weil die Gewohnheiten anders sind. Doch Afrika ist in sich verschieden, und es gibt sehr wohl Gesellschaften, die den Begriff von Abstinenz und Treue kennen und ihn auch fördern.“

Quelle Kathnews

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es ist erfreulich, dass die Kardinäle sich öffentlich in dieser Weise äußern, endlich. Die Mitglieder der Familienföderation für Weltfrieden, die Women's Federation for World Peace und "Free Teens" haben schon seit dem Beginn der HIV/AIDS Epidemie in den 1980er Jahren darauf hingewiesen, dass Kondome sowas wie "Russisch Roulette" sind und dass die wirklich Lösung des Problems treue Beziehungen und Enthaltsamkeit vor der Ehe ist. Das sind alles Werte, die von der Kath. Kirche auch vertreten werden. Darum sollten die Kirchen diesen Standpunkt ruhig mit Selbstsicherheit vertreten. Sie haben wirklich Recht damit.

Anonym hat gesagt…

Auch die besten Vorsätze und Enthaltsamkeit werden Frauen in Afrika nicht vor Vergewaltigungen schützen. Dafür wurde "Rape-Ex" entwickelt.

Das das was die schlauen Kardinäle "offenbaren" ist nichts als ein Aufruf zur Körperverletzung und zum Mord.
Solche Menschen haben jeglichen Respekt vor dem Leben verloren!

Anonym hat gesagt…

Mit solchen ausagen tötet ihr milionen kleine Kinder

Anonym hat gesagt…

...und ihr tragt mit euren Aussagen dazu bei, daß Millionen kleine Kinder schon mit dem HIV-Virus geboren werden.

Anonym hat gesagt…

Das ist denen doch egal. Die sollen bloß Junge werfen.
Nur die Menschenmasse zählt!

Old Geezer hat gesagt…

@Anonym:
"dass Kondome sowas wie "Russisch Roulette" "
...haben diese Quellen jenen haltlosen Spruch auch irgendwie begründet?
Klingt wie "wozu zum Arzt gehen, evtl. sterbe ich trotzdem".

Monogame Beziehungen? ...wer sagt, daß der partner sich daran hält, ...und was nutzt es, wenn sich im laufen des Lebens etliche monogame Beziehungen hintereinander reihen - jede für sich meinetwegen in sexueller Treue, aber diese Partner haben ein Vorlegen, haben früher aml Blutspendne bekommen oder bessere Parties mitgemacht...

Und Enthaltsamkeit vor der Ehe, Monogamie, und nur ein Versuch mit einem Partner ist ja nun sicherlich ein russisches Roulette mit viel schlechteren Chanchen, dabei glücklich zu werden.
(Und selbst wenn, ein lausig dröges Leben, dem ein Großteil al dessen fehlt, was es interssant macht und was man seinen Enklen erzählen kann.)

Old Geezer hat gesagt…

@Anonym:

Vornehmlich die dumme, ungebildete Menschenmasse - die glaubt den Nonsens, der von der Kanzel gepredigt wird, und versucht sich statt mit Kondomen zu schützen, durch Spenden and Götter von Krankheit und Siechtum freizukaufen!

Old Geezer hat gesagt…

"Und die Ursache ist vor allem sexuelle Promiskuität. "

...und ich dachte immer, die Ursache sei ein Virus!
Wow, da kann man von göttlicher Eingebung doch eine Menge lernen...

...und all die promisken Gesellschaften vor dem Virus?
Ach was, solche ktzerischen Fragen stellt man sich als braver Christ doch nicht, wenn ein Kardinal spricht (wenn auch ohne Verstand).