Dienstag, 16. Februar 2016

Studie: Exzessives Videospielen verändert das Gehirn

Exzessives Videospielen verändert das Gehirn. Dies haben Wissenschaftler aus den USA und Südkorea herausgefunden. Sie analysierten das Gehirn von Jugendlichen, die exzessiv Videospiele spielen.

Scans von Gehirnen Jugendlicher brachten Erschreckendes hervor: Die Nervenzellen waren anders miteinander verbunden als bei den normalen Jugendlichen, die nicht exzessiv spielten.

Bei den exzessiven Spielern beobachteten die Wissenschaftler in zwei Hirnregionen eine Veränderung, die auch bei Personen mit Schizophrenie, Down-Syndrom oder Autismus auftritt.

Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Addiction Biology“ veröffentlicht.

Seniorautor Jeffrey Anderson, Professor für Neuroradiologie an der University of Utah, erklärte, dass das Netzwerk im Gehirn, das mit der Verarbeitung von Hören und Sehen zusammenhängt, bei den exzessiven Spielern besser koordiniert war. Das Gehirn wird sozusagen konditioniert, um auf die Anforderungen dieser absurden Videospiele reagieren zu können.

Nur ein schwacher Trost. Es wäre wünschenswert, dass Maßnahmen getroffen werden, damit diese Jugendlichen von diesem zwanghaften Spielen befreit werden und vernünftige und nützliche Freizeittätigkeiten nachgehen, wie etwa Sport oder Fremdsprachen lernen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie schön war doch die Zeit vor 100 Jahren, nicht wahr ! Die Kirche bestimmte was gemacht wurde, die Kinder standen unter strenger Aufsicht der Erwachsenen und spielten mit 13 noch Fangen und Nachlaufen ! Völlig sinnloser Artikel,hier soll wieder mal alles Modere schlecht gemacht werden !

Hubert hat gesagt…

„Studie: Exzessives Fußballspielen verändert das Gehirn
Exzessives Fußballspielen verändert das Gehirn. Dies haben Wissenschaftler aus Brasilien und Japan herausgefunden. Sie analysierten das Gehirn von Jugendlichen, die exzessiv Fußballspiele spielen.

Scans von Gehirnen Jugendlicher brachten Erschreckendes hervor: Die Nervenzellen waren anders miteinander verbunden als bei den normalen Jugendlichen, die nicht exzessiv spielten.

Bei den exzessiven Spielern beobachteten die Wissenschaftler in zwei Hirnregionen eine Veränderung, die auch bei Personen mit Altersdemenz, Dysmelie oder Hypersensibilität auftritt.

Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Action Lifescience“ veröffentlicht.

Co-Autor John Peterson, Professor für Parapsychologie an der University of São Paulo, erklärte, dass das Netzwerk im Gehirn, das mit der Verarbeitung von Gleichgewicht und Bewegung zusammenhängt, bei den exzessiven Spielern besser koordiniert war. Das Gehirn wird sozusagen konditioniert, um auf die Anforderungen dieser absurden Ballspiele reagieren zu können.

Nur ein schwacher Trost. Es wäre wünschenswert, dass Maßnahmen getroffen werden, damit diese Jugendlichen von diesem zwanghaften Spielen befreit werden und vernünftige und nützliche Freizeittätigkeiten nachgehen, wie etwa Multiplayerspiele oder Medienkompetenz lernen.“



Wenn verschiedene Menschen verschiedene Tätigkeiten ausführen, dann sollen sich verschiedene Hirnbereiche etwas anders Verknüpfen? Klingt für mich sehr akzeptabel.
Ich bin sehr froh, dass sich mein Hirn deutlich von z.B. einem Affen unterscheidet. Aber weder er noch ich sind deshalb krank oder fehlentwickelt. Ich versuche jedem Wesen dahingehend aufgeschlossen zu sein.
In diesem Sinne UMUK oder IDIC.

Irina hat gesagt…

Es gibt wirklich widerliche Videospiele. Aber es ist eben ein riesiges Geschäft. Für die Folgen wollen die Hersteller nicht geradestehen.

NikoBelik1 hat gesagt…

Und welche "Folgen" sind das ? Schon eines dieser "widerlichen" Spiele gespielt und sich damit wirklich beschäftigt ? Schätze nicht !

Irina hat gesagt…

@NikoBelik1

Nein, solch ein Schmutz kommt uns nicht ins Haus. Da sind wir ganz konsequent. Auch Ihr RTL lehnen wir ab.

Engel hat gesagt…

Genau überall lauert die Sünde udn Satan streckt seine Klauen nach unseren Kindern aus !Bald kommt Jesus wieder und wird uns rette, die Sünder werden ewig in Hölle brennen !

Lupusmagnus hat gesagt…

Also sie kennen etwas nicht wissen aber ganz genau wie es ist? Ganz großes Kino Irina

Oh und Engel Jesus ist seit bald ZWEITAUSEND Jahren nicht wiedergekommen was macht sie so sicher das es ausgerechnet jetzt bald soweit sein muss?

Irina hat gesagt…

@Lupusmagnus

Haben Sie eigentlich nur Dummheiten im Kopf?

Muß man aus Ihrer Sicht Baum im Regenwald sein, um sich für den Schutz desselben einsetzen zu können? Ganz großes Tennis, Lupusmagnus.

NikoBelik1 hat gesagt…

Irina,sie sind einfach nur ein Troll,machen sich lustig über alles hier glauben keiner merkt es !
Engel,den Schwachsinn vom Ende der Welt erzählen die Religionen schon seit mehr als 2000 Jahren und nie ist was passiert und es wird auch in den nächsten Jahren nichts passieren !

Zum Thema- Videospiele gehören zu unseren Modernen Gesellschaft und so gut wie jeder spielt sie, besonders die Jüngeren wachsen damit auf und der Markt für diese Spiele wächst immer weiter,der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten,erst recht nicht von ein paar Spießern und Religiösen Fanatiker deren Uhr irgendwann im 17-18ten Jahrhundert stehengeblieben ist !

Irina hat gesagt…

@Niko Belik1

Sie sind der Troll und Spießer hier mit Ihrem RTL-Logo, und das schon lange, und glauben wohl nicht, daß es keiner merkt. Daß Sie in Ihrem persönlichen Wolkenkukucksheim festhängen, zeigt schon Ihre krasse Behauptung, so gut wie Jeder würde Videospiele spielen und daß das mit "Fortschritt" zu tun habe. Ihre Uhr ist in einem der vergangenen Jahrhunderte stehengeblieben.

NikoBelik1 hat gesagt…

Irina ,lassen wir es,wie alt bist du ? 12-13 ?

Irina hat gesagt…

Da kommen Ihre Pädotriebe wieder durch, NikoBelik1!