Sonntag, 19. April 2009

Linksradikale ChaotInnen planen Einschüchterungsmaßnahmen gegen Marburger Kongreß

Ein Aktionsbündnis mit dem Namen „Kein Raum für Sexismus, Homophobie und religiösen Fundamentalismus“ plant Einschüchterungsmaßnahmen gegen den Kongreß der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge in Marburg, der vom 20. bis zum 24. Mai stattfindet.

Das Bündnis protestiert vor allem gegen den Auftritt von drei Referenten, die Therapien für Homosexuelle anbieten, die heterosexuell leben möchten.

Für die Linksradikalen ist jeder Versuch eines Lebenswandels verdammenswert: „(Die drei Referenten) setzen sich für Therapien ein, um Homosexuelle umzupolen“, was ihre homophobe Einstellung besonders deutlich macht.“

Das Bündnis besteht aus eigenen Angaben aus „queeren (homosexuellen), feministischen, antisexistischen sowie antifaschistischen Gruppen“.

Darunter befinden sich unter anderen: antifa gruppe 5 Marburg, antifa r4 Gießen und Radical Homos Göttingen.

Dies ist ein weiterer Beweis, wie die antichristliche Hetz in Deutschland immer radikaler wird. Diese Radikalen werden aber von manchen Medien angespornt, die systematisch, wenn auch weniger radikal, eine gegen Christen Hetzen und bei diesen eine „Stasi im Kopf“ errichten möchten.

Kommentare:

Chorleiter hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Keto hat gesagt…

Wieso wird denn hier immer gleich alles als "antichristliche Hetzte" bezeichnet.
Da sagt mal jemand, dass er anderer Meinung als die Kirche ist und schon wird darüber geredet als hätte er dutzende von Kirchen angezündet.
Und wieso sind alle Linksradikalen gleich Chaoten?
Haben sie Überprüft ob deren Schlafzimmer unordentlich sind? xD

Chorleiter hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Old Geezer hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Leider ist antifaschistisch und antisexistisch mittlerweile leider ganz und gar von linksradikalen Gruppen verschiedener Couleur vereinnahmt.
Es ist zu naiv zu sagen, dass dies nicht linksradikal sei, denn die Grenzen sind fließend und letztendlich sind bei Demos alle gemischt zu finden und Doppeltmitgliedschaften gibt es da auch häufig.
Dahinter stecken neokommunistische Anschauungen, die wahrscheinlich von roten Regierungen aus dem Ausland bezahlt werden, dafür, dass sie hier die öffentliche Meinung Richtung links drehen und protestieren.
Schauen Sie sich doch mal um in der Szene.
Auch im Verfassungsschutzbericht von 2008 lässt sich nachlesen, dass Antifaschismus Hauptaktionsgebiet des Linksradikalismus (und somit auch der Linken) ist

Keto hat gesagt…

@Anonym
Nur weil Linksradikale antifaschistisch sind, müssen Antifaschisten noch lange nicht linksradikal sein.
Und dass das Hauptaktionsgebiet der Linksradikalen Antifaschismus ist heißt auch nicht dass die meisten Antifaschismusaktionen linksradikal organisiert sind.

Chorleiter hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Selbstverständlich sind linke radikal, und linke Chaoten immer Vollidioten.
Linke sind es , die Abtreibung lieben und Traditionen hassen incl. die Einrichtung Familie, die schwule Sauereien toll finden und in Schulen auf Kinder losgehen. Die Linken kommen an den Kongress, na dann sind wir schon vorher da.
Und dann wirds kreativ.
Wir freuen uns schon.

Anonym hat gesagt…

Früher wurde Schrift, die man nicht mochte, überschmiert.
Heute wird aus gleichem Grund administriert!
Doch die Leute, die es heute noch so halten,
Sind wie früher schon: recht traurige Gestalten.
Huh

Keto hat gesagt…

Vollidioten sind nur diejenigen die an jemanden glauben, den es mit an Sicherheit grenzender WAhrscheinlichkeit nicht gibt!
Und schwule Sauereien sind auch nicht schlimmer als hetero Sauereien.

Anonym hat gesagt…

Christ und rechts und links und schwul.
Hei, wie ist die Sache cool!
Zum Kongreß solln viele hin:
Dann find't einer vielleicht Sinn.
Huh

Chorleiter hat gesagt…

Hätte ich eine Beschimpfung gegen die Religion, Kirche, meine Meinung zum Kongreß losgelassen, möglichst zotenhaft oder übel, wäre der Herr Blog-Administrator erfreut und würde es nicht löschen. Als nächstes käme Herr von Gersdorff und könnte darüber schöne, kluge Worte nebst Zeigefinger verlieren.
Ach, wäre das schön!
Doch was machen hier unangepaßte Leute? Schreiben ihre freie Meinung, ordentlich und verständlich.
Hier hätte man denken, nachdenken müssen und können; und auch sollen. Und würde vielleicht zu einem Ergebnis kommen, oder gar zu einer Erkenntnis, einer positiven, helfenden.
Freiheit ist immer die, die man den anderen läßt.
Da kann ich nur mit Sirach 3/24-25 antworten, denn die 24 bestimme ich selbst und die 25 wird mit dem Zusatz "euer" verständlich. Denn Sirach 3/31(+32) ist nicht zu erwarten. Hier nicht.
Chorleiter