Dienstag, 20. Januar 2015

Kinder und Jugendliche sehen immer mehr Pornographie

(idea) – Kinder und Jugendliche sehen im Internet immer mehr Gewalt und Sex. Insbesondere Jungen beschäftigen sich mit brutalen Computerspielen. Das geht aus der JIM-Studie (Jugend, Information, Multi-Media) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest hervor, die am 28. November in Mannheim vorgestellt wurde. 

Befragt wurden 1.200 Kinder und Jugendliche von zwölf bis 19 Jahren im Frühsommer 2014. 57 Prozent der befragten Jungen nutzen Gewaltspiele (Mädchen: 19 Prozent). Männliche Jugendliche spielen täglich durchschnittlich 105 Minuten und damit doppelt so lange wie Mädchen (48 Minuten). Diese neigen hingegen stärker als Jungen dazu, im Internet andere zu mobben. 

Der Studie zufolge sind die Möglichkeiten, „andere Personen immer und immer wieder bloßzustellen oder zu kränken und zu verletzen“, noch nie so vielfältig gewesen wie heute: „Schikane in Form von Text und Bild ist in Sekunden und per Knopfdruck bequem und vermeintlich sicher vor Entdeckung von zuhause aus machbar.“ 

38 Prozent der Befragten haben erlebt, dass jemand in ihrem Bekanntenkreis „regelrecht fertig gemacht wurde“. Das ist ein Anstieg um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Immer mehr Jugendliche erhalten ferner ungefragt Gewaltdarstellungen und pornografische Filme. 2014 waren dies 14 Prozent, 2012 noch vier Prozent. Da mit 97 Prozent fast jeder Jugendliche ein Mobiltelefon (Smartphones: 88 Prozent) besitzt, könne die Mediennutzung durch Eltern oder Lehrer kaum kontrolliert werden. 

Ebenso wurde ermittelt, dass die Befragten die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung in Tageszeitungen am höchsten einschätzen und im Internet am niedrigsten. Sie nutzen Zeitungen (32 Prozent) aber deutlich weniger als Radio (73 Prozent), Fernsehen (83 Prozent) und Internet (94 Prozent). Die Studienreihe JIM wird seit 1998 jährlich durchgeführt

Kommentare:

Grandloser hat gesagt…

Die Überschrift sollte lauten, Kinder und Jugendliche bedürfen mehr Vermittlung in Sachen Medienkompetenz. Alles was da beschrieben wird, kommt nun mal durch die Digitalisierung, wie man damit umgeht das muss vermittelt werden. Das Jugendliche mehr Vorsprung haben und mehr solchen Inhalten ausgesetzt sind liegt in der Natur der Sache. Umso wichtiger ist hier eine gute und zukunftsorientierte Erziehung durch die Eltern, das bedeutet nicht die Technik zu verteufeln, sondern sich mit den Möglichkeiten und Gefahren der Zukunft zu beschäftigen. Oftmals sind damit religiöse Menschen maßlos überfordert, da diese gerne immer in sämtlichen bereichen stehenbleiben wollen. Endergebnis sind dann solche Abstrusen Vorwürfe wie die Simpson,Wikipedia, Sexualkunde enthalten Pornografie, in der Regel haben Menschen die solche Vorwürfe erheben keinen Schimmer was Pornografie oder Sex überhaupt ist oder sich darstellen. Solche Personen verdeutlichen die fehlende Gesellschaftlich-soziale Kompetenz die in deren Kreisen gehäuft auftritt....

NikoBelik1 hat gesagt…

Wie wäre es mal mit einer Umfrage über die Glaubwürdigkeit der Bibel bzw Religion !

Und wieder die üblichen Klischees, sind es nicht Sexualkunde oder Musik, sind es eben "Gewaltspiele" und "Böse" Pornos und immer kommen die Vorwürfe aus dem Religiösen Lager ! Bloss nicht weiter denken und hinter den Vorhang blicken, klar es sind Sex,Spiele,Filme die für so was verantwortlich sind und nicht der immer steigende Druck auf Kinder, der beginnt heute schon mit der Auswahl der Kita, in der Grundschule geht es richtig los, hinzu kommt das heute viele Kinder mit ihren Problemen alleine sind oder zu Hause eingesperrt werden weil die Eltern überall Gefahren sehen ! Das die Pubertät heute schon mit 12 beginnt und dann das Interesse an Sexualität wächst haben scheinbar einige immer noch nicht mitbekommen ! Wie war das noch bei den Demos gegen den Terror "Die Religionen sind tolerant,Modern und Weltoffen" , oh ja wie sehr sieht man Seiten wie dieser hier !

Butterkeks hat gesagt…

Wie oft wollen sie eigentlich noch auf immer wieder den selben Themen reiten ? Hie fidnet man immer die selben Themen: Die Böse BRAVO,Gewaltspiele,Internet,Sexualkunde,Filme,das TV Programm,Rockmusik und nicht zu vergessen die "Böse" Miley Cyrus die die Kinder verderben und zu willenlosen Sexmaschinen machen will ! Leute kommt raus aus dem vorletzten Jahrhundert und hört auf jedem euer rückständiges engstirniges Weltbild aufzudrücken !

Anonym hat gesagt…

In der irakischen Stadt Mossul, mittlerweile so gut wie christenrein, hat der Islamische Staat 13 Kinder abgeschlachtet, bloß, weil sie ein Fußballspiel schauen wollten.

Wollen wir das bei uns auch?

Lupusmagnus hat gesagt…

Nein Anonym das will niemand. Stellen Sie sich vor Moslems wollen das auch nicht.

Ich frage mich nur was ihre Aussage mit diesem Artikel zu tun hat.

Gerd Quedenbaum hat gesagt…

Hier stoßen wieder die Meinungen auf einander. Beiderseits extrem, beiderseitz verblendet und ohne Nachdenken. -
Das Problem liegt in dem gesellschaftlichen Wandel, dabei insbesondere, daß -im Konflikt der parteipolitischen Interessen- die Interessen der Gesellschafts-, Familien-, Bildungs- und Wirtschaftspolitik kollidieren.
Das dumme Geswäsch von den überalterten Einflüssen der Religionen sollte man sich ersparen. Das führt zu nichts.
Wichtig sind allein die Ziele der staatspolitischen Führung. Deren Ziele aber kennen nicht einmal die Akteure selbst. Also wird viel Geschrei erhoben, wird viel gebastelt und geflickschustert - im Zuge des zeitlichen Fortschritts aber auch und entscheidend immer mehr versäumt.



Rippert hat gesagt…

@Lupusmagnus

"Nein das will niemand."

Wirklich? Fragen Sie mal in einer stillen Stunde Leute wie Pierre Vogel.

Lupusmagnus hat gesagt…

Tatsächlich habe ich an seinen Verein eine entsprechende Anfrage geschickt.

Muss ich hier wirklich klarstellen das ich Religiöse Fanatiker bei solch einer Aussage nicht mit einschließe?

NikoBelik1 hat gesagt…

Gerd,hier geht es aber immer um Einfluss der Religionen, das sieht man deutlich an dieser Seite !

"Die Sexuelle Revolution erreicht die Kinder

Die "sexuelle Emanzipation" des Kindes.
Die homosexuelle Revolution in den Schulen.
Die pädophilie Offensive begint."

Wenn ich so was lese wird mir schlecht, immer schön hetzen, sich aber nie mal richtig informieren !

* Der Angriff auf die christliche Familie*

* Erotik, Pornographie und Gewaltverherrlichung im Fernsehen, im Internet und in sonstigen Medien; extreme Musikgattungen; Verfall der Familie usw.*

Soll ich noch mehr Beispiele bringen ?

Ich bin sicher nicht verblendet und ich denke immer bevor ich schreibe und befasse mit Fakten, das machen die Betreiber dieser Seite nicht oder nur einseitig !

Butterkeks hat gesagt…

Klar das die Betreiber dieser Seite sich solche Artikel extra raus suchen um noch mehr gegen alle zu hetzen was nicht in ihr kleines rückständiges Weltbild passt ! Ich frage nochmal: hat sich jemals einer der hier ständig gegen solche Spiele hetzt wirklich mit der Materie auseinandergesetzt ? Eines dieser "Bösen" Gewaltspiele gespielt ? Ich wette um ein Jahresabo der BRAVO das es nicht so ist ! Was dürfen Kinder heute nach Meinung Religiöser Fanatiker heute eigentlich noch, außer Bibel lesen,Beten und in die Kirche gehen ?

Zwiebelring hat gesagt…

Das ist nur Satire,leider gibt es solche Leute wie diese in Wirklichkeit,sieht man ja an dieser Seite hier !

https://www.youtube.com/watch?v=KWYZCV_8r7o

Grandloser hat gesagt…

Werter Quedenbaum, das Religionen leider überaltert sind lässt sich faktisch beweisen, wo hat denn das Christentum sagen wir mal in den letzten 300 Jahren gesteckt? In der Wissenschaft nicht, in der Industrie ebenfalls nicht und erst Recht nicht in der sozialen Entwicklung. Fast alle Fortschritte der westlichen Hemisphäre wurden nicht unter der Führung der Religion gemacht. Fast alles was wir in unsere Gesellschaft haben misste gegen die Religion erkämpft werden, sei es das Recht auf Glauben und Meinungsfreiheit, die Sozialgesetzgebung etc...

Gerd Quedenbaum hat gesagt…

Jaja, Grandloser und Genossen, ich stimme Ihnen ja zu. Die ganze Christengeschichte war ein Flop. Da können wir nur von Glück sagen, daß Sie Neugeborene auf die Welt gekommen sind und uns nun mit Ihrer Weisheit erretten. Merkwürdig nur, wenn ich die Augen schließe und mir die Geschichte des Christentums der letzten tausend Jahrenvorstellen möchte, dann kommen mir statt dessen immer wieder Ihre blassen Gesichter ins Bild, ein bißchen einfältig zwar, aber das wird sicher noch, wenn Sie mal etwas älter geworden sind und vielleicht sogar das Lernen und das Denken gelernt haben. Das Wochenende liegt wieder vor uns, vielleicht fangen Sie jetzt schon mal damit an ?! -

Grandloser hat gesagt…

Werter Herr Quedenbaum,
da Sie keine direkte Argumente gegen meine Vorbringen, sondern mir mangelnde Intelligenz unterstellen sehe ich Sie mal in der Position der Schwäche. Zum Christentum der letzten tausend Jahre, da Europa nicht die Welt ist zeigt es uns eindrucksvoll wie "unwichtig" dieses ist. Es gab in dem Zeitraum andere Kulturen die Hoch entwickelt waren, größere Reiche als Europa geschaffen haben (Hust Mongolen Hust) etc.... Sie sollten ebenfalls das Wochenende nutzen und mal genau bedenken warum wieso sich die Welt entwickelt hat. Seit der Aufklärung kam es nicht auf den Glauben an, sondern auf die praktische Wissenschaft, Afrika wurde nicht mit Glauben unterworfen sondern mit überlegender Waffentechnik und Organisation. Und Bedenken Sie die Bismarkischen Sozialgesetze sind in ihren Ursprung Konservativ bis ins Mark.

Aber zurück zum Thema, Konservatismus zeichnet sich oft durch eine Angst vor Veränderung und Modernisierung aus und überlebt sich in der Regel selbst.
Ja wo sind denn die wirklich christlichen Parteien PBC und Co und wie bedeutsam sind deren Forderungen für die Menschen? Merken Sie selber, oder?

Und bitte lassen Sie die Götzenanbeterei, ich finde es bedenklich wenn Sie an das Christentum denken ich Ihnen erscheine, das dürfte den alten Rauschebart nicht wirklich gefallen.

Und machen Sie uns alle einen gefallen, statt des üblichen rechtskonservativen ausweichens schreiben Sie doch mal bitte was zum Artikel und unterlassen Sie unfreundliche Unterstellungen.

Danke

Frank Stein hat gesagt…

Die Welt ist schon ein echter Sündenpfuhl nicht wahr ? Überall nur noch Verführung,Sünde und die Gesellschaft verfällt, dahinter steckt Satan weil wieder an die Macht will !
Lassen wir den Sarkasmus, die nächste Demo gegen die Böse Frühsexualisierung steht sicher schon in den Startlöchern, da können dann die verklemmten Christen mal wieder schön hetzen und die Kinder schön in Angst versetzen das sie auch ja aus der Klasse laufen gehen wenn Sexualkunde ansteht !

The Dome hat gesagt…

Hoffentlich sehen sich die Kinder im Unterricht Dolly Buster an, sie ist und bleibt der Gipfel der Pornokunst.

Frank Stein hat gesagt…

War es das ? Keine Antwort,keine Rechtfertigung oder so ? Pegida ist ganz sicher auch besser als ihr,die Denken auch nicht bevor sie handeln oder schreiben !

Butterkeks hat gesagt…

@Frank Stein

Wer oder was ist Pediga?

NikoBelik1 hat gesagt…

Trolle sind so süß !