Montag, 20. Januar 2014

Mütter macht der Duft von Babys glücklich

Wissenschaftler haben die Wirkung des Babydufts auf das mütterliche Gehirn untersucht. Der typische Babygeruch sorgt bei Müttern tatsächlich für Glücksgefühle – ähnlich wie beim Genuss von Süßigkeiten. Diesen Effekt hat eine neue Studie wissenschaftlich belegt.

“Wir konnten zum ersten Mal nachweisen, dass der Geruch von Neugeborenen das Belohnungssystem im Gehirn der Mutter aktiviert“, sagt Johannes Frasnelli, ein an der Studie beteiligter Wissenschaftler der Universität Montreal (Kanada), in einer Pressemitteilung vom 23. September 2013.

Ein internationales Forscherteam hat durch Magnetresonanztomografie die Hirnaktivität von 30 Frauen untersucht, die an den Pyjamas von Neugeborenen riechen mussten. 15 dieser Frauen waren wenige Wochen vorher selbst Mutter geworden, die anderen 15 waren kinderlos. Bei den Müttern aktivierte der Babyduft deutlich eine bestimmte Hirnregion, die bei angenehmen Empfindungen und dem sogenannten Belohungssystem eine Rolle spielt. Bei den kinderlosen Frauen fiel diese Reaktion wesentlich geringer aus.

Der typische Babyduft fördert die Mutter-Kind-Bindung und erweist sich somit als wertvoll und besonders wichtig. Er verstärkt bei den Müttern die Motivation für fürsorgliches Verhalten und begünstigt somit die Entwicklung des Neugeborenen.

Mit Material von mamma vom 21.11.2013

Kommentare:

666 hat gesagt…

Aber nur bis die Windel voll ist !

Anonym hat gesagt…

@ 666
Bei dir ist sie bis heute nicht gewechselt worden, alter Stänkerer!

666 hat gesagt…

Du gehst zum Lachen sicher in den Keller oder ? Das war ein Witz !