Freitag, 24. Januar 2014

Ex-MdB Jörg Tauss beschimpft Mathias von Gersdorff in Twitter als "Durchgeknallt"/Tauss wurde wegen Besitz von Kinderpornographie verurteilt



Der ehemalige MdB der SPD und spätere Pirat kam 2009 in die Schlagzeilen wegen Besitz von Kinderpornographie. Er verließ die SPD und trat zu den „Piraten“ über. 

Am 28. Mai 2010 wurde Jörg Tauss nach § 184b StGB wegen „Besitzes kinderpornographischer Schriften u. a. in insgesamt 102 Fällen“ zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung verurteilt. Eine Revision wurde als „offensichtlich unbegründet“ zurückgewiesen.

Tauss´ Angriff auf Mathias von Gersdorff geschah aufgrund seines Artikels, in welchem er über den massiven Einfluss der Homo-Lobby auf den Bildungsplan 2015, der ein Erziehungsschwerpunkt „sexuelle Vielfalt“ vorsieht, berichtet.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wäre ich Herr Mathias von Gersdorff, würde ich Ex-MdB Jörg Tauss für diese Beleidigung anzeigen! Twitter ist kein rechtsfreier Raum, das sollte Herr Tauss wissen. Ich frage mich: Hat der oberpeinliche Jörg Tauss seine Verurteilung wegen des Besitzes von Kinderpornographie schon vergessen? Widerlich! Mit solchen Typen wie Jörg Tauss, einem erklärten Gegner christlicher Werte, sollten wir uns nicht unterhalten, ihm keinerlei Beachtung schenken und total ignorieren. Jörg Tauss sollte auch von der Gesellschaft und den Twitter-Usern komplett ignoriert werden! Meine Solidarität, mein Respekt und meine Unterstützung für Mathias von Gersdorff und Paul Herzog von Oldenburg, die sich unermüdlich für ein christlich-werteorientiertes Deutschland einsetzen. Jörg Tauss ist in meinen Augen eine Persona non grata!

Grandloser hat gesagt…

Naja als Angriff würde ich es nicht bezeichnen denn Gersdorff wird ja schließlich ironisch gefragt. Und für jemand der sonst auch ein Freund harter Worte gegenüber seinen Kritikern ist, ist er ein ganz schönes Weichei. Besonders der Gersdorf ja auch mehrfach der Unwahrheit überführt wurde. Von daher mal das Märchenbuch mit den Splitter im Auge oder wer frei von Schuld ist beherzigen.

Anonym hat gesagt…

Grandloser hat scheinbar jede Wertung für Recht und Anstand verloren. Ist er etwa ein Gesinnungsfreund von Tauss?

Anonym hat gesagt…

@Grandioser

Bitte unterlassen Sie ganz einfach Ihre peinlichen und sonderbaren Statements, sonst könnte ich noch glauben, daß Sie das widerliche Verhalten von Jörg Tauss rechtfertigen wollen. Was sagen Sie zu Jörg Tauss, der wg. des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt wurde? Dazu sollten sie sich äußern, nicht über Herrn von Gersdorff, dem vorbildlichen "Kämpfer" für eine Gesellschaft mit christlichen Werten.
Leute wie Jörg Tauss widern mich an! Sie nicht? Dann wundert mich in diesem Land gar nichts mehr..!

Anonym hat gesagt…

Wer kann etwas dagegen haben, daß solche Gestalten unseren Herrn von Gersdorf als durchgeknallt bezeichnen? Das Pülleken in der Schreibtischschublade habe ich in meiner Zeit in Bonn bei fast allen unserer nüchtern abwägenden Volksvertreter selber zu Gesicht bekommen. Das kann ich auch verstehen, die Politik und Gesellschaft sind seit 1968 echt nur noch im Suff zu ertragen. Bei mnachen muss es eben auch ein bisschen lecker Frischfleisch sein. Einer dieser "Herren" bemerkte am Nebentisch (in Bonner Presseclub saß man sich im Rund gegenüber und ziemlich auf der Pelle)zu einem allseits bekannten Grünen: "Was mich betrifft, wenn sie erst laufen können, macht es mir keinen Spaß mehr". Na gut, jedem die oder den Seinen. Die anderen nehmen sie erst ab 4 oder 5 zur Brust, dann ist es natürlich nützlich, wenn sie ihren spießigen, womöglich - der GAU! - bibeltreuen Eltern schon mal entrückt und in der KITA entsprechend aufgelockert worden sind. (Fortsetzung im nächsten Block).

Anonym hat gesagt…

Fortsetzung 1: Dergestalt "geöffnet", was zunächst nur seelisch und mental zu verstehen ist (später in der Selbsthilfe heißt es dann: sei doch nicht so zu - öffne Dich!) sind sie Fimo in den Händen derer, die in der Dunkelkammer Fremdgrabbeln gehen (Frage: kommt der adoptierte Lütte dann mit, wenn Papi und Papi auf Tour sind???) oder neben Weib und Kind noch ganz andere Neigungen pflegen, leider, muss man sagen, nicht nur virtuell und die rechte Hand benutzend am heimischen oder Piraten - PC.

Wächter hat gesagt…

@ Grandloser
dieses "Märchenbuch" solltest Du beherzigen. Auch Du brauchst Jesus Christus. Lass Dich von ihm berühren un ddir ein neues Leben aufzeigen. Wenn Du die Bibel weiterhin ablehnst, verzichtest Du auf die Entdeckung von Schätzen, die Gott für dich bereithält. Sei kein Narr und komm mit Gott ins reine und übergib Jesus Dein Leben.
Lass endlich mal Deine kindische Rebellion sein und denke doch einfach mal daran, wie sehr ´Gott dich liebt, dass ER in eine liebevolle Gemeinschaft mit Dir eintreten will, und Du stösst ihn immer weg. Warum tust du das?
Verzichte jetzt mal auf einen angeblich ach so "Starken " Kommentar und höre mal in dich.
Du hast es selbst in der Hand, wo du deine Ewigkeit verbringen wirst.

Anonym hat gesagt…

Frotsetzung 2: Glauben kann ich wohl, daß einige Harmlose Ökos bei den Grünen in Fraktion, BuVo und LaVos den 80igern sich nicht alle Einzelheiten des ganzen Schweinekrams vorstellen konnten. Ohnehin überlastet hat man das an sich vorbei laufen lassen, aber gewusst habe es alle!!! Rede sich keiner raus! Die Finanzanträge lagen und allen vor, die Anträge zur Landesversammlung NRW (die mit dem Kinderfickerbeschluß am Ende der langen Tagesordnung, - ich war dabei) lagen uns auch alle vor. Die Typen haben in Fraktion und Vorständen Referate gehalten, mit der größten Selbstverständlichkeit. Wir müssen Buße tun, alle, liebe Ex - Mitgrüne, alle, ohne Ausnahme.

Grandloser hat gesagt…

Wächter: Man kann nicht wegstoßen was es nicht gibt, die moralisch ethischen Grundsätze der Bibel sind gut aber die Auslegung ist seit 1800 Jahren veraltetet und bedarf einer Anpassung. Wenn Gott mich liebt wieso gibt es den so viele böse Christen um mich herum, die andere Menschen verachten, als krank erklären und in der Antike leben nur weil diese einen anderen und Lebensweg einschlagen? Wenn die Schätze andauernde Furcht vor dem Leben, Wissen und das benutzen des eigenen Verstandes sind, kann ich gerne darauf verzichten. Des Weitern scheinen Bibelmenschen Angst vor dem Leben und dessen Konsequenzen zu haben, oder warum brauchen diese immer Gott und die Bibel als ausrede um ihre persönliche Verantwortung auf eine Fantasiegestalt abzuwälzen? Statt

Anonym: Sie unterstellen mir also das ich Pädophil bin, weil ich Gersdorff verstockte Meinung nicht teile. Interessant ich dachte immer Christen sollen auch die andere Wange hinhalten und nicht schlecht von ihren Mitmenschen reden.....


Anonym 2: Es geht um die Aussage nicht um ein abgeschlossenes Verfahren. Vorbildlich ist an Gersdorf die reaktionäre Menschenfeindlichkeit und Verdrehung von Fakten in seinem Weltbild, aber das ist ein andres Thema..

Anonym 3:Schöner das Sie alles erzählen von bösen Grünen, perversen Homosexuellen und der schlechten Welt, aber was hat das mit der Aussage von Herrn Tauss zu tun? Weniger in der eigenen Scheinwelt suhlen bitte.

Anonym hat gesagt…

@Grandioser

Mit Ihren Antworten auf die zahlreichen Kritiken Ihres Kommentars zeigen Sie uns, den engagierten Christen, Ihren Kritikern, daß sie mit christlichen Werten vermutlich nicht viel bzw. nichts anfangen können. Auf Fragen gehen Sie nicht ein. Sie wollen vermutlich nur provozieren. Darum sollte man Sie genauso ignorieren, wie man Ex-MdB Jörg Tauss ignorieren sollte. Wer nicht argumentiert und ausweichend antwortet, der labert. Und für substanzlose und provokante Laberei habe ich keine Zeit!

Grandloser hat gesagt…

Anonym ich hab mich nur auf ihre Einlassungen geantwortet. Sie alles außer die Herrn Tauss Aussage thematisiert. Von daher haben Sie keine Argumente gebracht. Und fragen wurden mir nicht gestellt, sondern nur Feststellungen was ich alles bin. Das Herr Tauss verurteilt wurde ist erstmal unerheblich, da es ja um die Aussage geht. Von daher geht der Ball an Sie zurück.

Old Geezer hat gesagt…

Nunja, daß diese religiösen Fundamentalisten, die Stimmen hören, Zeichen sehen, gespannt den Weltuntergang erwarten und ernsthaft fordern, unser heutiges Leben nach den in Märchen überlieferten Sitten vorderorientalischer Nomaden in der Bronzezeit zu führen, in den Augen von halbwegs rund laufenden Normalbürgern als "skurril" bis "durchgeknallt" gelten, ist weder neu noch überraschend.
In extremen Fällen wie den christlichen Wissenschaftlern oder den Aimish (oder den Taliban) stimmen dem ja sogar die Mehrheit der Pro-Kommentatoren hier im Forum zu.

Daß Herr Grsdorff auch gerne mal die Augen vor der Realität verschließt und im Ausgleich überall den endgültigen Verfall sieht, ist auch nichts Neues.

Zudem ist 'durchgeknallt' ein derart allgemeiner und im Alltagsgebrach verbreiteter Begriff, daß eine Klage auf tönernden Füßen stehen dürfte.

Im übrigen liegt diese "Verleumdung" so weit unter den Angriffen, mit denen hier im Forum verschiedenste Politiker ohne jede Rechtfertigung oder Belege angegangen werden, daß man mal an die alten Sprichworte "Wie man in den Wald hereinruft, so schallt es heraus" oder "wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein" erinnern sollte.

Old Geezer hat gesagt…

@Anonym:

...wie hier mal wieder persönliche vermeindliche Anekdote, natürlich ohne Belege und von niemandem verifizierbar - vermutlich in verleumderischer Absicht - in den Raum gestellt werden.

Wie schon gesagt: in den Wald rufen, falsches Zeugnis und so...

...wer immer nur im Trüben fischt, ständig von Dingen erzählt, die der eigenen Lebenserfahrung widersprechen, wilde Behauptungen aufstellt, nichts davon belegen kann und ad hominem-Angriffe zur Kunstform verfeinert hat, der muß sich nicht wundern, wenn ihm das auch mal auf den Kopf zugesagt wird.