Dienstag, 7. Juli 2015

In eigener Sache: Ab heute werden die Kommentare moderiert

Aufgund des wiederholten Missbrauchs der Kommentarfunktion haben wir uns entschieden, die Kommentare zu moderieren und die unsinnigen Beiträge nicht zu veröffetlichen.

Dies hat zur Folge, dass die Veröffentlichung Ihres Kommentars etwas dauern kann, wir bitten um Verständnis.

Kommentare:

Ulrich hat gesagt…

Sehr löblich! Denn es tummeln sich in letzter Zeit zu viele Trolle im Forum herum, die Namen aufrechter Christen missbrauchen! Das geht nun wirklich nicht!

NikoBelik1 hat gesagt…

Das ist doch ein guter Schritt,ich hoffe das wir hier nun sachlich diskutieren können !

Grandloser hat gesagt…

Da bin aber gespannt, wie das hier weitergehen soll. Ein Versuch ist es Wert.

Grandloser hat gesagt…

Ein Versuch ist es wert.

A. Weber hat gesagt…

Danke! Ich finde auch dass destruktive Kommentare hier nicht hineingehören!
Es sollte konstruktiv diskutiert werden!

Rolf Wiesenhütter hat gesagt…

Sehr richtig! Die teils veröffentlichten Kommentare waren nicht nur unsachlich und herabsetzend, sondern schlicht unerträglich. Niemand muss sich das auf Dauer bieten lassen.

Anonym hat gesagt…

Hervorragende Entscheidung. Glückwunsch!!

Bauer Anton hat gesagt…

Sehr gute Entscheidung. Man kann einfach manche Kommentare so nicht stehen lassen !

Bauer Anton hat gesagt…

Gute Entscheidung. Manche Kommentare kann man so einfach nicht stehen lassen.

Markus hat gesagt…

Sehr gut, den Vorschlag hatte ich hier schon einiger Zeit gebracht ! Am besten wäre die Einführung eines richtigen Forums wo die Angabe der E-Mail Adressen erst zu einer Freischaltung führt !

Franz Josef Mandel hat gesagt…

Wieso müssen das, was eine solide Meinungsfreiheit zugrunde legt und denen, die dem absolut u. gewollt widersprechen u. auf oft häßlichste Weise besudeln wollen, auch noch in unserem christlich-orientiertem Bereich, wie eine bewußte Nestbeschmutzung eigentlich zulassen ? (Wer läßt sich -das ist zwar ein schwacher Vergleich- schon einfach so in "sein gutes Bier" spucken ?!) Das zu ertragen und gar zuzulassen, haben wir doch garnicht nötig. Es alleine zu wissen, daß es auch das geistig Häßliche in unserer Welt gibt, reicht doch schon aus. Bedauern kann man als Christ ja nur die Personen, die sich diesem häßlichen Ungeist hingeben. Das Gute wie auch das Böse kann sich von selbst nicht verbreiten; es braucht zur Verwirklichung letztl. den Menschen = bestimmte Personen - hoffen wir aber auf die Bekehrung zum wahren Guten und Schönen derer, die sich dem bösen Ungeist hingeben.