Dienstag, 2. Mai 2017

Für Deutsche ist Familie Bedingung, um wirklich glücklich zu sein

Eine neue Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach fand heraus, dass für 72 Prozent der Deutschen die Familie unverzichtbar ist, um sich glücklich fühlen zu können.

Lediglich 17 Prozent sind der Auffassung, auch alleine könnte man glücklich werden.

Die Zahlen bestätigen vorherige Umfragen.

Das ergab beispielsweise eine Umfrage von Forsa für die Zeitschrift „Eltern“: 67 Prozent möchten in einer klassischen Familie leben. Etwa 25 Prozent in einer Großfamilie mit drei Generationen. 86 Prozent der noch kinderlosen jungen Frauen und 88 Prozent der Männer wünschen sich Kinder..

Andere Partnerschaftsformen, wie etwa Patchwork, werden kaum als wünschenswert erachtet.

Eine umfassende Befragung von Axel Springers Internetportal Celepedia hat ergeben, dass für 70 Prozent der 12 bis 24-Jährigen die Familie der wichtigste Bezugspunkt in ihrem Leben ist, weit mehr als Freunde oder Kontakte in den sozialen Netzwerken.

85 Prozent der 9- bis 14-Jährigen fühlen sich in ihrer Familie gut oder sehr gut, so das „LBS-Kinderbarometer“.

SPD und Bündnis90/Grüne missachten diese Wahrheiten und kündigen an, im Falle eines Wahlsieges die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Dies ist nichts anderes als ein frontaler Angriff auf das Rechtsempfinden der Bürger, auf das Grundgesetz  und auf die christlichen Wurzeln Deutschlands, der energisch und entschlossen abgewehrt werden muss.


Unterstützen Sie bitte deshalb die Aktion „Kinder in Gefahr“. Sie helfen uns die Öffentlichkeit über diesen Angriff auf unsere Kinder aufmerksam zu machen mit Ihrem "Like" unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/aktionkig/ Danke!    

Keine Kommentare: