Mittwoch, 20. November 2013

Rockmusiker spricht offen über seinen Christenhass

Der Schlagzeuger der Rock-Band „Deicide“, Steve Asheim, ist offenbar stolz darauf, ein Satanist und Christenhasser zu sein.

Auf die Frage des Internetportals „Amusio“, „Seid ihr immer noch so hasserfüllt und wütend auf das Christentum, wie ihr es in euren jungen Jahren wart?“ antwortete er: „Ja, man kann definitiv sagen, dass in uns immer noch dasselbe Feuer brennt, wie damals, als wir das erste Album aufnahmen. Es fühlt sich immer noch genauso natürlich an und nie als müssten wir uns verstellen oder mit allen Mitteln versuchen, diese Radikalität aufrecht zu erhalten. Wir sind einfach so, wie es für uns naheliegend ist.“

Kommentare:

Dredd hat gesagt…

Ist schon fast niedlich dass ihr euch bei Deicide mit dem Schlagzeuger beschäftigt wo Bandleader und Sänger Glen Benton nun wirklich der wesentlich schlimmere Christenhasser ist.
Der hat schliesslich ein eingebranntes umgedrehtes Kreuz auf der Stirn. :D

Lupusmagnus hat gesagt…

Also früher waren die Artikel zu dem Thema besser...da wurden wenigstens noch die richtigen Genres genannt (in dem Fall Death Metal und nicht Rock!!!) aber vermutlich war das für die Zielgruppe dieser Artikel zu kompliziert!?

WÄCHTER hat gesagt…

Dass Rockmusiker Christen hassen , ist ja nichts ungewöhnliches. Wichtiger ist es über versteckte Einstellungen zB bei den Grünen oder über familienfeindliche Haltungen und Bestrebungen von Politikern zu reden, damit man weis, woran man bei denen ist.

Die cide ist aber ganz klar eine okkulte satanische Band, der man besser kein Gehör schenkt.

Lupusmagnus hat gesagt…

Und wie in ihrem Fall auch kein Auge Wächter es heißt DEIcide was soviel wie Gottesmord bedeutet

Desweiteren...ROCK Musiker ist wohl der weiteste Begriff den sie wählen konnten im Bereich Death und Black geht es sehr stark um die Ablehnung der christlichen Religion. Dies ist absolut unbestritten.

ABER es ist ein Unterschied ob man das System ablehnt (für Metaller wird dann gern gleich von Hass gesprochen das ist eben true ;) ). oder wirklich jeden Menschen der Christ ist hasst. Es geht hierbei nun einmal auch sehr stark ums Image. Im Gegensatz zu religiösen Fanatikern geht von Metallern höchst selten eine Gefahr für andere aus egal wie hart, blasphemisch und "böse" die Texte auch sind.