Dienstag, 20. Januar 2015

Frühkindlicher Stress durch Fremdbetreuung hat Langzeitfolgen

Neue wissenschaftliche Studien machen klar, dass Fremdbetreuung Stress für die Kinder bedeutet – gerade für die Kleinsten. Es mehren sich die Ergebnisse, die auf das Risiko von späteren körperlichen und seelischen Folgen hinweisen. Kinder erleben Stress durch Fremdbetreuung, der auf noch leicht verletzbare Gehirne trifft.

Die Wirkung von verschiedenen Formen der Fremdbetreuung wird in einer Umfassenden Langzeitstudie mit mehr als 1.300 Kindern (bis 4 ½ Jahre) in den USA erforscht. Ebenso liegen die wichtigsten Ergebnisse der Betreuungswirkung auf die Kinder und Jugendlichen bis 15 Jahren vor:

Bei einer hohen Qualität der externen Betreuung bis 4 ½ Jahre kam es zu etwas mehr sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten der Kinder bis zum Jugendalter im Vergleich zu nicht fremdbetreuten Kindern.

Aber je mehr nicht verwandtschaftliche Betreuung an wöchentlichen Stunden und Monaten/Jahren die Kinder bis 4 ½ Jahre erlebt hatten, desto mehr traten externe Verhaltensprobleme auf. Zum Beispiel Trotz und häufige Wutanfälle, Zerstörung von Sachen, Lehrer-Schüler-Konflikte, Schwächen im Sozialverhalten, mangelnde Empathie etc. je nach Altersstufe. Auch stärker Internalisierendes (unsicheres, depressives, ängstliches, reizbares) Verhalten, Kontaktschwäche und sozialer Rückzug in sich selbst bis hin zu Depressionen wurden als Konsequenz beobachtet. Auch bei hoher Qualität der Einrichtung traten solche Probleme auf. Die Werte lagen aber nicht im klinischen Bereich.

Die Messung des Stresshormons über den Speichel

Eine andere Studie untersuchte 70 Kinder im Alter von 15 Monaten in ganztägiger Krippenbetreuung. Den Kindern wurden zu Hause und am Vormittag in der Einrichtung Cortisol-Speichelproben entnommen. In der Trennungsphase, welche die Kinder ganztägig ohne ihre Mütter in der Kinderkrippe verbrachten, lag der Anstieg generell zwischen 70-100 Prozent gegenüber den häuslichen Werten.

Der Einfluss der Qualität der Mutter-Kind-Beziehung und des Elternhauses war bezüglich der sozialen, emotionalen, kognitiven und sprachlichen Entwicklung allerdings viel Größer als jegliche Form der externen Betreuung.

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt eine Schweizer Studie: Je mehr gruppenbezogene externe Kindertagesstätten-Betreuung Kinder zwischen 0 und 7 Jahren erlebt hatten, desto stärker zeigte sich der Anstieg von Problemen in folgenden Bereichen: Aggressives Verhalten, motorische Unruhe mit Aufmerksamkeitsdefiziten, Angst und Depressionen.
Die Eltern selbst berichten über vermehrte Probleme in der Erziehung und schlechtere Interaktionen mit ihren Kindern. Dadurch hatten die Eltern ebenfalls vermehrte Stresserscheinungen und Gesundheitsprobleme, wodurch auch ihre Ehe und Partnerschaft litt

Ein (r)wichtiges abschließendes Fazit:

Durch die Risiken einer frühen Betreuung und dem großen Einfluss des Elternhauses, sollte die Familienerziehung von Kleinkindern finanziell gefördert werden. So hätten Familien ohne großen finanziellen Druck eine echte Wahlmöglichkeit zwischen einer Fremdbetreuung und der Erziehung ihrer Kleinkinder durch sie selbst. Darüber hinaus sollten ihre Erziehungskompetenz gestärkt und ihre Erziehungsleistung in der Öffentlichkeit stärker anerkannt werden. Gleichzeitig sollte aber auch die Qualität der Gruppenbetreuung von Kleinkindern verbessert werden.

„Es ist nicht länger haltbar, dass Entwicklungswissenschaftler und Krippenverfechter leugnen, dass frühe und extensive Krippenbetreuung, wie sie in vielen Gemeinden verfügbar ist, ein Risiko für kleine Kinder und vielleicht für die ganze Gesellschaft darstellt…“

FCCC - Family, Children and Child Care Study – (Stein et al. 2012, Eryigit 2013)
NICHD-Studie (Belskyet al. 2007, 2010, 2010 a)
Schweizer Studie (Averdiyk et al 2011)

 

Mit Informationen aus "Für Kinder"

Kommentare:

Anne Nichtpoc hat gesagt…

Ist doch klar, was hier läuft. Alice Schwarzer & Co , die lesbische Propagandistin , die jahrzehntelnag gegen eine Frau , die Nurmutter ist, gewettert hat,hat das Frauenbild nachhaltig beeinflußt.Die Türkinnen betreuen ihre Kinder wegen ihres häufigen Analphabitismus zwar nicht kompetent, aber sie erziehen einen strammen türkischen Krieger, der sich von einem jämmerlichen depressivem Deutschen nichts sagen läßt.
Nach fast 70 Jahren Kollektivschuldpropaganda und Umerziehung, da bleiben die gesunden Selbsterhaltungs- und Mutterinstinkte auf der Strecke. Auschwitz war ein Pharmalage und Amerika hat Hitler aufgebaut,ja , und falls wir den Idiotenpolitikern weiter folgen, dann werden wir hier Orient bis wir eine fiktive Kollektivschuld abgetragen haben. Stalin war ein Neffe von Rothschild,das wißt ihr nicht, nein,Stalin hat den Krieg gegen Deutschland angezettelt und nicht Hitler, den Angriff hätten die Generäle gar nicht mitgemacht, wußtet ihr auch nicht. Der Sieger schreibt die Geschichte und alle funktionierenden Kulturen sollen durch Horden von Fremdvolk zerstört werden und die einheimische Bevölkerung vernichtet. Das wußtet ihr nicht und ihr denkt, Verschwörungstheorie,dieses Wort, auch eine Erfindung des Propagandaminiteriums, dann schlaft weiter ,ihr Schlafschafe oder wacht auf und gebt eure Kinder nicht zu früh in fremde Hände und warnt die Mütter. Kinder sind ein Segen Gottes, Gott segne euch.

Verleihnichts hat gesagt…

Liebe Anne Nichtpoc,

auch ich weiß das alles, freue mich aber zu hören, dass auch andere aufgewacht sind. Es sind schon viele, nicht wenige. Ich weiß dass der Holocaust, der seltsamerweise erst viele Jahre nach der "Befreiung" festgestellt wurde, der Vernichtung der Deutschen Psyche "gefunden" wurde. Damit wir uns in Ewigkeit schämen sollen Deutsche zu sein. Ich habe dieses Fremd schämen schon lange aufgehört. So lange es für den Holocaust keine anderen Bewiese gibt, als dass er offensichtlich ist, so lange bleibe ich skeptisch.

Auch der Feminismus hat nicht die Frau befreit, sondern erst die Ehen, unter anderem meine und dann die Familien zerstört. Genau das war auch das Ziel. All das wissen inzwischen viele Menschen.

Dieses Wissen treibt die Menschen, z.Bsp. bei Pegida, auf die Straße.

Die Staats getriebene Islamisierung dient ebenfalls der Zerstörung unserer christlich, abendländischen Kultur und damit unserer ganzen Gesellschaft.

Die Muslime machen im Moment noch begeistert mit, weil sie glauben bald die Herren Europas zu sein, bald werden sie aber feststellen müssen, dass sie betrogene Betrüger sind.

Wenn die weiße Rasse in Europa vernichtet ist, dann werden Millionen nicht mehr in die Sozialkassen einzahlen. Dann wird es auch für die Muslime eng, die sich jetzt, zumindest zu erheblichen Anteilen hier in der sozialen Hängematte räkeln.

Liebe Grüße...

Lux hat gesagt…

Vielleicht hat der Holocaust auch stattgefunden. So what? Sollen wir deswegen biodeutsche Kinder zum Schuldkult erziehen, und sollen die sich von kleinen Türken verprügeln lassen? Also ich mache da schon lange nicht mehr mit.

WTF hat gesagt…

Weiße Rasse vernichten, vielleicht hat der Holocaust stattgefunden, Frauen zurück an den Herd, wie wäre es noch mit etwas Reichsburgerbewegung neue germanische Medizin und evolution ist eine Lüge?

Was für eine dampfende Braune Verschwörungstheorienscheisse hier zusammengeruehrt wird ist echt unfassbar.

Verleihnichts hat gesagt…

Nur Dummköpfe fressen alles was man Ihnen vorsetzt, ohne etwas zu hinterfragen.

WTF hat gesagt…

Und nur Vollidioten wie sie behaupten der Holocaust wäre eine Erfindung.

Geben Sie mir doch mal ihre Beweise für diese Erfindung Jahre nach der Befreiung. Lassen sie mich raten dahinter steckt vermutlich das Weltjudentum und die Weisen von Zion?

Gerd Quedenbaum hat gesagt…

Gewiß ist nur, daß hier Pro und Contra ein extrem schiefes Bild zeichnen. Und wenn Ihr nicht so verbittert auf Eurer Meinung beharren, statt dessen einmal der damaligen wie heutigen Wirklichkeit ins Auge sehen würdet, dann müßtet Ihr feststellen, daß weder die eine noch die andere Seite glaubwürdig scheint resp. ist.
Ihr jungen Leute bildet Euch ein, daß Eure Eltern und Voreltern blinde Schwachköpfe gewesen sind, Ihr heute aber die strahlende Blüte seid. Das seid Ihr nicht, jedenfalls nicht, so lange Ihr Euer Wissen aus dem bezieht, was uns allen in den letzten siebzig Jahren vorgegaukelt wird, was Euch anerzogen wurde, falls man Euch überhaupt erzogen hat. Nur dies muß man wissen: Wer unsere Vergangenheit nicht oder nur zum Teil kennt, wer die Gegenwart daran mißt, ohne deren Ursachen und Wirkungen zu bedenken, wer da meint, unser Heute sei besser als das Gestern, ist nichts als ein Weltverbesserer mit verlorener Stimme. Unsere Eltern und Voreltern haben Erziehung und erste Bildung ausschließlich in Elternhaus und Schule erfahren. Und wenn ich nun die Produkte von einst zu heute vergleichen darf, dann ist dies meine Antwort: Wir haben treusorgende Eltern, herrliche Kindheiten und achtenswerte Schulmeister gehabt. Alle hatten ihre Nücken, es gab gute und (natürlich auch) böse, aber wir waren wohlerzogene und gut geschulte Kinder. Verzeiht bitte, aber mit dem Bild der heutigen jungen Welt möchte ich mich um keinen Preis der Welt verglichen sehen.

WTF hat gesagt…

Gerd Quedenbaum Jaja alles und jeder ist scheiße außer sie.

Können sie auch noch etwas anderes als jammern und sich selbst beweihraeuchern?

Wie wäre es denn zum Beispiel mal mit Faktenbasierten Argumenten und Beiträgen zu den Artikeln oder eingehen auf Kommentare?

Aber dabei können sie sich vermutlich nicht genug selbst loben und ihre oberlehrerhafte Arroganz raushaengen lassen.

NikoBelik1 hat gesagt…

Mein lieber Gerd, der Spruch früher was alles besser nervt und ist langweilig ! *Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.*

Stammt von Sokrates und der ist sicher Älter als sie !

Erziehung bestand damals aus Prügel und Erniedrigung der Kinder, stundenlang in der Ecke stehen weil man was gesagt hatte was den Erwachsenen nicht passte, die Kirche hatte überall ihre Finger drin und bestimmte was erlaubt ist und was nicht, das will sie heute auch wieder, sieht man ja an dieser Seite hier ! In einigen Teilen Englands haben ein paar Muslimische Verbände dafür gesorgt das in Schulen wieder getrennte Klassen eingeführt werden,die Kinder festgelegte Kleidung tragen müssen, es wurde Sexualkunde abgeschafft und verboten, die Kinder dürfen nicht mehr Musik hören oder frei ihre Meinung äußern, wollen sie so was hier auch ?

Verleihnichts,klar alles ist frei erfunden und hat nie stattgefunden,genau wie die Mondlandung oder der 9/11 !

Lux hat gesagt…

WTF, soso, Sie würden Ihre Kinder wegen eines lange zurückliegenden "Holocaust" also dazu erziehen, sich von kleinen Türken zusammenschlagen zu lassen, IST ES NICHT SO??

WTF hat gesagt…

Lux wo sie den Zusammenhang zwischen meiner Aussage über die Realität des Holocaust dazu das man sich deswegen von irgendwem verprügeln lassen soll sehen ist mir wirklich schleierhaft.

Vielleicht können sie mich ja erhellen. Aber vermutlich sind sie einfach nur ein Dummtroll wie einige hier dem echte Aussagen egal sind oder der einfach liest was er will.

Lux hat gesagt…

WTF Sie weichen aus. Sie würden Ihrem Kind doch nie erlauben, daß es sich gegen einen kleinen türkischen Gewalttäter zur Wehr setzt.

WTF hat gesagt…

Sie zeigen mir nicht die Stelle wo ich ihre rassistischen Aussagen annehme und werfen mir vor auszuweichen? Schonmal von Projektion gehört?

Aber gut Nein ich würde meinen Kindern nicht sagen, dass sie sich nicht selbst verteidigen dürfen. Hoffe aber ich werde es schaffe sie so zu erziehen wie meine Eltern mich erzogen haben, dass sie erst nicht in solche Situationen kommen und wenn sie darauf vorbereitet sind.

Aber wieso reiten sie eigentlich so auf dem türkisch rum? Warum kein Nazi, antifa, Japaner, Afrikaner, Karnevalist oder Oktoberfestgeher?

Wo meinen sie außerdem wird einem beigebracht sich nicht zu wehren, wenn man angegriffen wird, weil es den Holocaust gab?

Lux hat gesagt…

@WTF

Blablabla, schon klar.

Alles Rassisten außer Sie.