Dienstag, 4. Dezember 2012

Polen: Katholische Kirche verteidigt Babyklappen gegen UNO-Kritik

(Christliches Forum/Felizitas Küble) „Babyklappen retten Menschenleben und gehören zu Polens Traditionen.“   -  Mit diesen Worten verteidigt der katholische Primas von Polen die Einrichtung von Babyklappen an vielen katholischen Einrichtungen, wie Radio Vatikan berichtet.

Polen habe auch in dieser Hinsicht „seine eigene Identität, seine eigene Kultur und sein eigenes Gewissen“, sagte Erzbischof Jozef Kowalczyk von Warschau im Gespräch mit einem privaten Fernsehsender. 0035

Das UNO-Komitee für Kinderrechte hatte in einem Bericht im November 2012 eine Abschaffung der Babyklappen gefordert.  -  Sein “Argument”: Die betreffenden Kinder würden dadurch um ihr Recht gebracht, zu wissen, wer ihre Eltern seien.

Gegenfrage an die “Vereinten Nationen”: Dann ist es also besser, wenn solche Kinder erst gar nicht leben  -  oder?!

Und dies merkwürdige Gremium nennt sich auch noch “Komitee für Kinderrechte”!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Diese "Vereinten Nationen" sind ein Haufen Orientierungsloser .
Den Weg der Wahrheit kennen sienicht und sind willenlos und mit Freude in der Hand von Abartigen und Perversen. Sie empfinden Glückseligkeit dabei, die Tötung von Kindern, Depressiven Sterbewilligen, euthanistisch selektierten Behinderten usw voranzutreiben.

Gute Gegenfrage aus Polen.

Es gab mal einen Nazifilm, da sagt der Mörder zu einem kleinen Mädchen mit verbrüppeltem Bein: "Ach das ist doch kein Leben, so was. Ich erlöse Dich " Und dann gings in die Gaskammer.

Also alles Leben, was nicht so ist, wie der "aufgeklärte" Mensch nicht versteht, wird zerstört.

Da sie sich für weise hielten sind sie zu Narren geworden.

Und diese Narren-Art können wir an den UN ablesen.


Der Grund, zum Narr zu werden liegt im Bestreben in der Abwendung von Gott eine Weisheit zu finden.

Old Geezer hat gesagt…

Ich kann die Logik der Ablehnung der Babyklappen auch nicht nachvollziehen.

@Anonym:
aber was hat Ihr Kommentar nun mit dem Thema zu tun?

P.S.: Dann wären auch Sie ein Narr, denn Sie als (vermutlich) Katholik haben sich von tausenden Götter abgewendet, also nur einem weniger als jeder Atheist.

P.P.S.: Ihnen sit schon bekannt, daß auch einige sehr religiös orientierte Staaten eine Vertretung bei der UN haben, z.B. der Vatikan?