Sonntag, 2. Februar 2014

Fotos der Demonstration am 1. Februar 2014 in Stuttgart gegen Bildungsplan 2015 (mehr Fotos folgen)

Die Demonstration wurde von Linksradikalen blockiert
Hans Christian Fromm
Viele Plakate und Transparente
Viele Fernseanstalten und Journalisten kamen
Massiver Polizeischutz war nötig
Vor dem Schloss
Natalie und Hans Christian Fromm
Inge Thürkauf, M. v. Gersdorff, Klagemauer TV

Kommentare:

666 hat gesagt…

Wer hat da gefilmt ? Die Vollpfosten von Klagemauer.TV bzw AZK oder andere Hirnis ? Sexualkunde ist also das selbe wie Sexualmord aha verstehe, kommt wohl davon wenn man regelmäßig Bild liest,RTL und Klagemauer.TV schaut und den Mist liest der hier einem für teures Geld angeboten wird ! Diese ganze Hysterie ist echt lächerlich, alles künstlich aufgeblasene Panikmache wie man sie heute ständig in den Medien findet ! Das schlimmste das für solche Spinner auch noch die Polizei vor Ort sein muss, die hätte sicher was sinnvolleres zu tun ! Echte Beweise für die Schädlichkeit von Sexualkunde auf Kinder gibt es keine, stattdessen wieder das übliche Geschwätz "Verstoß gegen Christliche Werte" usw !

Franz Josef Mandel hat gesagt…

An "666 hat gesagt": Wozu existiert eigentlich im GG der Artikel 6 ? In diesem Artikel wird ohne viele Worte zu machen, wie es ja offensichtlich die hartnäckigen Gegner den Eltern es stets mit wortreichen Klimmzügen so anschaulich vormachen. Im Art 6 GG ist eindeutig festgelegt, daß zu aller erst den Eltern das Recht und die Pflicht zur Erziehung ihrer Kinder zukommt und nicht etwa dem so mächtigen Staat. Der Staat kann und darf erst dann an die Stelle der Eltern treten, wenn die Eltern nachweislich versagen oder die Eltern ausdrücklich die staatlichen Instanzen, wie das Jugendamt um unterstützende Hilfe ersuchen. Daß der Staat versucht, sich als erste Instanz vorzudrängen, erinnert an die allzu bekannten massiven Praktiken der Nazis - entsprungen ihrer menschenfeindlich Doktrinen. Allzu bekanntermaßen und penetrant sind und waren es auch in unserer heutigen Bundesrepublik Deutschland auffallend gewisse "rot"-
programmierte Politikerkreise.
Sie wollen offenbar den Art 6 GG
nicht akzeptieren, weil sie wie fanatisch ihre linken Gesellschafts-Dogmen auf jeden Fall durchsetzen wollen. so etwas nennt man "blindwütig"! Sie können oder wollen nicht kapieren: Elternrecht ist Naturrecht ! Das hat das Christentum nicht erfunden; aber wer genau hinter die links-ideologischen Hintergründe schaut, dem wird unmißverständlich deutlich: wem hier eigentlich der offensichtliche Haß gilt. Haß macht blind und die Betroffenen sind inzwischen so blind geworden, daß sie selbst unfähig geworden sind, dieses an sich selbst erkennen zu können.

Old Geezer hat gesagt…

@F.J.Mandel:

WENN die Eltern diese Aufgabe erfüllen KÖNNEN und es erwartungsgemäß in ihrer Mehrheit auch tun.
Bei Sexualaufklärung und biologischem, medizinischem oder rechtlichen Fachwissen kann man dieses mit Fug und Recht in Frage stellen und daher anordnen, daß hier die Schulen hie ein paar Eckdaten liefern.

Sollten sich einige Eltern dafür interessieren und tatsächlich selber diese Aufgabe übernehmen, so ist kein Schaden entstanden, tun die Eltern es wie so oft nicht, so haben die Kinde wenigstens einen groben Überblick über den Stand des Wissens und der Dinge gemäß aktuellem wissenschaftlichen und gesellschaftlichem Konsens, auf de sie aufbauen können.