Sonntag, 22. Februar 2009

Gebetszug “1000 Kreuze für das Leben” in Münster am 14. März 2009


An einem gewöhnlichen Werktag sterben ca. 1.000 Kinder in Deutschland durch Abtreibung.

Deshalb möchten wir alle Christen und alle Menschen guten Willens einladen, mit uns gemeinsam um die vorgeburtlich im Mutterleib getöteten Kinder zu trauern. Bitte tragen Sie mit uns ein großes weißes Holzkreuz als Zeichen dafür, dass diese Kinder nicht vergessen sind.

Bitte beten Sie mit uns für alle Mütter, damit sie Menschen finden, die zu ihnen stehen, die ihnen einen anderen Weg zeigen, als die Tötung ihres eigenen Kindes. Lassen Sie uns gemeinsam beten für den Abtreibungsarzt und sein Personal, dass in ihren Herzen die Liebe zu den kleinen, wehrlosen Kindern im Mutterschoß aufleuchten möge.

Nehmen Sie sich zwei Stunden Zeit, die Kinder brauchen Sie!

Die Ausgabe der Kreuze erfolgt ab 15.30 Uhr auf dem Domplatz. Die Prozession beginnt gegen 15.45 Uhr.

Veranstalter ist Europrolife

Kommentare:

Old Geezer hat gesagt…

"Nehmen Sie sich zwei Stunden Zeit, die Kinder brauchen Sie!"

...statt partiell medienwirksamer Aufmärche, könnten die angesprochenen Christen ja mal praktisch Hilfe leisten: z.B. eine Stiftung gründen und finanzieren, die ungewollt Schwangeren (und nicht nur denen der genehmen Konfession, schließlich wollen sie auch allen das Abtreiben schwer machen) Arbeit, Brot und Hilfe nicht nur verspricht, sondern auch VERBINDLICH ZUSICHERT; und zwar diesmal bitte nicht nur bis zur Niederkunft um sie dann alleinezulassen, sondern bis das Kind aus dem Haus ist und die Mutter ihr durch Arbeitszeit- und Karriereausfall erworbene Armutsrente bezieht.

Taten statt Worte sozusagen....

Anonym hat gesagt…

Abtreibung statt Christen.