Sonntag, 2. März 2014

Demo in Stuttgart am 1. März 2014: Sämtliche reden (Video)


Kommentare:

666 hat gesagt…

Wie viele waren es diesmal ? Beim letzten mal es ja gerade mal 800, ein paar verklemmte Religiöse Fanatiker und Leute die Ahnung haben aber einfach mal mitgehen weil sei nichts besseres vorhaben ! Sexualisierung lol lächerlich ! Das Argument mit den Pädophilen musste ja wieder kommen, das ist echt Bild und RTL Niveau ! So viel Schwachsinn habe ich seit langem nicht mehr gehört !

Anonym hat gesagt…

Es waren 1800 Menschen mit gesundem Menschenverstand und guten Argumenten

Zwiebelring hat gesagt…

Ja sehr gut, das selbe wie immer Panikmache ohne echte Fakten ! Beweise gibt es wie immer nicht nur das übliche Geschwafel !

http://bazonline.ch/wissen/medizin-und-psychologie/Die-Jugend-ist-heute-weniger-sexualisiert/story/20056420

Lesen und schmeißt die Bibel weg !

Anonym hat gesagt…

Auch Euch, lieber 666 und Zwiebelring, holt die Realität irgendwann ein. Hoffentlich ist es dann nicht zu spät für Euer Seelenheil. "Denn Gott lässt seiner nicht spotten".

Sabine Bätz hat gesagt…

"Anonym" - Sie haben den Nagel VOLL auf den Kopf getroffen. Gebe Ihnen absolut Recht! Das "Erwachen" wird ganz anders ablaufen, als es die kühne Selbstüberschätzung vorgaukelt!

Anonym hat gesagt…

666: "Verklemmte religiöse Fanatiker"?
Ich glaube, Ihnen ist der normale Menschenverstand schon abhanden gekommen. Woran liegt das? Nehmen Sie Drogen oder andere Medikamente? Besser, Sie lassen sich untersuchen, das kann sonst gefährlich werden.

Lupusmagnus hat gesagt…

Witzig wenn Leute von Realität sprechen die einen einholen wird und dann vopn etwas reden was sich weder beweisen noch widerlegen lässt, da es nichts mit der Realität zu tun hat...

und Anonym 1 so gute Argumente wie das "homosexuelle und Transen besser sein sollen als heteros" oder "Schwule sind eklig"?(Aber finde ichja gut das wie meist niemand was gegen Lesben hat aber wer sich immer auf bronzezeitliches Patriarchat beruft ignoriert Frauen doch eh immer)

Wo von irgendwelchen Pornos im Unterricht geredet wird, was nirgendwo gefordert wird?

Old Geezer hat gesagt…

@Anonym:

Naja, Menschen nehme wir mal als gegeben, aber gesund und Verstand...
...wäre das der Fall, hätte es dort mehr Fakten und Substanz und weniger Strohmannargumente und Verschwörungstheorien gegeben.


Old Geezer hat gesagt…

@Zwiebelring:

Nein, nicht die Bibel wegwerfen, sondern einmal mit offenen Augen und wachem Verstand wirklich lesen... ...das Wegwerfen (im übertragenen Sinne) erfolgt dann in den meisten Fällen automatisch, wenn die Leute mal merken, welche Gräuel und Schandtaten dort eingefordert werden, und widersprüchlich und unlogisch die Ganze Geschichte ist.

Aber im Prinzip stört ja nicht, wenn die Leute das glauben und ernst nehmen, wenn sie sich nur verkneifen könnten, dem Rest der Menschheit dasselbe Verhalten aufzwingen zu wollen.

Old Geezer hat gesagt…

@Sabine Bätz:

Ahhh, die klassische physischs manifest Hölle mit Feuer und Schwefel, wenn ich richtig vermute?
Das zeigt wie entrückt Sie und Ihresgleichen dem aktuellen Christentum doch sind, denn dieses Buchstäbliche Auslegung und naive Jenseitserwartung weil heute kaum noch ein Gläubiger solche Ideen ernst nimmt.
Oder sprechen Sie gar vom Fegefeuer, das selbst die katholisch Amtskirche nicht mehr als reale Einrichtung ansieht?

666 hat gesagt…

Im Gegenteil mein lieber Anonym,ich habe sogar eine sehr guten Verstand und halte mich daher an Fakten und nicht an fromme Bibelsprüche oder Uralte Geschichten aus einem verstaubten Buch das außer netten Geschichten nichts enthält! Den Artikel von Zwiebelring sollte man auch mal lesen, im Gegensatz zur Bibel ist das Realität ! Die Leute sollen glauben was sie wollen, ob es nun Unsichtbare Männer oder ein fliegendes Spaghettimonster ( die Gottheit einer im Juni 2005 vom US-amerikanischen Physiker Bobby Henderson begründeten Religionsparodie) ist mir egal solange es Privat bleibt und niemand anders etwas aufgezwungen wird bzw Wissenschaftliche Erkenntnisse für falsch erklärt werden. Homosexualität und andere Sexuelle Spielarten waren schon im Antiken Griechenland bekannt und sogar Gesellschaftlich akzeptiert,nur heute ist dank Religiöser und Medialer Panikmache das Thema zu einer Massenhysterie geworden ! Bitte erklärt mal welche "Schäden" ein Kind bekommt wenn es etwas über "Sexuelle Vielfalt" erfährt, aber bitte nicht den üblichen Mist mit den Christlichen Werten usw !

Grandloser hat gesagt…

Erstmal knapp 1000 Teilnehmer erscheint mir realistisch, der Rest waren nur Vorbeiläufer.... Die Grußworte waren schlecht und von einer sexuellen Weltverschwörung durchzogen. Mit Scheinargument wie 80% der Jugendlichen wünschen sich Familie, ja toll da steht aber nicht von Ehe wie dort unterstellt wird. Ansonsten nur das übliche Weltfremde Geheule der zerstörten Familie und Zwangsexualisierung.
Und Hauptsache Werbung für Kubys Märchenbuch...ekelhaft.

Wenigsten hat der Gersdorff mal seine Rede vorbereitet und hatte auch mal ein System. Trotzdem wusste er nicht so richtig was er erzählen sollte das Publikum hat ihm zum Großteil selbst nicht verstanden, und hat nur auf die üblichen Schlagworte mit gejubelt, also 5 bis 10 Mann.

Hauptthema war nein zur Vielfalt.. widerlich.

Die Türknauf hat mal schon den Nationalismus bedient mit billigsten Thesen, den üblichen missverstehen des Genders, und schön war auch die Ehe erst glorifizieren und dann die Familie als den wärmsten Ort in dieser Welt betiteln, huch wo ist denn da die Ehe die ist ja gar nicht zwangsläufig notwendig aber gut geschlossene und logische Thesen waren von keinem der Redner die Stärke. Sowie ein ein erfundene Geschichte aus der Schweiz zu erzählen und wie immer Aufklärungsunterricht als Pornografie zu betiteln, und Freud zu zitieren dessen meisten Lehren heute wiederlegt sind. Kurz Quatsch aus der Vergangenheit und was soll sächs sein?

Der Dr. war der Beste Redner vergisst nur einen Fakt, die Eltern können die Kinder erziehen, aber warum machen es den die christlichen Eltern nicht? Und sonst ist seine Antistaatlichkiet gefährlich, aber so ist die FDP auch gestorben kein Staat für die Mövenpicks....

Insgesamt lässt sich sagen das die Redner aus einem Konglomerat von Verschwörung, wiederlegten Thesen des Kulturpessimismus, Sexängstlichen Menschen und dauer Pornografie sehern bestanden die alle nach Verantwortung schreien aber jetzt schon mit ihrer jetzigen, angeblich eingeschränkten total überfordert sind in mit einer Modernen pluralistischen Gesellschaft nicht klar kommen. Wie sonst lässt es sich erklären das die Eltern dort nicht in der Lage sind ihre Werte zu vermitteln? Wie dort angemerkt wurde die meisten Menschen sehnen sich auch heute noch nach Fimlie und dauerhafter Beziehung aber die Wege und die Art und Weise wie diese erreicht und gelebt werden sind vielfältiger, und Vielfalt schaft Konkurrenz, nur das Beste bleibt bestehen, wie man sieht sind stock Konservative Werte in der Regel nicht darunter warum wohl?


Anonym hat gesagt…

Selten so viel Stuss auf einmal gelesen. Wer gibt Menschen das Recht, die Kinder anderer zu früh zu sexualisieren und somit zu missbrauchen? Wo ist hier das Recht der Kinder auf eine schöne Kindheit? Das Recht der Eltern über Ihre Kinder und ihre eigene friedliche (die Grenzen anderer nicht übertretender) Meinung. Ich weiß aus Erfahrung, dass Kinder gar nicht so viel wissen möchten, wie ihnen erzählt werden soll. Die kommentieren viele Erläuterungen mit "Igitt". Erwachsene, die sie lüstern betrachten oder schlimmer noch anfassen machen Ihnen Angst und wer etwas anderes behauptet ist realitätsfremd. Das heißt Toleranz: Trotz eigener anderslautender Meinung, den Anderen in Ruhe zu lassen. Toleranz heißt nicht seine Meinung aufzugeben. Wenn jemand einem Anderen seine Meinung aufzwingt, oder seinen Kindern, der ist totalitär und antidemokratisch und hat überhaupt kein Recht das Wort Toleranz in den Mund zu nehmen. Ist es Toleranz, dass fremde Leute in das Privatleben Anderer eingreifen und anderen Menschen die Rechte ihre Kinder zu Menschen zu erziehen rauben, denen Erziehungsziele wie Sachlichkeit, Liebe, Beziehungsfähigkeit, Mitgefühl, Entscheidungsfähigkeit, Rücksicht, wichtigere Ziele als das Ausleben von Trieben sind.
Sorry Leute, wer nur Sex im Kopf hat kann nicht klar denken. Wie viele Verbrechen lag ein ungezügelter Sextrieb zugrunde und will Deutschland so etwas fördern. Wozu? Steigerung der Kriminalität?

Anonym hat gesagt…

Wer sich den Namen 666 gibt, will entweder provozieren oder hat nicht verstanden, dass Satanismus schlimmer als andere Religion ist. Die "Früchte" von Satanismus sind immer schlecht, Kriminalität, Menschenverachtung, Übertreten von Grenzen anderer, übersteigerter Egoismus und das Fördern von schlechten Eigenschaften. Na gut, verklemmt ist der Satanist bestimmt nicht, der f... alles was bei drei nicht auf den Bäumen ist, auch gegen dessen Willen.
Der kommentierende Satanist sollte aber erst mal wirklich die Fakten kennen, bevor er etwas von sich gibt. Pädophile waren wirklich vor Ort und haben dort die Eltern und Ihre Kinder bedroht. Wirklich mutig und tolerant!