Montag, 23. Mai 2011

Videos der Demonstration "1000 Kreuze für das Leben" in München am 21.5.2011



Kommentare:

G. Teska hat gesagt…

Ich bin froh, daß es noch Menschen in Deutschland gibt, denen die massenhafte Tötung von Menschenleben nicht egal ist, und die den Mut haben, sich gegen diese entsetzliche geistige Verwahrlosung zu wenden. Herzlichen Dank allen Teilnehmern.

Yoshimo hat gesagt…

Dieses Blog ist zu Schmalspur für so breite Videos...

Na ja: Rechtsklick aufs Video, "Toggle Fullscreen..." und im Vollbild dann oben rechts auf das Logo von Gloria.tv linksklicken. Und schon gehts ab zum *unbeschnittenen* Video .

Ist eigentlich schon jemandem Aufgefallen, dass bei diesen 1000-Kreuze-Märschen immer die gleichen 150 Hansel anwesend sind?

Franz Josef Mandel aus 41366 Schwalmtal hat gesagt…

Man stelle sich doch einmal, als ein Mensch, der logisch denken kann
diesen gesellschaftl. Irrsinn vor:
einerseits werden pro Tag ca. 1000
ungeborene Kinder abgetrieben. Aber
andererseits machen sich unsere
verantwortlichen jetzt massiv Sor-
gen, daß inzwischen auf dem deut-schen Arbeitsmarkt im bedrohlichem
Ausmaß einheimische Fachkräfte feh-
len. Wer jetzt bereit ist, logisch
zu kombinieren u. der brutalen
Wahrheit ins Gesicht sehen will,muß
zu der Erkenntnis kommen auch, wenn
sie einem nicht paßt: unsere poten-
tiellen, eigenen Fachkräfte konnten
nicht ins Leben kommen, denn sie sind in früheren Jahren abgetrieben
worden. So etwas hören gewisse Leu-
te nicht gern, weil sie sich stur
weigern, logische Schlußfolgerungen
zu vollziehen. Ja, hier hat der Hl.
Geist Gottes noch viel geistige
Aufklärung zu leisten. Aber es ist
inzwischen ernsthaft zu befürchten,
daß sich hier hartnäckige Verweige-
rung der Aufklärung sich querstellt

Yoshimo hat gesagt…

@ Franz Josef Mandel:

Ja genau, weil die 1.000 abgetriebenen Kinder pro Tag sich alle zu hochqualifizierten Fachkräften entwickelt hätten. Ihre Eltern haben für die Ausbildung ihres Nachwuchses auch üppig Geld - schließlich lassen sie die Kinder nur abtreiben, um das Vermögen für sich behalten zu können.

Sie mögen es wohl eher einfach, gell?

ich hat gesagt…

Habt ihr mal im fernsehen ne sendung gesehen, wos über geburtenstarke mütter ging?
Über 5 Kinder und hartz4 = hättste nich aufpassen können?
Anderseits: ich mach erst mal knete, damit ich dem kind was geben kann.
Und das mit 39+?
Ihr piept doch.
Für das leben: JA
Doch was solln die kreuze?
Mir zeigt es nur: mit euch ist es ein kreuz, denn diese kreuzheiligkeit bringt NICHTS; vielleicht für die, wohl immer gleichen, teilnehmer, asche aufs haupt.
Am problem vorbei, an den verhältnissen vorbei, in der wirkung nur fragen hinterlassend.
Kain erschlug abel; und das wirkt noch heute nach.
Warum tat er das?

Anonym hat gesagt…

Es soll mal nen könig gegeben haben, dem sich durch zugrapschen alles in gold verwandelt hat. Is prima zum knete kriegen, doch wilste in was beißen wirds auch gold und nicht mehr eßbar.
mußte vorher überlegen ob gold oder mampfe.
Jedes löst das problem auf seine art.
Kreuze sind für mich nur das gedenken an ein ereignis, doch die vernageln ein rechtzeitige überlegen und nen passenden weg.
Und das is für mich eine verwahrlosung.