Dienstag, 14. Oktober 2014

DEMO FÜR ALLE in Stuttgart am 19. Oktober 2014, 14:00 Uhr


DEMO FÜR ALLE - "Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder!"
am Sonntag, 19. Oktober 2014
in Stuttgart, Schillerplatz
um 14 Uhr

 Bündnispartner:
    
Agens e.V. – www.agens.de
    Bündnis Rettet die Familie e.V. – www.rettet-die-familie.de
    CDL Baden-Württemberg – www.cdl-bw.de
    DVCK – Aktion Kinder in Gefahr – www.aktion-kig.de
    Eltern bestimmen selbst – Echte Wahlfreiheit durch Erziehungsgehalt e.V. – www.eltern-bestimmen-selbst.de
    Evangelischer Arbeitskreis der CDU-Kreisverbände Heilbronn, Karlsruhe-Land, Mannheim und Rems-Murr
    Familiennetzwerk e.V. – www.familie-ist-zukunft.de
    Frau2000plus e.V. – www.frau2000plus.net
    Forum deutscher Katholiken – www.forum-deutscher-katholiken.de
    Forum Familiengerechtigkeit – www.familiengerechtigkeit-rv.de
    Gabriele Kuby – www.Gabriele-Kuby.de
    Initiative Familienschutz – www.familien-schutz.de
    Initiative Schützt unsere Kinder – www.zukunft-familie.org
    Kirche in Not Deutschland – www.kirche-in-not.de
    Monopol Familie – www.facebook.com/MonopolFamilie
    Starke Mütter e.V. – www.starke-muetter.com
    Stiftung Familienwerte – www.stiftung-familienwerte.de
    Verantwortung für Familie e.V. – www.vfa-ev.de
    Verband für Familienarbeit e.V. – www.familienarbeit-heute.de
 

Kommentare:

Christoph Rebner hat gesagt…

Yeaaah!

Hulk hat gesagt…

Immer wieder süß, hinter allem stecken keine Leute mit Wissenschaftlichen Fakten sonder nur wieder verklemmte,engstirnige, rückständige Christen. Sexualität ist "Böse",nur für Erwachsene und auch nur zur Fortpflanzung in der Ehe,alles andere ist ne Sünde !

Fred hat gesagt…

@Hulk

Alles Andere? Was machst du sonst noch?

Anonym hat gesagt…

Jedenfalls haben sich die Demonstranten nicht verdummen und auch nicht verblöden lassen.

Lupusmagnus hat gesagt…

Stimmt die wissen ja das man Schwulsein anerziehen kann und diese Form der Liebe ihrer eigenen gegenüber völlig minderwertig ist.

Daher sollte man endlich wieder das alles verteufeln, als Krankheit betrachten und so noch mehr Menschen als momentan in Depression, den Untergrund und immer wieder in den Selbstmord treiben wenn sie nicht ihre Persönlichkeit so verleugnen wollen, dass sie auch in das Weltbild einer bronzezeitlichen Stammesgemeinschaft aus dem nahen Osten passt.

Ganz ehrlich über die Menge und den Alleinigen Fokus zur Toleranz auf sexuelle Identität kann man sich streiten. Aber wenn dann Leute kommen die so tun als würde jetzt dir ganze Gesellschaft schwul werden, oder die diesen Fragebogen (glaubst du das deine heterosexualitaet nur eine Phase ist?) für einen ernst gemeintes Papier halten...wie wollen sie mit solchen Menschen ernsthaft diskutieren?