Mittwoch, 2. Juli 2014

Internationale Presseschau: Studie über Fakten der Entwicklung im Mutterleib, wie man Abtreibung beendet, Missbrauch kann zu dauerhaften Gehirnschäden führen

Nach 18 Wochen ist Gehirnrinde völlig entwickelt. Nach 14 Wochen machen ungeborene Babies koordinierte Bewegung von Armen und  Beinen. MEHR

Sechs Wege, wie man Abtreibung beenden kann MEHR

Missbrauch kann Gehirnmasse reduzieren MEHR


In Kroatien entsteht eine internationale Kampagne gegen Pädophilie MEHR

Kommentare:

Martin hat gesagt…

Gibt es die Texte auch auf Deutsch ? Spreche nur schlecht Englisch .

Old Geezer hat gesagt…

1. alt, bekannt aus jeden Lehrbuch über Entwicklungsphysiologie, Neonatologie, etc.
Hat auch mit dem Thema eigentlich nichts direkt zu tun.

2. die üblichen Vorschläge:
80% moralische Apelle ohne auf die Frage einzugehen, was man macht, wenn die betreffenden Personen diese moralischen Standpunkte nicht teilen; verteilen von Propagandaschriften, die oft mehr abstoßen als überzeugen und der Rat, Frauen in solchen Notlagen zu belästigen, bedrängen und emotional anzugreifen.
20% Tips zu Organisation von - so leid es einem tut - völlig lächerlichen "Hilfen": was bringt eine geschenkte Decke oder ein Windelgutschein?
Fällt den Leuten, die mit solchen Vorschlägen kommen die Vorstellungskraft oder die Erfahrung, daß Kinder nach dem Abstillen NICHT spontan auf eigenen Beinen stehen, sondern noch weitere 15-25 Jahre lang Ressourcen und Unterstützung benötigen?
Wenn man die ökonomischen Aspekte schon mal endlich betrachtet, dann bitte nicht vergessen, daß Kinder 18 Jahre von ihren Eltern lang abhängig sind, und daß in der Regel eines der Elternteile zur Aufzucht auf sein berufliches Fortkommen (also auch die wirtschaftliche Selbstständigkeit) verzichten muß und sich damit in unserem Wirtschaftssystem von der Loyalität und Wirtschaftskraft des Partners oder der Wohlfahrt abhängig macht.

3. interessant, aber dubios:
Leider gibt die indische Zeitung keine Referenzen zur Studie selbst an.
Aber so wie es sich ließt, würde dieses eine komplett neue Anpassung des Körpers an Erfahrungen erfordern, die man bisher in dieser Art nicht beobachtet hat.
Zudem kommt man hiermit wieder sehr nahe an der Phrenologie heraus, die sich aber ihrerseits seit Jahrzehnten in vielen umfangreichen Untersuchungen als völliger Unsinn herausgestellt hat.

Grandloser hat gesagt…

Naja der Artikel der Inder bewegt sich auf dem Niveau der "wissenschaftlichen" Schädelvermessung und postuliert Zusammenhänge die viele gerne so sehen würden aber rein faktisch aber als Unsinn zu betrachten sind. Vermutlich einfach nur eine gewagte These zu Auflagensteigerung. Genauso hat es sich auch mit der Chinesischen Studie über Brustkrebs und Abtreibung verhalten, gewollter Zusammenhang und Mangelhafte Datenerhebung.

Zu den Kroaten, Frau Reismann ist bekannt dafür einen persönlichen Groll gegen Kinsey zu hegen um sein Lebenswerk zu zerstören. Das Sie auch noch im Dunstkreis radikaler und fundamentaler Christen sich rumtreibt macht ihre Glaubwürdigkeit nicht unbedingt besser. Man beachte ihre Aussagen nur zu Kinseys tot und der absurden Behauptungen gegenüber der heutigen Arbeit des Instituts.

Zusammengefasst eine Presseschau mit einmal bekannten Fakten und zweimal Bild-Schlagzeilen ohne Mehrwert oder Substanz.

F. M. hat gesagt…

Das Kindervegewaltigungen schädlich sein könnten, haben anscheinend auch einige sehr katholischen Eltern endlich entdeckt; und entsprechend reagiert:

Missbrauchsfälle in Ettal
Nach Skandal: Erstmals keine neuen Klosterschüler

Ettal - Der Skandel um sexuellen Missbrauch im Kloster Ettal wirft einen langen Schatten: Zum ersten Mal gab es heuer - vier Jahre danach - keine einzige neue Anmeldung für die fünfte Klasse.


Quelle: merkur online vom 3. Juli 2014