Donnerstag, 25. September 2014

CDU/CSU gegen Aufweichung des Inzest-Verbots – Kritik am Dt. Ethikrat

Kinder brauchen Schutz für eine ungestörte Entwicklung

(PM CDU/Christliches Forum) Der Deutsche Ethikrat hat sich heute mehrheitlich für eine weitgehende Straflosigkeit von inzestuösen Handlungen zwischen Geschwistern ausgesprochen, deren strafrechtliche Verfolgung in § 173 StGB geregelt ist.

Hierzu erklärt die rechtspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker:

“Die Abschaffung des § 173 StGB, der den Beischlaf unter Verwandten als strafrechtliches Vergehen einordnet, bzw. die Abschaffung der Strafbarkeit des Inzests unter Geschwistern wäre ein falsches Signal.

Der Wegfall der Strafandrohung gegenüber inzestuösen Handlungen innerhalb von Familien würde dem Schutz der unbeeinträchtigten Entwicklung von Kindern in ihren Familien zuwider laufen. 

Die Diskussion darf nicht nur die Fälle erwachsener Verwandter in den Blick nehmen, die außerhalb familiärer Strukturen beiderseits freiwillig und selbstbestimmt zueinander gefunden haben; hier bieten die Ausgestaltung als bloßes Vergehen und die Praxis der Strafverfolgung hinreichende Möglichkeiten zu einem angemessenem Vorgehen.

Es geht zu allererst um den Schutz heranwachsender Kinder und Jugendlicher, die in ihrem familiären Umfeld möglichen Übergriffen anderer, in ihrer Persönlichkeit bzw. ihrem Status innerhalb des familiären Gefüges überlegenen Familienmitgliedern nicht mit dem notwendigen Selbstbewusstsein entgegentreten können.

Fast immer geht Inzest mit der Abhängigkeit eines Partners und äußerst schwierigen Familienverhältnissen einher.

Wir begrüßen deshalb besonders, dass sich mehrere Mitglied des Deutschen Ethikrates in einem Sondervotum u.a. auch aus den genannten Gründen gegen eine die Strafbarkeit einschränkende Änderung des § 173 StGB ausgesprochen hat.”

Hintergrund:
Anlass für die Befassung des Deutschen Ethikrates ist eine Entscheidung des  Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte vom 12.4.2012, mit der die Beschwerde eines Mannes aus Leipzig, der mit seiner Schwester vier Kinder gezeugt hatte, gegen das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 26.2.2008 zur Strafbarkeit des Geschwisterinzests zurückgewiesen wurde.

Kommentare:

Gregor Kochhan hat gesagt…

Das Inzest-Verbot ist völlig veraltet. Pseudostudien, nach denen liebevolle Beziehungen unter Verwandten sich negativ auf's Erbmaterial auswirken, können als widerlegt angesehen werden.

Abendfrieden hat gesagt…


Der Grund Inzest zu verbieten liegt darin, dass dadurch die Degeneration des Menschengeschlechtes beschleunigt wird ....

.... im Gegensatz dazu steht die Evolutionshypothese von der sich etliche Menschen "einreden" lassen sie würden evolutionieren ....

Anonym hat gesagt…

Wie krank ist unsere Welt, dass sogar ein überall und seit jeher vorhandenes Tabu plötzlich aufgehoben werden soll.
Wie krank ist unsere Gesellschaft, dass Sex unter Geschwistern als "normal" angesehen wird...
Wie traurig ist das...
Welche Welt werden wir unseren Kindern überlassen?

Lupusmagnus hat gesagt…

Also ich habe die Entscheidung so verstanden, dass man das Ganze nicht mehr juristisch verfolgt wenn die Betroffenen volljährig sind.

Wir hindern auch nicht Menschen mit Erbkrankheiten daran Sex zu haben oder Kinder zu zeugen. So eine Denkweise geht schon sehr scharf in Richtung "lebensunwertes Leben" ganz gefährlich.

Außerdem sind die Fälle im Promillebereich und wie in dem Fall der bis zum EU Gericht ging sehr kompliziert. Bei Geburt getrennt erst erwachsen wiedervereint usw.

Fälle von Missbrauch sind weiterhin strafbar ob verwandt oder nicht.

Ich glaube ein Aufschrei ist übertrieben es werden nicht auf einmal alle Geschwister miteinander schlafen nur weil es nicht mehr verboten ist. Es wurden ja auch nicht alle schwul als das Gesetz gekippt wurde.

Abendfrieden wer glaubt als Individuum sich zu entwickeln (glaube im deutschen gibt es kein Verb zu Evolution). Liegt tatsächlich falsch. Evolution betrifft Populationen und ist die beste Erklärung der vorhandenen Fakten. Auch wir Menschen sind davon betroffen. Es gibt allerdings kein Ziel der Evolution im sinne von Überlegenheit sondern nur die Anpassung an die Lebensumstaende ganz grob gesagt

Sabine Bätz hat gesagt…

@Lupusmagnus - mit Verabschiedung dieses Gesetzes werden Schranken fallen und das Ausmaß der Folgen wird nicht erkannt.
Es gibt einen Satz der die Wahrheit beinhaltet - schon immer beinhaltete - und bis in alle Ewigkeiten Gültigkeit besitzt: "Wehret den Anfängen!"
Mit Verabschiedung dieses Gesetzes ist es nicht mehr möglich den Anfängen zu wehren - Moral wird der Lächerlichkeit preisgegeben. Kinder können vor Zugriffen nicht mehr geschützt werden, denn sollte es zu einem Übergriff kommen, dann wird es vor Gericht heißen: "Im Zweifel fällt die Entscheidung zu Gunsten des Angeklagten!" - Das heißt, behauptet ein "Angeklagter" alles geschah einvernehmlich, dann dürfte für den Klagenden die Bandbreite der Möglichkeit des gegenteiligen Beweises erschreckend schmal werden.
Noch mehr "FREIWILD" auf sexueller Ebene - und das auch noch GESETZLICH ABGESEGNET! Die Perversitäten nehmen kein Ende - sie schaffen immer wieder neue STEIGERUNGEN, die ein normal denkender Mensch niemals für möglich hält. Die dann noch vorhandene letzte Schranke der verbotenen Pädophilie wird ebenfalls fallen und der Unzucht schrankenloses Wirken verschaffen!
Ekelerregend!

666 hat gesagt…

@Sabine Bätz

Daß Pädophilie verboten ist, ist auch falsch.

Lupusmagnus hat gesagt…

Frau Baetz ich habe es glaube ich schon einmal gesagt es geht NICHT um den Missbrauch von Kindern. Es geht darum, dass zwei Erwachsene mit einander einvernehmlichen Sex haben die eng verwandt sind.

Vergewaltigung, Nötigung und der Missbrauch Minderjähriger bleibt strafbar.

Auch wird niemand gezwungen das gut zu heißen. Das Tabu bleibt bestehen lediglich wird es nicht strafrechtlich verfolgt wenn jemand dagegen verstößt.

Wir verfolgen Homosexuelle nicht strafrechtlich auch dies war lange Zeit ein Tabu unserer Gesellschaft. Sind auf einmal viel mehr Leute Schwul als früher? Nein
Nein. Diejenigen die es sind müssen sich nur nicht mehr verstecken und für etwas schämen wofür keine Scham nötig ist nämlich das empfinden von Liebe. Bedenklich ist natürlich die Gefahr von Erbkrankheiten, 25% habe ich gelesen.ist die Chance bei Geschwistern die Kinder zeugen, wenn eine Erbkrankheit vorhanden ist, diese zu vererben. Dafür gibt es ja auch inzwischen entsprechende Analysen.

Um es noch einmal zu betonen wir reden hier von der wohl kleinsten sexuellen Minderheit. Niemand fordert überall zum Geschwistersex auf. Sind diese Leute nicht schon gestraft genug? Was soll man denn tun sie sterilisieren für immer einsperren und so trennen? Tut mir leid aber mit unserem System lässt sich so etwas nicht machen.

Ihr Beitrag geht völlig an meinem und der Aussage des Ethikrates vorbei.

Nur weil etwas nicht bestraft wird heißt nicht, dass es automatisch jeder tut. Denken sie doch nur mal an die Grasdebatte.

Witzig...mir fällt gerade ein derjenige der die Menschheit angeblich schon zwei mal aus Inzucht hat entstehen lassen ist ihr Gott...und nach der Sintflut war er ja recht eindeutig mit dem mehret euch..

NikoBelik1 hat gesagt…

Schön wie sich hier wieder die Trolle herumtreiben die sich mit fremden Federn schmücken !

Pädophilie ist nicht verboten sondern der Missbrauch von Kindern,mal abgesehen davon werden 90 Prozent aller Übergriffe in der Familie begannen, es sind also Mama,Papa,Opa usw die hier Täter sind, das sind keine Pädophilen ! Gerade mal 10 Prozent aller Fälle werden von Pädophilen verübt ! alias 666

Sabine Bätz hat gesagt…

@666 - tut mir leid, Sie haben Recht ,Pädophilie als Veranlagung fällt natürlich noch nicht unter das Strafrecht - es wird nach der aktuellen Entscheidung des Ethik-Rates auch niemals dazu kommen. Aber - viele Pädophile setzen sich dafür ein, Pädophilie als eigenständige sexuelle Orientierung (neben Hetero- und Homosexualität) anzuerkennen. Damit möchte man einerseits die vermeintliche Gleichwertigkeit mit anderen Sexualformen betonen, andererseits darauf hinweisen, dass eine pädophile Ausrichtung als fester Bestandteil der Persönlichkeit anzuerkennen ist - dazu Ihr Satz " Nur weil etwas nicht bestraft wird heißt nicht, dass es automatisch jeder tut" ------------- Aber die Schranken der Selbstbeherrschung werden bis auf ein Minimum sinken! Und dann???

Sabine Bätz hat gesagt…

@Lupusmagnus - „Dies gilt auch bei einvernehmlichem Inzest, wenn einer der Partner noch unter 18 Jahren alt ist.“
Soviel zu Ihrem Kommentar bezüglich der Straffreiheit bei Inzest mit Kindern.
Leider habe ich im vorherigen Kommentar Ihren Satz benutzt - aber Sie wissen, dass ich mit "...nur weil etwas nicht bestraft wird...." Ihren Kommentar meinte.

Auf Ihre letzte Passage kann ich Ihnen im Moment keine für Sie akzeptale bzw. zumindest schlüssige Antwort geben - für mich sind Gottes Wege unergründlich aber IMMER sinnvoll und gerecht. Diese Einstellung würden Sie nie akzeptieren, deshalb suche ich nach Worten um Ihnen genau diese Situation nachvollziehbar aufzeigen zu können - nicht nur mit meiner o. g. eigenen Einstellung. Irgendwann werde ich sie finden, dann poste ich es hier.

Anonym hat gesagt…

Union gegen Aufweichung des Inzest-Verbots. Fast alle anderen Parteien für Freigabe von Inzest!

Ein Skandal sowas. Und das mitten in Europa! Inzest führt zu Gehirnerweichung, sein Verbot gehört nicht aufgeweicht, sondern schärfer formuliert! Wir dürfen die Volksgesundheit nicht aufs Spiel setzen.

Danke für die Aufmerksamkeit.

NikoBelik1 hat gesagt…

Dann muss man RTL und Bibel TV auch abschaffen, deren Konsum führt auch zu Hirnerweichung ! Wie schön waren doch die Zeiten als die dämliche Kirche noch die alleinige Macht hatte, nicht wahr ! *Sarkasmus aus*

Doktorspiele und Selbstbefriedigung sind sicher auch "schädlich" und führen zu Hirnerweichung und Blindheit !

Sabine Bätz hat gesagt…

@NikoBelik1 - Sie scheinen aber sehr verbittert zu sein.

NikoBelik1 hat gesagt…

@ Sabine Bätz

Nein, bin ich nicht ! Mir gehen nur die ganzen Übertreibungen gegen den Strich ! Unser Welt ist sicher nicht perfekt, aber auch nicht so schlimm wie es in den Medien immer dargestellt wird !
MFG 666

Lupusmagnus hat gesagt…

Ah Volksgenosse anonym wie recht sie haben die Volksgesundheit muss aufrecht erhalten werden.

Wie wollen Sie es denn schärfer haben? Sterilisation bei erstem Vergehen? Am besten machen wir dann gleich Behinderten weiter, "notorisch kriminellen", perversen und wer ihnen sonst nicht passt.

Ich weiß es ist gegen godwins law aber wenn sie bei ihrer Formulierung nicht merken wie sehr das nach Nazi klingt ist ihnen nicht zu helfen.

Inzest führt zu einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit Erbkrankheiten zu verbreiten nicht mehr. Kinder aus solchen Verbindungen können vollkommen gesund sein. Auch handelt es sich hierbei ja um eine Methode die bei der Zucht von Tieren durchaus gezielt verwendet wird.

José hat gesagt…

@Lupusmagnus

Selbstverständlich muß die Volksgesundheit aufrechterhalten werden, was gibt es da von Ihrer Seite zu nationalsozialisieren, Sie geben doch selbst zu, daß Inzest schädlich ist.

Wollen Sie etwa, daß die Kinder so dumm werden wie die Inzestbefürworter?

Lupusmagnus hat gesagt…

Ich denke was mein Problem mit der Aussage Volksgesundheit erhalten betrifft war recht deutlich. Wo soll man denn bitte den Schnitt machen? Alle vorm zeugen testen damit nichts schlechtes bei rauskommt? behinderte Föten abtreiben?

Solche Dinge kommen mir in den.Sinn wenn ich jemanden von Volksgesundheit schwadronieren höre.

Wer gehört denn zum "Volk"? Der Begriff ist völlig schwammig und wird unterschiedlich ausgelegt. Sehen Sie sich hierzu nur einmal Debatten um die deutsche Burschenschaft an.

Auch scheinen sie nicht zu lesen was ich schreibe. Ich habe gesagt es KANN schädlich sein es MUSS aber nicht großer Unterschied.

Außerdem wird man nicht zu einem Befürworter von Inzest wenn man für die dekriminalisierung ist. Die Welt ist nicht schwarz und weiß tut mir leid.

Zu guter Letzt möchte ich erneut festhalten, dass wir kein Inzestproblem haben in Deutschland. Wenn sich ein naher Verwandter jemandem aufdrängt so ist dies Nötigung bis Vergewaltigung. Eine zusätzliche Strafe für Inzest ist nicht nötig.

Es gelten weiterhin die ganz normalen Gesetze will heißen ab 14 mit jemandem unter 18 möglich ab 16 mit jemandem über 18 bei gegenseitigem Einverständnis. Es entsteht also auch kein freifahrtschein für Kindesmissbrauch wie zum Beispiel Frau Baetz meinte (wenn ich sie da richtig verstanden habe)

Anonym hat gesagt…

@Lupusmagnus

"behinderte Föten abtreiben?"

Hätten Sie doch kein Problem damit. Wo Sie doch stramm auf der Seite Derer stehen, die skrupellos gesunde Föten abtreiben.

Lupusmagnus hat gesagt…

Anonym ganz ehrlich sie können mich mal...

Ihre Anmaßung zu wissen wie ich zum Thema Abtreibung stehe wird nur noch von ihrer Unfähigkeit überboten zu erkennen wo der Unterschied ist wenn jemand die Entscheidung zu einer Abtreibung selbst fällt oder ob vom Staat eine Zwangsabtreibung angeordnet wird.

Zu Ihrer Information ich habe noch nie und werde hoffentlich auch nie zu einer Abtreibung raten (obwohl ich durchaus Szenarien kenne in denen so ein Rat angebracht sein kann die wünsche ich aber niemandem)

Allerdings Maße ich mir nicht an entscheiden zu können was für alle unter allen Umständen das Beste ist. Ob jemand eine Abtreibung vornehmen will liegt im Ermessen der Personen die es betrifft und bei niemandem sonst.

So genug zu dem Thema haben sie auch etwas zum eigentlichen Thema beitragen oder begnügen sie sich damit zu versuchen mich durch ein jämmerliches ad hominem zu diskreditieren?

mf73g hat gesagt…

@Lupusmagnus

Hör auf zu lügen, Dawkinsfreund.

Deine Haltung läßt sich aus deinen früheren Postings prima ablesen, du Kindermörderfan.

Lupusmagnus hat gesagt…

Eh sie irgendwas ausspucken lesen Sie genau ich habe gesagt die Aussagen sind unangebracht. Falls das für dich zu unverständlich ist

ICH LEHNE SIE AB UND FINDE SIE FALSCH

Deutlich genug?

Ich habe sein Recht auf freie Meinungsäußerung verteidigt nicht seine Meinung. Kleiner Unterschied meinst nicht?

mf73g hat gesagt…

@Lupusmagnus

Mikroskopisch klein.

Lupusmagnus hat gesagt…

Ok habe noch einmal nachgelesen ich habe exakt dasselbe damals geschrieben wie jetzt hier will heißen der einzige der hier gelogen hat bist du kleiner Troll und damit hat sich die "Diskussion" mit dir auch erledigt.

Daglore Rossol hat gesagt…

Ich weiß gar nicht, was hier die Leute gegen Inzest haben. Es ist das Beste vom Besten, glaubt mir. Probiert es doch auch mal aus. Ihr verpaßt sonst nämlich was!

mf73g hat gesagt…

@Lügenmagnus

Auch das ist wieder eine Lüge von dir, mein kleiner Troll...