Dienstag, 9. Juni 2015

Die Homo-Ehe wäre ein Angriff auf den Rechtsstaat

Bildunterschrift hinzufügen
Mathias von Gersdorff

Die beispiellose Schmutzkampagne gegen Saarlands Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer hat manche aufgeschreckt. 

Jacques Schuster von der Welt kommentierte am 5. Juni 2015: „Die Deutschen leiden an Wahnvorstellungen. Eine von ihnen ist die Gewissheit, sie lebten in einer tabulosen Gesellschaft, in der jeder sagen dürfe, was ihm beliebt. […] Wer die Schwulenehe infrage stellt und an die klassische Vater-Mutter-Kind-Beziehung erinnert, der steht im Fadenkreuz jener Menschen, die sich sonst wer weiß was auf ihre Liberalität einbilden. […] Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Gemüter in der Debatte über die Homo-Ehe mit Vergleichen erregt, die viele für anstößig halten. Nun wird sie dafür so geprügelt, als habe der Teufel selbst überall im Land seine gastrischen Explosionen entfacht. Eine Gesellschaft, die in sich ruht und ihren Orientierungsrahmen besitzt, sieht anders aus.“

Deutlicher wurde Jasper von Altenbockum von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ am 4. Juni 2015: „Besonders wütend aber reagiert die Schwulen- und Lesben-Lobby auf bedachte Äußerungen. Wer, wie jetzt die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), zu bedenken gibt, dass durch die Homo-Ehe willkürlich gleichgesetzt werde, was nicht gleich sei, der muss gar fürchten, als Volksverhetzer angezeigt zu werden.“

Die Erschütterung der beiden Journalisten ist verständlich, doch keineswegs neu für denjenigen, der seit langem gegen die absurden politischen Forderungen der Homo-Lobby in der Öffentlichkeit Widerstand leistet. Einschüchterung und Meinungsterror wurden von Anbeginn systematisch für die Durchsetzung der Homo-Agenda eingesetzt. Die Homo-Lobby bediente sich stets eines Verbalradikalismus, dem man keiner anderen Lobby erlaubt hätte. Parteien, Gewerkschaften, Kirchen … keine relevante gesellschaftliche Gruppe oder Organisation greift ihre politischen Gegner dermaßen hasserfüllt an. Die Homo-Lobby besaß von vornherein eine Art Narrenfreiheit.

Wer Realist genug war, wunderte sich nicht über diese Vorgehensweise: Die Grundlage für die Einführung sog. Homo-Rechte – in Wahrheit sind das Privilegien – ist schlicht und ergreifend Willkür. Es gibt keinen vernünftigen Grund, wieso Personen gleichen Geschlechts eheähnliche Rechte erhalten sollen. Was bislang von der Homo-Agenda durchgesetzt wurde, geschah lediglich aufgrund des Drucks einer gut organisierten Lobby.

Menschliches Leben entsteht nur durch eine Verbindung zwischen Mann und Frau. Weil es wichtig ist, dass die Nachkommenschaft in stabilen Verhältnissen aufwächst, wird die Ehe gegenüber anderen Partnerschaftsformen privilegiert. 

Eine Partnerschaft zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts – ob diese Personen homosexuell empfinden oder nicht, ist dabei völlig unerheblich – kann aus offensichtlichen Gründen keine Nachkommenschaft hervorbringen. Wenn eine solche Partnerschaft nun durch dasselbe Gesetz geregelt werden soll, wie die eigentliche Ehe, so kommt das im Grunde einer Abschaffung der Zivilehe gleich. Das Wort „Ehe“ wird damit der staatlichen Willkür zum Opfer fallen und ab diesem Moment nur mehr ein sinnentleerter Begriff, eine Worthülse sein. Das ist aber das Gegenteil dessen, wie ein Rechtsstaat agieren soll.

Dies macht sich auch in der öffentlichen Diskussion bemerkbar: Wir erleben seit Wochen eine völlig fanatisierte und irrationale Debatte rund um die Homo-Ehe. Dies kann auch nicht anders sein. Einen anderen Weg, eine sog. Homo-Ehe durchzusetzen, gibt es nicht. Vernunft muss beiseitegeschoben werden.



Kommentare:

Christoph Rebner hat gesagt…

Natürlich kann unerlöste Vernunft etwas Böses hervorbringen

NikoBelik1 hat gesagt…

tabulosen Gesellschaft, in der jeder sagen dürfe, was ihm beliebt- So was nennt man eine Demokratie,alles andere wäre ein Diktatur bzw Unterdrückung durch einen Gottesstatt !

Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Gemüter in der Debatte über die Homo-Ehe mit Vergleichen erregt, die viele für anstößig halten. Nun wird sie dafür so geprügelt, als habe der Teufel selbst überall im Land seine gastrischen Explosionen entfacht. Eine Gesellschaft, die in sich ruht und ihren Orientierungsrahmen besitzt, sieht anders aus.“
Belege und Quelle dafür bitte !

Kramp-Karrenbauer ist einfach nur konservativ und bringt keine echten Beweise für Ihre Behauptungen !

Was hier wieder betrieben wird ist die übliche Hetze und zeigt deutlich wie sehr sich Kirche/Religion von der Lebenswirklichkeit der Menschen entfernt hat !

MFG Niko

Großwesir hat gesagt…

Homoehe Homoehe...

Diese Verirrung wird für null und nichtig erklärt, wenn wir in dem Gebiet, das mal Deutschland hieß, das Sagen haben, bei Allah!

Markus hat gesagt…

Trolle sind so süß ! Sehr interessant wie sich hier Stellen rausgesucht werden ohne den Rest zu zitieren ! Frau Kramp-Karrenbauer bekommt hier zurecht Kritik wegen ihrer Äußerungen, die nicht sachlich waren sondern eher schon Hetze ! Klar darf man gegen die Homoehe sein,dann muss man das aber auch sachlich und mit echten Argumenten machen !

Anonymus hat gesagt…

@Markus

Du alter Hetzer, hast du Belege und Quellen für deine dürftigen Behauptungen? Du hast keine echten Argumente für die Homoehe.

Zwiebelring hat gesagt…

Das "Yes" der Iren zur Homo-Ehe zeigt vor allem eines: einen massiven Autoritätsverlust der katholischen Kirche. Das einstmals erzkonservative Land ist heute jung und liberal,leider sind wir hier (noch) nicht so weit !

Anonym hat gesagt…

Lisa war auf Urlaub in Irland. Und hat da Tolles erlebt! Da gibt es jetzt die Homo-Ehe!

https://www.youtube.com/watch?v=VqiBfhbi5Sw

Anonym hat gesagt…

Mathias von Gersdorff hat den Arsch auf und sein Hirn bei der Taufe im Weihbecken verloren ! Was für ein Spinner !

A Bullerbü Life hat gesagt…

"Menschliches Leben entsteht nur durch eine Verbindung zwischen Mann und Frau. Weil es wichtig ist, dass die Nachkommenschaft in stabilen Verhältnissen aufwächst, wird die Ehe gegenüber anderen Partnerschaftsformen privilegiert."

Schade, dass dieses rationale und sinnvolle Argument einfach weithin ignoriert wird...

NikoBelik1 hat gesagt…

Gut aufgepasst im Sexualkundeunterricht ! Wie stabil die diese Verhältnisse sind sieht man ja an daran das immer mehr Familien ernsthafte Probleme haben und immer mehr von der Kirche so hochgehaltenen "Heiligen Ehe" in die Brüche gehen,rund 90 aller Gewalttaten und Sexuelle Übergriffe finden in der Familie statt die in der "Heiligen Ehe " leben ! Wer sagt das gleichgeschlechtliche Eheleute den Kindern kein stabiles Umfeld bieten können ?

Winnetou darf nicht sterben hat gesagt…

Trolle sind so süß! Interessant, wie hier Stellen rausgesucht werden, ohne den Rest zu zitieren! Kein einziges Mal wird hinterfragt, warum es Eheprobleme und sexuelle Übergriffe gibt. Und wenn von der Gesamtzahl der Gewalttaten nur 90 (woher stammt diese merkwürdige Zahl?) innerhalb der Ehe stattfanden, ist das bei Tausenden nicht gerade viel, auch wenn wohlgemerkt jede einzelne verabscheuungswürdig ist. Wer sagt, daß gleichgeschlechtliche "Eheleute" den Kindern ein stabiles Umfeld bieten können, das bis über die unmittelbare Kindheit hinausgeht?

NikoBelik1 hat gesagt…

Trolle sind süß,das stimmt,aber nicht füttern,viele von denen beißen !
Die Gründe dafür sind sehr vielfältig, ganz sicher kommen sie aber nicht von der Sexualkunde in der Schule,dem nicht einhalten von "Christlichen Werten" oder davon das sich keiner mehr an die Worte der Bibel hält und auch sicher nicht durch die Akzeptanz der Homosexuellen ! Diese Zahl stammt aus der Kriminalstatistik und ist Fakt ! Finden wir es raus und lassen die Homosexuellen offiziell Kinder adoptieren die massenweise in Heimen sitzen und auf neue Eltern warten, alle diese Kinder stammen auch aus der "Heiligen Ehe" ! Noch was: Meine Frau und ich sind aus der Kirche ausgetreten und die Kinder haben anstelle des sinnlosen Religionsunterricht nun Ethik als Fach, hin und wieder passt ein Homosexuelle Pärchen auf unsere Kinder auf und die kommen mit den Kindern super klar und die Kinder haben keine Probleme damit das 2 Männer zusammen leben, sie finden es "cool" !

Fritz47 hat gesagt…

Trolle sind süß, das stimmt, aber viele von ihnen verwandeln sich dann und wann in Rote Heringe! 90 Delikte in der Ehe finde ich wenig, ist das wirklich eine zuverlässige Zahl? Wer seine Kinder von zwei Homos beaufsichtigen läßt, ist selbst schuld. Ob man das bei Babys und Kleinkindern auch noch gut fände? Paradisische Zustände für Pädohomos.

Großwesir hat gesagt…

Homo, Homo...

Im Kalifat wird das abgeschafft!

NikoBelik1 hat gesagt…

Immer wieder lustig die Kommentare auf Bild/RTL Niveau und so viel Tiefgang haben wie ne Nussschale auf der Nordsee !

Anonym hat gesagt…

Kommentare von NikoBelik1 sind grundsätzlich so brauchbar wie ein Pelzmantel in der Sauna.

Mathias von Gersdorff hat gesagt…

Ich trage nur Anzüge von KIK und bin schwul,gebe es aber nicht da meinen Eltern die Bruder und Schwester waren versprochen habe für meinen Verstand abzuschalten und nur noch nach der Bibel lebe !