Dienstag, 24. November 2015

Deutschland: Anstieg von kinderpornographischen Webseiten

Das Bundeskriminalamt (BKA) ging im Jahr 2014 gegen wesentlich mehr Internetseiten mit strafbaren Inhalten als im Jahr 2013 vor. Wurden 2013 noch 781 Löschungen veranlasst, waren es 2014 1146.

Dieser Anstieg könnte auch durch eine höhere Aufklärungsquote erklärt werden - dank verbesserter Technologie oder durch ein aktiveres Meldeverhalten in der Bevölkerung.

Das BKA hat wesentlich seltener die Löschung strafbarer Inhalte in Webseiten veranlasst, die sich im Ausland befinden. Waren es 2013 noch 3.504, sank deren Zahl im Jahr 2014 auf 1601. Vermutet wird eine Abwanderung aus dem Internet in das sogenannte „Darknet“ oder andere alternative Internetdienste, was ein Auffinden erheblich erschwert.

Keine Kommentare: