Dienstag, 18. November 2014

Schüler Union Niedersachsen: „Antrag zur sexuellen Vielfalt in Schulen ist eine Farce“

Die Schüler Union (SU) Niedersachsen spricht sich gegen die geplante Umstrukturierung der Lehrpläne zugunsten einer „ominösen sexuellen Vielfalt in Schulen“ aus. Dieses Vorhaben führe laut SU nicht zum gewünschten Ziel, sondern öffne vor allem einer „Übersexualisierung und Perversion“ des Unterrichts die Tür.

Die Fraktionen der SPD und der Grünen im niedersächsischen Landtag wollen einen Antrag durchsetzen, um die Diskriminierung von homo-, bi-, trans- und intersexuellen Kindern und Menschen langfristig zu verhindern. Dafür sollen Kerncurricula aller Jahrgänge überprüft werden und angepasst werden.

„Laut der Rot-Grünen Logik wären selbst Mathebücher, in denen Textaufgaben mit einem ‘normalen heterosexuellen’ Paar und Kindern auftauchen, ohne irgendwelche Aufgaben mit homo- oder bisexuellen Eltern eine offene Diskriminierung. Bereits da muss man sich schon Fragen, wie angemessen sind diese Pläne der Landesregierung“, meint der Landesvorsitzende der niedersächsischen Schüler Union, Benedict Lösser.
Die Begründung für diese tiefgreifenden Veränderungen sind, laut der Regierungsfraktionen, der Auftrag der Schulen die Kinder bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen.
Dafür sollen Lehrer in extra Seminaren gezielt für die Diversität der sexuellen und geschlechtlichen Identitäten sensibilisiert werden. Sexuelle Vielfalt soll in Zukunft in allen Unterrichtsfächern thematisiert werden – unabhängig von der Jahrgangsstufe. Bei der Aufklärung kann die Schule auf Wunsch hin von externen Organisationen unterstützt werden.
Samuel Goldbuch, Pressesprecher der SU, wirft ein: „Dabei ist zu beachten, dass die Lehrer hierbei heraus gebeten werden sollen und somit diese Organisationen ohne Aufsicht durch die Lehrkräfte ihre Programme durchziehen können – und das alles ohne irgendwelche Altersbegrenzungen. Die bekannten Methoden, wie die Präsentation verschiedenster ‘Streichelintensitäten’ oder das Erfinden neuer Sexualpraktiken sind jedenfalls sehr fragwürdig, besonders ohne Aufsicht.“

Lösser ermahnt: „Grundschüler bereits mit verschiedensten sexuellen Orientierungen zu konfrontieren wird die Kinder wohl eher überfordern und verwirren, anstatt sie zu toleranteren Menschen zu erziehen. Außerdem können einige angestrebte Projekte durchaus zu sexuellen Übergriffen führen.“ und führt weiter aus: „Das gesamte Vorhaben ist eine einzige Farce. Wir sehen darin eine absolute Perversion und Übersexualisierung des Unterrichts, insbesondere in den Grundschulen. Es muss eine eindeutige Privatsphäre der Schüler geben! Die Landesregierung muss endlich aufhören alle gesellschaftlichen Felder durch ihre ideologisierte Politik zu nivellieren!“

Selbstverständlich sei es richtig und notwendig, weiter gegen Mobbing in allen Bereichen vorzugehen. Allerdings müssten bei Gesetzesentwürfen die Mobbing in der Schule entgegnen wirken sollen, insbesondere die Eltern berücksichtigt werden. „Die Landesregierung sollte aufpassen, dass sie die Eltern in ihren Plänen nicht gezielt umgeht, sondern auf dem Weg mitnimmt“, schließt Goldbuch ab.

Kommentare:

Pierre Vogel hat gesagt…

Wehe ihr Sünder, kehrt um bevor euch Allah bestraft, nur der Islam ist die wahre Religion ! Sexualkunde ist ein Werk des Bösen !

NikoBelik1 hat gesagt…

Hurra Hura der Troll ist das, der Troll mit dem roten Haar !

Und wieder das selbe, immer wieder der Vorwurf der Fumelspiele im Kindergarten !

Ralph Mielke hat gesagt…

Die Gefahr darf nicht ausser acht gelassen werden.
lch hab schon erlebt,in Duisburg-Marxloh das da einer vom Kalifat gequatscht.
Da gab es Applaus.
Hauptsaechlich von denen,die Religion ablehen.
Schlafscharfe.

Helmut von Brandis hat gesagt…

Wie verlogen dieses Alles ist, sieht man daran, daß zwar die Bilder von nackten Personen, vor allem Kindern, im Internet verboten werden sollen, was ich sehr befürworte. Andererseits sollen bereits Grundschülern Sexualpraktiken beigebracht und Sexspielzeug in die Hand gegeben werden. Erfüllen sich die Träume von Cohn-Bendit, Beck, Trittin und Konsorten doch noch?

Lupusmagnus hat gesagt…

Herr Mielke,
ich habe schon Leute von Gaskammern für Schwule reden hören und wie sehr wir einen Führer brauchen. Das gab auch Applaus.
Das wahre Problem der Welt sind Arschloecher an einer Religion kann man das nicht alleine festmachen. Wobei es manche Menschen sicher auch motivieren kann und ich rede hier nicht nur von Moslems (was ohnehin viel zu verallgemeinernd ist genau wie wenn man von den Christen spricht aber passiert leider leicht)

Butterkeks hat gesagt…

Immer wieder schön zu wenn Leute mit Halbwissen versuchen gegen alles sind was sie verstehen oder verstehen wollen, bitte erst informieren dann maulen. Keinem Kind wird Sexspielzeug in die Hand gegeben, erst recht nicht im Kindergarten oder der Grundschule,es finden auch keine Fumelspiele statt und es werden auch keiner Pornos oder so was gezeigt, das ist alles nichts anderes als eine Erfindung einiger streng Religiöser Fanatiker wie Sasek oder Frau Kuby, alles haltlos bzw aus dem Kontext gezogen ! Echte konkrete und Handfeste Beweise wurden bisher nicht geliefert !

Mod. hat gesagt…

@Lupusmagnus

Hm, in welchen Kreisen bewegen Sie sich denn? Oder war das vor dem Krieg mit dem Applaus für die Gaskammern?

Butterkeks ist übrigens die Sockenpuppe von NikoBelik1.

Lupusmagnus hat gesagt…

Das sind sehr gemischte dumme Kreise in die ich versuche ein wenig Verstand zu bringen ist nicht so einfach.

Glücklicherweise ist solche Rhetorik bei uns eher selten aber in den USA oder Russland (was ja angeblich soooooo toll ist wie man immer wieder Grad aus dem Lager der "homo ist unnatürlich" Fraktion immer wieder hört) durchaus gebräuchlicher und zwar bringen Christen solches und ähnliches vor.

Falls Sie irgendwie andeuten wollen es sei verwerflich sich in solchen Kreisen zu bewegen sollten sie sich mal an einen gewissen Handwerker im nahen Osten der hat das auch gemacbt

ISIS hat gesagt…

@Pierre Vogel

Salam Bruder, entschuldige bitte, hier bin ich schon für unsere Sache zugange. Das reicht für die paar dämlichen Ungläubigen. Du solltest deine Zeit nicht hier vergeuden bei deinem engen Terminkalender. Du hast natürlich in deiner unendlichen Weisheit recht, Sexualkunde ist haram. Aber das wird im Kalifat sowieso keine Frage mehr sein.

Bis bald, man sieht sich in Köln!

ALLAH HU AKBAR!!!

NikoBelik1 hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
NikoBelik1 hat gesagt…

Ich muss echt den Kammerjäger rufen, die Trolle vermehren sich rasant ! Die nächste Demo ist ja schon geplant, mal sehen wie viele Vollp... äh Leute diesmal kommen und sicher ist der Wutmob wieder nur auf der Gegenseite zu finden !

Gronkh hat gesagt…

Los wo sind nun die Anhänger der Volksverdummung Religion, ständig Artikel einstellen und dann nicht mal darauf eingehen ,das ist echt schwach !

Zwiebelring hat gesagt…

Wozu schreibt ihr überhaupt noch ? Niko,Butterkeks,Lupusmagnus ich finde es ja gut das ihr versucht die Dinge richtig zu stellen,leider bringt das nichts wie man sieht, hier wird immer wieder der selbe Brei hoch geladen und von Seiten der Betreiber kommt nie ne Stellung zu den Themen, wenn die Demos mal in der Nähe meiner Heimat wären würde ich da mal hingehen und da mal einige Dinge klar stellen, das würde mehr bringen als das sinnlose Geschreibe hier !

Lupusmagnus hat gesagt…

Erstens weil es Spaß macht mir zumindest den Leuten einen Spiegel vorzuhalten und ihnen Gegenargumente zu zeigen.

Außerdem kann man so vielleicht den einen oder anderen Leser dazu bringen mal weiter zu gucken und die reißerische Propaganda von Herrn Gersdorff nicht einfach zu schlucken.

NikoBelik1 hat gesagt…

Genau das versuche ich auch,nicht nur hier sondern auch in anderen Bereichen wie YouTube ! Wenn wir alles so stehen lassen wie es streng Religiöse verbreiten haben die schon gewonnen, nur dank der Freidenker und Wissenschaft haben wir die Freiheiten die wir heute haben, ginge es nach den Anhänger der Religionen würden wir immer noch im Mittelalter leben !