Dienstag, 23. August 2016

Todeslogik - folgt der Pränataldiagnostik die postnatale Abtreibung?

Mathias von Gersdorff

  Das Gremium der Selbstverwaltung von Ärzten und Kassen, der "Gemeinsame Bundesausschuss“, erwägt zur Zeit, ob ein Bluttest, mit dem bei schwangeren Frauen festgestellt werden kann, ob ihr ungeborenes Baby mit Trisomie 13, 18 oder 21 (Down Syndrom) auf die Welt kommen wird, von den Krankenkassen bezahlt werden sollen.

Für diese Maßnahme spricht sich unter anderen der Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery aus. Seine Begründung: Ein Bluttest ist eine sogenannte „nicht invasive Methode“ im Gegensatz zur riskanten Fruchtwasseruntersuchung.

Das bedeutet konkret: Nachdem man sich per Pränataldiagnostik de facto auf ein Selektionsverfahren eingelassen hat, werden die Selektionsverfahren immer effizienter. In dieser Logik des Todes macht es also durchaus Sinn, Bluttests einzuführen, die die alten und gefährlichen invasiven Fruchtwasseruntersuchungen ersetzen sollen.

Der nächste Schritt wäre die postnatale Abtreibung. Auch Bluttests sind nämlich nicht ganz sicher. Außerdem sind Spätabtreibungen kompliziert und gefährlich. In der Logik des Todes wäre es also effizienter, die natürliche Geburt abzuwarten und erst dann zu entscheiden, ob man das Kind tötet.

Diese barbarische Praxis ist übrigens schon in den Niederlanden unter gewissen Voraussetzungen möglich.


Wir dürfen uns nicht darauf verlassen, dass es in Deutschland nicht zu solchen Fällen kommen wird. Auch in Deutschland sind Abtreibungen bis unmittelbar vor der Geburt erlaubt, falls die körperliche oder seelische Gesundheit der Mutter in Gefahr ist. Diese Abtreibungen sind eigentlich nur bei Vorliegen einer sogenannten „medizinischen Indikation“ erlaubt. Doch in dieser Indikation ist beispielsweise enthalten, dass die Frau aufgrund der Austragung des Kindes psychische Probleme bekommen könnte.

In Deutschland gibt es wenige Spätabtreibungen. Dennoch haben diese nicht unerheblichen Einfluss auf die Einstellung der Gesellschaft in Bezug auf das Leben der ungeborenen Kinder, wenn man diese bis zur letzten Minute vor der natürlichen Geburt vernichten darf.

Und wie kommt es dazu: Meist handelt es sich um Kinder, die eine schwere Krankheit haben. Angesichts der Tatsache, dass man eine solche Krankheit niemals mit völliger Sicherheit diagnostizieren kann, stellt sich die Frage, wieso man nicht die Geburt abwartet, um die Gesundheit des Kindes zu prüfen? Dann entscheidet man erst, ob das Kind leben soll oder nicht.

Wendet man pränatale Diagnostik an, um zu entscheiden, ob man das Kind haben möchte oder nicht, begeht man – moralisch gesehen – eine dem Neonatizid gleichwertige Untat. Nur die gesetzliche Lage hindert diese Person, auf die natürliche Geburt zu warten, um zu dieser Entscheidung zu kommen.

Aufgrund des enormen technologischen Fortschritts der vorgeburtlichen Diagnostik ist die begriffliche Unterscheidung zwischen Spätabtreibung und Neonatizid überholt. Es würde nicht überraschen, wenn bald jemand die Legalisierung des Neonatizids fordert, um so die hohen Kosten der vorgeburtlichen Diagnostik sparen zu können, um nicht von den gigantischen Forschungskosten zu sprechen. All das würde wegfallen, wenn man die Tötung von Neugeborenen legalisierte.

Am radikalsten hat sich der australische Philosoph Peter Singer für die Euthanasie von Kindern eingesetzt. Sein Buch „Muss dieses Kind am Leben bleiben? Das Problem schwerstgeschädigter Neugeborener“ provozierte Wellen der Empörung. Das bedeutete keineswegs, dass sich Singer dadurch ins Abseits gestellt hatte. Im Jahr 1999 wurde sein Buch „Wie sollen wir leben – Ethik in einer egoistischen Zeit“ von DTV herausgegeben. Am 8. Juni 2011 erhielt er den „Ethik-Preis der Giordano-Bruno-Stiftung“.

Am 24. Juli 2011 wurde er von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung interviewt, wo er beispielsweise folgendes von sich geben konnte: „Wenn die Prognosen schlecht sind, das Baby sehr leidet und vielleicht in ein paar Wochen sowieso sterben würde, halte ich es für besser, dieses Kind nicht länger leiden zu lassen, sondern es gleich zu töten.“ Mitnichten wird Singer von der großen Presse ausgegrenzt.

Peter Singer steht nicht alleine da. Im Jahr 2012 haben die Bioethiker Alberto Giubilini und Francesca Minerva in einem Aufsatz für das Journal of Medical Ethics erneut die Frage aufgeworfen, ob Kinder mit schweren körperlichen oder geistigen Schäden nicht getötet werden dürften.

Es gab eine Welle der Empörung. Die "Ärzte Zeitung" veröffentlichte am 5. März 2012 einen Kommentar zur Debatte um die Aussagen der beiden Bioethiker, der sie als „langweilig“ bezeichnete: „Auch Skandale können langweilen. Um einen solchen Skandal handelt es sich bei dem jüngst veranstalteten Theater rund um eine Veröffentlichung im Journal of Medical Ethics. Unter dem Titel ‘Abtreibung nach der Geburt: Warum sollte das Baby leben?’ legen die australischen Philosophen Dr. Francesca Minerva und Dr. Alberto Giubilini darin die Gründe dar, unter denen sie die Tötung von Neugeborenen für erlaubt halten. Diese Gründe sind, kurz gesagt, all jene, unter denen noch während der Schwangerschaft eine Abtreibung statthaft gewesen wäre.“

Grund für Empörung gibt es also nicht, so der Autor des Kommentars. Ist sein moralisches Empfinden abgestumpft? Ist er einfach zynisch? Das will ich nicht beurteilen. Allerdings hat er Recht, wenn er behauptet, die Aufregung über die Aussagen von Giubilini und Minerva sei aufgrund der hohen Zahl von Abtreibungen nicht frei von Heuchelei: „Allerdings wird man dann der Frage nicht ausweichen können, weshalb allein in Deutschland Jahr für Jahr mehr als 100.000 Feten ganz legal abgetrieben werden dürfen – die meisten davon, so wird man annehmen müssen, ganz gesund.“

Minerva und Giubilini haben damit ein Gespür für die Willkür geweckt, die jeder Fristsetzung für eine Abtreibung anhaftet. „Die Zumutung solcher Willkür muss jede Gesellschaft aushalten, die eine Fristenlösung akzeptiert. Ist ein solcher Kompromiss nach langem Ringen gefunden, sollte man ihn nicht ohne Not in Frage stellen.“

Die Bemerkung ist nicht deplatziert und trifft den Kern der Sache: Das Recht auf Leben kann nicht irgendwie aufgeteilt werden. Man hat es oder man hat es nicht. Das Alter, der Schwangerschaftsmonat, sind eigentlich irrelevant. Wieso darf man in Deutschland gemäß Paragraph 218 StGB bis einschlißelich zum dritten Monat einschließlich straffrei abtreiben, am Tag danach nicht mehr? Die Gründe für diesen Stichtag sind schon seit langem wissenschaftlich und moraltheologisch widerlegt.

Auch die schrittweise Legalisierung der Sterbehilfe fördert die Gewöhnung an die Idee, in bestimmten Fällen sollte die Neugeborenentötung doch erlaubt sein: In Belgien ist die Euthanasie von Kindern schon möglich. Das Gesetz in seiner jetzigen Fassung erlaubt es jedoch nicht, Säuglinge zu töten, denn die Person muss die Tötung bei vollem Bewusstsein verlangen. Doch solche Entwicklungen gewöhnen an die Idee, auch Säuglinge in bestimmten Situationen töten zu dürfen.

In „Muss dieses Kind am Leben bleiben?“ beschreibt Peter Singer genau diesen Umstand: „Wäre aktive Euthanasie ganz allgemein für jeden Menschen verfügbar (damit meint er auch Säuglinge, obwohl sie nicht einwilligen können, Anm. M. v. G.), in dessen Interesse es ist zu sterben, würde sich die Unterscheidung zwischen Neugeborenen und anderen – und damit die Notwendigkeit einer Altersgrenzziehung – in der Tat weitgehend erübrigen.“

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hätte Gersdorff Mutter abgetrieben wäre er uns erspart geblieben !

NikoBelik1 hat gesagt…

Super,dann stirbt das Kind eben nach der Geburt oder kommt tot zur Welt,es kann auch sein dass es schwer behindert ist und sein Leben lang auf Hilfe angewiesen,das ist natürlich viel besser ! Neonatizid ( also lateinisch/griechisch: Neugeborenentötung)
,warte mal in der Bibel stand das doch auch,so ganz neu ist das also nicht !
China und Indien haben sich durch die Praxis selektiver Abtreibung weiblicher Föten einen Namen gemacht. Kurz gesagt das Kind wird abgetrieben weil es das falsche Geschlecht hat,das ist echt krank,wo sind hier die Demos gegen so was ?
Die Giordano-Bruno-Stiftung (der ich auch angehöre) ist eine Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung,die unter anderem gegen Religiösen Einfluss kämpft und das Christentum bzw die Kirche/Religion kritisiert ! Sie berät die Leute zum Thema Kirchenaustritt und Abwendung von Religiösen Dogmen ! Giordano Bruno wurde wurde durch die Inquisition der Ketzerei und Magie für schuldig befunden,in Wirklichkeit ging es aber darum das Wissen verbreitet hat das für die Kirche eine Gefahr bedeutete hat,sein Bücher und Schriften wurden verboten weil in ihnen verbotenes Wissen stand !Wieder einmal mehr beweist Herr Gersdorff das hier nicht um wirklich um Kinder geht sondern nur darum das Abtreibung genau wie Sexualkunde u.v.m gegen das ( besser gesagt sein )Christliche Weltbild mit seinen veralteten Moral&Wertevorstellungen verstößt ! MFG Niko

PS: Das ist keine Beleidigung sondern die Wahrheit !

Angie K. hat gesagt…

Na ja. Ein Kind, das schon da ist, und sei es ohne Füße und mit Stummelärmchen, zu töten, ist nochmal ein anderes Kaliber. Dieses Kind hat schon seinen ersten Schrei getan, atmet womöglich normal und Jeder sieht sein niedliches Gesichtchen. Da fällt abstraktes Tötungsdenken schwerer als im abgedunkelten Ultraschallraum mit lediglich irgendwelchen schwarzweißen Umrissen.

Ich empfehle Jedem, sich folgende drei amerikanischen Filme anzuschauen, und zwar genau in dieser Reihenfolge:

1.) Gattaca (1998, mit Jude Law)

2.)I, Robot (2004, mit Will Smith)

3.)A.I. - Künstliche Intelligenz (2001, wiederum mit Jude Law)

In allen Filmen werden die wichtigsten moralisch-ethisch-philosophischen Fragen zu diesem Themenkreis beleuchtet.

Ich verorte Gattaca in das Jahr 2050; I, Robot nach 2070 (und nicht, wie im Film angedeutet, 2034, da sind die Amis mal wieder zu hastig; A.I. - Künstliche Intelligenz schließlich nach 2090.

Das natürlich nur unter der Voraussetzung, daß wir uns bis dahin nicht gegenseitig ausradiert haben. Die Gefahr besteht, egal, ob Hitlery oder Trumpeltier ins Weiße Haus einziehen.

Na, habt Ihr schon Vorräte angelegt?

Angie K. hat gesagt…

Na ja. Ein Kind, das schon da ist, und sei es ohne Füße und mit Stummelärmchen, zu töten, ist nochmal ein anderes Kaliber. Dieses Kind hat schon seinen ersten Schrei getan, atmet womöglich normal und Jeder sieht sein niedliches Gesichtchen. Da fällt abstraktes Tötungsdenken schwerer als im abgedunkelten Ultraschallraum mit lediglich irgendwelchen schwarzweißen Umrissen.

Ich empfehle Jedem, sich folgende drei amerikanischen Filme anzuschauen, und zwar genau in dieser Reihenfolge:

1.) Gattaca (1998, mit Jude Law)

2.) I, Robot (2004, mit Will Smith)

3.) A.I. - Künstliche Intelligenz (2001, wiederum mit Jude Law)

In allen Filmen werden die wichtigsten moralisch-ethisch-philosophischen Fragen zu diesem Themenkreis beleuchtet.

Ich verorte Gattaca in das Jahr 2050; I, Robot nach 2070 (und nicht, wie im Film angedeutet, 2034, da sind die Amis mal wieder zu hastig); A.I. - Künstliche Intelligenz schließlich nach 2090.

Das natürlich nur unter der Voraussetzung, daß wir uns bis dahin nicht gegenseitig ausradiert haben. Die Gefahr besteht, egal, ob Hitlery oder Trumpeltier ins Weiße Haus einziehen.

Na, habt Ihr schon Vorräte angelegt?

ALF hat gesagt…

XD Noch nicht,ich warte noch auf einen Artikel auf dieser Seite zum Thema Weltuntergang,schuld daran haben sicher die Homosexuellen,Sexualkunde,Moderne Musik usw !

Lehrer i.R. hat gesagt…

Die Datierungen von Angie K. erscheinen nicht ganz unrealistisch, wenn die Wissenschaft frei und zielstrebig an diesen Dingen arbeiten könnte. Doch wird dies deshalb nicht möglich sein, weil in absehbarer Zeit der Islam hier und weltweit das Sagen haben wird, und dann wird die Scharia die Basis des Erlaubten bilden, also Religion und Staat werden eins sein. Dann gibt es keine freie Forschung mehr, keine Musik - geschweige denn Pop-Musik - auch andere „Errungenschaften“ westlicher Kulturen werden verschwinden, denn der Prophet hat es so verfügt.
Dieses Szenarium entspringt durchaus nicht meiner eigenen Fantasie, sondern ein Mann aus den Reihen der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde hat mir das voller Überzeugung vor Kurzem so geschildert, und wer den Koran kennt, der weiß, dass das Anstreben dieses Zustandes der absoluten Vereinheitlichung von Religion und Staat durchaus aktuell geblieben ist.
Wissenschaftler haben - schon vor dem Flüchtlings-Zustrom von 2015 - vorausgesagt, dass die Moslems bis zur Mitte unseres Jahrhunderts flächendeckend in Westeuropa einen Bevölkerungsanteil von etwa 40% stellen werden, aufgrund ihrer deutlich höheren Nachwuchsrate, nicht zuletzt wegen der Vielehe, die bei uns ja staatlich für die Muslime schon geduldet wird. Dann wird in irgendeiner freien, geheimen Wahl die Staatssache in eben jene Hände fallen.
Wer diese absolut realitätsnahe Entwicklungs-Prognose bezweifelt, der ist nicht umfassend genug informiert, und die laufenden Fehlentscheidungen seitens der politisch Verantwortlichen, die Parallelgesellschaften geradezu provoziert, ebnen diesem Trend geradezu den Boden: Echte Integration hat es bei uns bisher leider kaum gegeben, und die abtrünnig Gewordenen muslimischer Provenienz müssen zurückkehren oder gelten dann, wie Juden, Christen und Heiden, als „Ungläubige“.
Aus Altersgründen werden viele von uns diesen Zeitpunkt nicht mehr erleben, doch wird es leider unsere Kinder und Enkel betreffen, die sich dann entscheiden müssen, ob sie sich konvertierend unterwerfen oder das Opfer der Willkür der dann Herrschenden werden.

Hulk hat gesagt…

Lehrer i.R,ihnen ist schon klar das es sich um Filme handelt,genauer gesagt um Si-fi Filme ! Das Christentum bzw die Kirche macht das selbe, streng gläubige Christen sind doch genau so gegen jeden Wissenschaftlichen Fortschritt und hätten am liebsten wieder eine Zeit wie vor 300 Jahren ! Das Thema Flüchtling ist nicht neu,ein Blick in die Geschichtsbücher zeigt das ! Die meisten Muslime leben hier angepasst,viele von ihnen wenden sich sogar vom Glauben/Religion ab und leben die Westliche Freie Lebensart mit allen Freiheiten ! Ihr Kommentar klingt wie einer aus der Rechten Ecke !

Lehrer i.R. hat gesagt…

Hulk, Sie haben mal wieder nicht weit genug gedacht, sonst hätten Sie besser verstanden, um was es eigentlich geht! Sie ätzen immer gegen das Christentum als in der Vergangenheit verharrend und attestieren den hier lebenden Moslems den Fortschritt. Hieran zeigt sich, dass Sie vom Islam kaum eine Ahnung haben. Sie sagen „Die meisten Muslime leben hier angepasst“ ... Genau mit dieser Behauptung outen Sie sich als völlig uninformiert, was die wahren Zusammenhänge im Islam betrifft!
Und mir dann eine rechte Haltung - vielleicht sogar rechtsextrem - zu unterstellen, ist bodenlos dümmlich, denn ich beziehe mich auf in interessierten und informierten Kreisen wohlbekannte Zusammenhänge, die Ihnen bisher offenbar entgangen sind, und bewerte diese rein sachlich. Hätten Sie, wie ich, den Koran gelesen und bestimmte Beschreibungen über Mohammeds Leben, wüssten Sie gerechter zu bewerten. Aber das können Sie ja noch nachholen!

NikoBelik1 hat gesagt…

Aha,wie machen die "Bösen Moslems" das bitte ? Mal eben das Grundgesetz auser Kraftsetzen und hier einen Gottesstaat einrichten ohne das es jemand merkt,ist klar !
Wählen wir alle die AFD,die verhindern das,nebenbei schaffen wir die Partei der Grünen ab,die sind ja auch Böse wie die Moslems ! Klar,die Moslems sind die Bösen,die haben eben den falschen imaginären Freund ! Welche Quellen sind das bitte aus denen sie ihre Infos beziehen ? Bitte kommen sie nicht mit hohlen Seiten wie Klageamuer.tv,COMPACTTV oder dem dämlichen Koop Verlag !

Lehrer i.R. hat gesagt…

Das musste ja kommen: NikoBelik1 konnte sich mal wieder nicht einer sehr oberflächlichen Angriffs-Tirade enthalten. Dann wieder die leierähnliche Forderung nach Quellen-Angabe unter Ausschluss derjenigen, die er schon besucht hat, die aber nicht in seine Ideologie passen. -
Hier also meine Empfehlung: Den Koran ganz lesen (Zeitaufwand etwa 6 bis 7 Stunden) und auch einige Hadithen studieren (Lebensbeschreibugen im Zusammenhang mit Mohammed), um diesen Religionsstifter besser kennen zu lernen. Die Sprache des Korans ist oft wunderschön, zum Inhalt muss sich jeder selbst sein Urteil bilden. Erst dann kann man ermessen, wie ein junger Mann ausgerichtet ist, der im Islamunterricht im Sinne des Korans jahrelang erzogen wurde.
Ein ergänzender Schritt wäre es, in jenem Schrifttum zu lesen, das sich mit dem Islam analytisch auseinandersetzt.
Man muss sich die Schriften gar nicht kaufen, denn man findet viele davon im Internet, und es ist sinnvoll, mehrere Übersetzungen des Korans - zumindest partiell - miteinander zu vergleichen, denn nicht alles ist wörtlich in jeder Fassung identisch.
So, und wenn man ein solches Pensum absolviert hat, weiß man schon deutlich besser als die meisten Zeitgenossen, was den Islam und seine Anhänger auszeichnet. Ein solches Maß an Informationen fehlt leider den meisten Politikern - egal welcher Partei sie angehören, und das ist auch der Grund für so manche politische Fehlentscheidung in unserer Zeit.
Ich selbst habe mit einigen Moslems intensiv gesprochen (hier geborene oder Flüchtlinge), mir den einen oder anderen Vortrag zur Flüchtlingssituation in Europa life angehört und mit so manchem Politiker geredet, und immer wieder ist so ein gewisses Maß an Berührungsangst mit dem Thema Islam zu spüren - wohl auch deshalb, weil bekannt ist, dass etliche Persönlichkeiten, die zu diesem Thema Schriften verfassten, seit deren Veröffentlichung unter Polizeischutz stehen, weil sie in den Augen der Moslems deren Propheten und Glauben beleidigt haben.
Warum Sie im Zusammenhang mit meinen Erklärungen mir indirekt unterstellen, ich sehe die Moslems als „die Bösen“ an, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Zu einem solchen Schluss kann nur jemand kommen, der keine echten Informationen zu dieser Weltreligion hat und deshalb überhaupt nicht weiß, um was es eigentlich geht.
Wie gesagt, das lässt sich ändern - arbeiten Sie daran!

Anonym hat gesagt…

Lehrer i.R. - mit dem Verlangen an NikoBelik, sich der Mühe des Lesens zu unterziehen, überfordern Sie ihn maßlos.
Er scheitert ja bereits an kurzen Texten kläglich.
Das einzig Tröstliche an der kommenden Situation ist, dass der Bordellunterricht aus den Schulen sehr schnell wieder verschwinden wird, samt der 60 Geschlechter und allerlei anderer Triebtäter.
Ebenso unterbliebe die Zerschlagung der echten Familie-Verbände.
Die aktuellen abscheulichen Euthanasie-Bestrebungen, bei denen man sich wirklich fragt, ob die Befürworter nicht noch eines Tages die Eugeniker des 3. Reiches nachträglich zu Helden erklären wollen, würden dann ebenfalls enden.
Und alle Belike würden in tiefes Schweigen versinken.

NikoBelik1 hat gesagt…

Lehrer i.R. mal wieder und einer der zu feige ist einen Namen zu nennen,na jedem das seine !
Wenn Menschen beschützt werden müssen die etwas gegen den imaginären Freund einer Religiösen Gruppe gesagt haben,zeigt das doch deutlich schädlich Religiöser Fanatismus ist,im Christentum gibt zwar keine Gewalt,dafür aber den Blasphemie-Paragraphen,weil ja keiner die Religiösen Gefühle der streng Gläubigen verletzen darf oder sich lustig machen über schwachsinnige Geschichten aus der Bibel! Wer blind das befolgt was in einem lächerlichen alten Buch steht dem ist nicht zu helfen, schön das Hirn ausschalten und darauf vertrauen das Religion und der imaginäre Freund alles regeln wird ! Bordellunterricht,aha,nicht schlecht,da hat einer wieder Klagmuer.tv oder andere Religiöse Seiten besucht oder haben wir uns bei den Rechten von CompactTV umgehört ? Wie sieht so ein Unterricht aus ? Sicher kommen nur wieder Ausflüchte und und lächerliche Unterstellungen !


*Doch wird dies deshalb nicht möglich sein, weil in absehbarer Zeit der Islam hier und weltweit das Sagen haben wird, und dann wird die Scharia die Basis des Erlaubten bilden, also Religion und Staat werden eins sein. Dann gibt es keine freie Forschung mehr, keine Musik - geschweige denn Pop-Musik - auch andere „Errungenschaften“ westlicher Kulturen werden verschwinden, denn der Prophet hat es so verfügt.* Also sind Moslems doch die Bösen oder auf jeden Fall die die keinen Fortschritt wollen und sich nicht anpassen ! Dumm nur das das streng gläubige Christen dasselbe wollen,ein Blick auf Christliche Seiten wie diese hier reicht für ein Bestätigung ! Schaffen wir den ganzen nutzlosen Religion Mist einfach ab,dann haben wir noch keinen Frieden aber auf jeden Fall eine Menge weniger Probleme udn Kosten !

ALF hat gesagt…

Klagemauer.tv die haben gestern wieder den Vogel abgeschossen,das Thema "Disney beeinflusst die Kinder",die Bösen Disney Filme bringen die Kinder dazu in versteckten Botschaften Satan an zu beten und Sex zu haben,genau so ist es !

Lehrer i.R. hat gesagt…

NikoBelik1, es hat offenbar überhaupt keinen Sinn, mit Ihnen zu diskutieren, da Sie einfach nicht willens und in der Lage sind zu differenzieren: Was Religionen betrifft, wird von Ihnen alles in einen Topf geworfen und verrührt. Sie kennen weder das Wesentliche am Christentum, noch haben Sie die geringste Ahnung, was das Wesen des Islam ausmacht, sonst würden Sie keinen solchen Unsinn ablassen! Auch Ihr Bekenntnis zur Giordano-Bruno-Stiftung kann man nicht ernst nehmen, denn wahrscheinlich machen Sie sich da auch nur an den gröbsten Theorien fest, weil Sie sich um tiefer gehende Feinheiten ohnehin nicht kümmern, offenbar weil Sie diese gar nicht erst erkunden wollen und deshalb auch nicht verstehen können.
Noch einmal: Bevor man so komplexe Dinge wie Religionen beurteilen kann, muss man sich zuvor gewissenhaft und umfassend informiert haben, sonst bearbeitet man die sensibelsten Zusammenhänge nur mit dem gröbsten Hammer. Wer die Anstrengung von umfassenden Erkundungen nicht stemmen kann oder will, der sollte sich mit seinen plumpen Vorurteilen aus der Diskussion heraushalten, denn er outet sich immer nur wieder als störrisch und vergrößert damit ständig die eigenen Scheuklappen, weil er nur seine eigenen beschränkten Gedankengänge gelten lässt.

NikoBelik1 hat gesagt…

Klar,wer Religion kritisiert ist dumm und nicht in Lage zu differenzieren ! Lehrer i.R hat aber den vollen Durchblick udn klüger als alle anderen ! Ich informiere mich immer sehr gut und weiß von ich spreche ! Von ihnen kommen wie immer keine echten Argumente sondern nur wieder Unterstellungen die Verteidigung der Religion besonders die Christliche !

ALF hat gesagt…

Lehrer i.R,anstatt hier gegen Niko und andere Religionskritiker zu hetzen bringen sie doch mal echte Argumente und widerlegen Nikos Aussagen,zeigen sie uns den tollen nutzen und Verdienste des Christentums bzw der Religion ! Schon gemerkt das ohne Niko hier nichts los wäre,offenbar nimmt man diese lächerliche Seite nicht Ernst oder kaum jemand kennt sie,außer vielleicht ein Handvoll Spießer,Konservative und streng Gläubige Christen die wieder ins vorletzte Jahrtausend zurück wollen !

Anonym hat gesagt…


Ein Atheist stirbt und kommt in die Hölle

Dort wundert er sich schon ein wenig: Palmenstrand, blauer Himmel, Strandpartys, Cocktailbars…
Ein Teufel kommt an und begrüsst den Neuling: „Moin, willkommen hier! Hier ist den Begrüssungsdrink, die Cocktails sind frei, feier schön!“
Der Mann wundert sich immer noch, denkt sich dann aber: „Hey, was solls! So kann es ruhig bleiben!“
Er feiert also, bechert seine Drinks, flirtet fleissig und hat auch sonst viel Spass.
Eines Tages macht er eine Wanderung durch die Landschaft und hört auf einmal ein leises wimmern. Er wundert sich und beschliesst, der Sache auf den Grund zu gehen. Er folgt dem wimmern, das immer lauter wird und zu einem schaurigen Wehklagen ausartet. Schliesslich kommt er an ein grosses, tiefes Loch. Dort unten sieht er dann die Hölle, wie sie beschrieben wird: Feuer, Lava, gequälte Seelen, etc.
Voller Panik rennt er zum nächsten Teufel am Strand und erzählt ihm davon. Darauf antwortet der Teufel: „Ach das….das sind die Katholiken, die wollen das so.“

Lehrer i.R. hat gesagt…

Nachdem der Atheist am nächsten Tag seinen Alkohol-Rausch ausgeschlafen hat, geht er diesmal in eine andere Richtung, denn alles, was er bisher gesehen hat, ist ihm langweilig geworden.
An den Rändern dieses einsamen Weges feiern keine Halbnackten, doch das wird ihm in seinem Nach-Rausch gar nicht recht bewusst.
Als er an einen Abhang kommt, fliegt dicht über ihn ein Schwarm seltsamer kleiner Wesen hinweg. Wie er diesem noch erstaunt nachschaut, verliert er den Halt und rutscht hinab - immer weiter, unaufhaltsam, und ihm schwinden die Sinne.
Als er wieder zu sich kommt, findet er sich in einem Eisblock wieder, vollkommen erstarrt, und sein Blick ist steil nach oben fixiert. Immer wieder ziehen dort solche Schwärme vorbei, wie er ihn vor seinem Sturz gesehen hat - er kann die Augen nicht schließen, kann nicht schlafen und erleidet Höllenqualen in der Kälte, die ihn nicht tötet.
Doch bald schon wird ihm Aufklärung zuteil, denn eine Stimme spricht zu ihm:
„Diese Schwärme sind Seelen von Menschen, die in den Himmel auffahren. Wärest du in das Fegefeuer gesprungen, hätte es auch dich gereinigt, und auch du hättest einen Platz bei Gott gefunden. So aber bleibst du hier an diesem Ort, in der wahren Hölle, für immer und ewig, denn für dich gibt es kein Zurück!“

Anonym hat gesagt…

Die Hölle existiert und ich bin da,aber nicht mehr lange die Scheidung ist eingereicht und die neue Wohnung ist bald fertig !

Jesus hat gesagt…

Wau ,gleich 2 Flachwitze, das ist doch was !Wahre Liebe gibt es eben nur unter Männern,oh da habe ich mich mich verplappert ich kleiner Schlingel,gleichkommt Detlef als Katholisches Schulmädchen und ich muss mir noch ne Strafe ausdenken !

Lehrer i.R. hat gesagt…

Sowohl von gewissen stilistischen Merkmalen wie auch von gewissen Rechtschreibe- und Zeichensetzungs-Besonderheiten her ist mit großer Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass es sich bei Hulk, Alf, Anonym vom 26. August 2016 um 14:39 und Jesus vom 26. August 2016 um 14:54 um ein und dieselbe Person handelt - und der „Urvater“ von allen könnte NikoBelik1 sein, denn dessen geistiges und grammatikalisches Erbgut findet sich bei all den Genannten.
Sollte ich mich irren - was ich nicht glaube, bitte ich dann, diese Unterstellung zu entschuldigen.
Meine „Argumente“: Bis auf ganz wenige Ausnahmen kein Leerzeichen vor und hinter einem Komma, Leerzeichen vor den Ausrufezeichen - auch bei den ganz seltenen Fragezeichen. Außerdem sind Niko und Alf immer mal wieder zeitlich relativ eng verkoppelt. Vielleicht handelt es sich ja auch um Zwillingsbrüder, nicht nur geistig und syntaktisch!

NikoBelik1 hat gesagt…

Nein,ich schreibe immer unter dem selben Namen! Also was ist nun, zeigen sie allen wie "toll" das Christentum ist bzw Religion! Einen Bruder habe ich nicht,nur ne Schwester ! Jesus kann ich auch nicht sein,so alt bin noch nicht und das mit dem Wasser im Wein verwandeln klappt auch nicht!

mcm endzeit reporter hat gesagt…

Meine Seite ist eine christliche Seite, die sich zum Sohn Gottes Jesus Christus bekennt und die Bibel für das Wort Gottes hält. Auch gehen wir davon aus, dass die Gebote und Feste Gottes, wie z.B. der Sabbat, auch für Christen heute zu halten sind. Zwischen der Lehre des jüdischen Messias und dem römischen Christentum gibt es sehr große Unterschiede. Wir gehören keiner Religion oder Konfession an, weil ich glaube, dass Gott nie eine Religion gewollt hat, sondern ein Volk, das seine Gebote hält. McM beschäftigt sich mit den hebräischen Wurzeln des Messias, den Geschichten und Prophezeiungen der Bibel, mit der Endzeit, der New Age Bewegung, Geheimgesellschaften wie Bilderberger, Freimaurer und Illuminaten, mit der Neue Weltordnung und mit anderen Religionen wie dem Judentum oder den Islam. Ich glaube, dass Vater YHVH seinen Yeshua für uns dahin gab, damit wir durch das Opfer des Messias Vergebung unserer Sünden und das ewige Leben empfangen können. Wir glauben an keine Trinität wie sie in den Kirche heute gelehrt wird, sondern wir glauben an Gott den Vater und seinen Sohn, und halten den Heiligen Geist für die Kraft Gottes, die den Vater und den Sohn verbindet bzw. zusammenhält. Wir glauben außerdem, dass wir uns in der Endzeit befinden, deren Prophezeiungen sich vor unseren Augen erfüllen.

Anonym hat gesagt…

Wann kommt euer Jesus wieder ? ich hoffe der kleidet sich besser als damals weil heute Birkenstock Sandalen lange Haare Vollbart und Leinentücher tragen echt out sind.Gut das mit den Fischen vermehren und der Wasser/Wein Nummer ist ne feine Sache damit alleine kommt man heute nicht weit.

NikoBelik1 hat gesagt…

MCM ist wieder da,da macht sein Pfleger wohl gerade Pause! Also dann erzähl mal welche Anzeichen das sind und was auf uns alle zukommt,bin gespannt! Vielleicht kann uns Lehrer i.R aber auch weiter helfen,er ist doch so Allwissend !

Lehrer i.R. hat gesagt…

NikoBelik1, wo bleibt eigentlich Ihre Menschlichkeit? Oder haben Sie kein Mitgefühl mit Menschen, die christliche Lebensstile befürworten, die Sie selbst ablehnen, aber dennoch Mitmenschen sind? Ihre zum Teil recht sadistischen Bemerkungen zu mcm endzeit reporter lassen davon nichts spüren. Man sollte doch über Gedanken anderer erst ein wenig oder auch intensiver nachsinnen, bevor man sich auf ein solches Bewertungsniveau begibt, wie Sie das immer wieder mal tun. Auch die Giordano-Bruno-Stiftung lehrt kein solches Verhalten!

Und dann wettern Sie pauschal gegen alle Christen und verspotten Jesus, der doch von den Menschen Nächstenliebe fordert, damit sie gut, sinnvoll und würdig miteinander leben können.
Das ist etwas ganz Wesentliches, und damit ist alles, was vorher Gegensätzliches in der Bibel gesagt ward, überholt und außer Kraft gesetzt. Das sollten Sie endlich begreifen, und nicht ständig andere Deutungen unterstellen, die auch nur von solchen Menschen gelebt werden, welche die Botschaft von Jesus nicht verstanden haben oder sogar grundsätzlich ablehnen.

Es gibt bestimmt Anderes im Lebensumfeld, was man kritisch angehen sollte, als ständig Menschen zu diffamieren, die doch keinem etwas Böses tun. Gewiss gibt es auch unter Christen Eiferer, die sich nicht gänzlich im Sinne der Botschaft Jesu verhalten, doch dann muss man zur Kenntnis nehmen, dass diese sich nicht ausgesprochen christlich verhalten und dies erst noch begreifen und lernen müssen, was gewiss nicht immer leicht ist.

Also bitte doch lieber Mensch unter Menschen sein, als dauernd mit der verbalen Keule auf bestimmte Menschengruppen einzuschlagen. Oft kann man aus der Beobachtung von Fehlern anderer Anstoß und Fähigkeit gewinnen, das eigene Verhalten zu prüfen und eventuell dann und wann etwas zum Besseren hin verändern - zum Nutzen aller.

NikoBelik1 hat gesagt…

Ich bin sehr Mitfühlend und setze mich für andere ein,ich arbeite nebenbei in einer Werkstatt für Behinderte und mache Späße mit ihnen,berate sie,helfe ihnen im Alltag u.v.m! MCM ist ein Fanatiker der sich nicht mal die Mühe macht sich mit den Themen die er anspricht wirklich zu beschäftigen,der Knaller war das Video über das "Böse" Handyspiel Pokemon GO,er glaubt das diese fiktiven so eine Art Dämonen sind oder auf Dämonen beruhen,das zeigt doch das so jemand völlig verblendet ist und jeden Bezug zur Realität verloren hat ! Keiner regt sich auf wenn ich über die Zahnfee spotte,die existiert aber genau wahrscheinlich wie Gott oder Jesus ! Ich kritisiere nur Menschen wie MCM oder Mathias von Gersdorff die sich nicht wirklich Mühe machen sich mit den Themen gegen die sie hetzen auseinander zusetzen,das insbesondere Mathias von Gersdorff das nicht macht merke ich schnell an den Beiträgen die hier eingestellt werden und den Büchern die hier verkauft werden! Mit Gewalt würde ich nie reagieren,weil Gewalt die Sprache der Dummen ist!

Anonym hat gesagt…

behinderte mänschen wurden voh gott bestrafft wehgen unglauben wehr die teknik nutzt wird in der Höhle ende

Jesus Christus ist Herr und Gott hat gesagt…

Der antichrist kommt noch diesen monat
Satan herrscht über die Welt er bringt Homosexualität und Frühsexualisierung steckt hinter allen modernen Erfindungen so verführt er uns all !

Gott hat gesagt…

Der einfache Plan des Heils ist: Sie sind ein Sünder, und weil Sie ein Sünder sind, müssen Sie ewig in der Hölle leiden. Aber Gott möchte das nicht. Deshalb hat Er Seinen eingeborenen Sohn, Jesus Christus, in den Tod gegeben. Er starb für Sie. Jesus musste sterben. Er musste Sein Blut vergießen. Glauben Sie einfach an Ihn als an den, der Ihre Sünden trug, der an Ihrer Stelle starb, der begraben wurde, und der für Ihre Rechtfertigung auferstand. Sie mögen sagen: "Das kann doch nicht alles sein, was man tun muss, um errettet zu werden." Doch, es ist alles, absolut alles! Eure Rettung ist wirklich reine Gnade, und ihr empfangt sie allein durch den Glauben. Sobald wir gerettet sind, sind wir für immer gerettet. Unsere Rettung ist garantiert ewiglich sicher!

Hulk hat gesagt…

Diesen Monat noch,na das wird knapp! Oh man,nur einmal möchte ich hier ein paar Beiträge lesen die sich nicht auf dem Geistigen Niveau eines Waldorfschüler bewegen.
Eine sinnvolle Diskussion mit Gläubigen ist völlig unmöglich,eher bringt man einem Fisch das Rad fahren bei!

Schlange hat gesagt…

Die Kommentare sind immer noch am lustigsten die eine Seite kann nicht für sich denken und lässt sich von irgendwelchen uralten Büchern leiten die anderen denken sie wären was besseres weil sie denken das sie allwissend sind obwohl Wissenschaft mehr Fehler hat als True Crime New York City ( Ein Video Spiel mit extrem vielen Fehler ) und diese andauernd patchen müssen ( verbessern müssen ) Keiner von euch hurensöhne hat recht ihr seid alle ignorante Drecks Kinder wie ich Menschen verabscheue sinnlose Kriege wegen Meinungsverschiedenheiten wegen Hautfarben oder irgendwelche von Menschen erfundene Nationen ihr behandelt Tiere und Insekten sogar die Welt wie scheiße wer hat euch Bastarden gesagt das ihr in der Hierarchie ganz oben seit in Meinung Augen sind Menschen so wertlos wie Durchfall... Genießt euer leben dann verreckt in scheiße ihr kleinen oh schuldigung ich meine ihr großen hurensöhne/Töchter seit ja schon alle über 88 Jahre alt nach eurem Angaben

Anonym hat gesagt…

Jeder der Ohren hat der höre. Jeder der Augen hatt der sehe, ja die Zeit erfüllt sich direkt vor unseren Augen. Jesus kommt schon sehr Bald, nein man hört schon seine Schritte die häher werden. Seid bereit Ihm zu begegnen. Seid die 5 kluge Jungfrauen. Zieht weiße Kleider an und bleibt rein. den die zeit ist eigentlich schon kurz vor um.

NikoBelik1 hat gesagt…

Ok,lassen wir es,mal sehen welche Beiträge noch kommen,etwas wirklich Neues wird es sicher nicht sein!

Anonym hat gesagt…

Religiöse Menschen haben kein Gehirn im Kopf dafür aber ein Märchenbuch wie Bibel&Koran