Donnerstag, 19. Dezember 2013

Popmusik verherrlicht Alkoholkonsum

(Kultur und Medien Online) „Fast jeder fünfte Song in den britischen Top Ten handelt von Alkohol, fast immer mit einem positiven Dreh: Betrunkensein steht für Selbstvertrauen, Geselligkeit, Attraktivität und Sex ohne Hemmungen“, so „Psychologie Heute“ in der Ausgabe vom Januar 2014.

Die Analyse der Popmusik der letzten 40 Jahre wurde von der „Liverpool John Moores University“ durchgeführt.

Dabei ist auffällig, dass Alkohol immer präsenter wird. Im Jahr 1981 spielte Alkohol und Alkoholrausch eine geringe Rolle, in den 1990er Jahre noch weniger, denn Alkohol galt als „spießig“.

Aber im Jahr 2001 kam Alkohol in 8 Prozent der populären Popsongs eine Rolle. Im Jahr 2011 stieg die Quote auf 18,5 Prozent!

Die Studie aus Liverpool vermutet, in den Vereinigten Staaten sähe es noch schlimmer aus.

Kommentare:

Old Geezer hat gesagt…

Okaaayyyy....
....wie lange gibt es Sauflieder?
Wie alt sind die ältesten bekannten Lieder über Zechgelage?

P.S.: was hier wohl mal wieder als 'Pop' zählen mag?

P.P.S.: wenn eine Studie irgend einen Sachverhalt 'vermutet' (zumal in dieser wörtlichen Übersetzung), dann sollten man sie ganz schnell vergessen; ein schlechteres Qualitätsindiz kann es kaum geben.

Anonym hat gesagt…

Vielleicht mal ein paar Songs aufzählen? Mir fiele jetzt auf Anhieb nicht ein einziger Chartsong ein, der Alkohol verherrlichen würde???

666 hat gesagt…

Von denen hier kommt eh nichts,die stellen einfach das rein was ihnen gerade in ihr kleines Weltbild passt,lassen es ein paar Tage stehen und keiner kümmert sich drum !

Anonym hat gesagt…

An dieser Stelle sei nun Old Geezer, Grandloser, Lupulus, 666 etc... mal wieder der Dank gebracht:
Mit euren Kommentaren entschließt man sich noch viel mehr, dem Artikel zuzustimmen. Bestätigt sich doch mit euren Kommentaren fast haargenau das, was darin beschrieben bzw. kritisiert wird.

Lupusmagnus hat gesagt…

Oh ich stimme durchaus zu die Masse der Chartmusik ist absoluter Müll und scheinbar geht es immer nur darum im "Club" zu sein und nix sinnvolles zu tun...

ich finde auch ein guter Teil der Jugend sitzt zuviel vor dem Rechner oder Konsolen, liest zu wenig, geht in Teilen viel zu leichtfertig mit ihrer Sexualität um (nicht verhüten, sex als "statussymbol") allerdings trifft dies nun einmal nicht auf jeden zu und es gibt genug positive Gegenbeispiele insbesondere auch bei denen die ihre böse "antichristliche Hassmusik" hören

Nur ist es ja tatsächlich kein neues Phänomen, dass das gesellige beisammensein (welches in unserem Kulturkreis in der Regel auch alkoholische Getränke betrifft) gerne besungen wird...nur hat die Qualität eben nachgelassen was vor allem an einer Industrialisierung der Musikszene liegt.

Sehen sie sich doch nur mal studentische Kommersbücher an ich wette das mindestens 70% der Lieder positives über Alkohol enthalten

und Anonym schön das sie meinen jeden Menschen der Ihnen widerspricht in einen Topf werfen zu können aber wir sind und bleiben Individuen und haben bei weitem nicht zu jedem Thema die gleiche Meinung

echauvieren sie sich ruhig mal mehr über R&B Hip Hop Rap und ähnlichen Müll der "Verderbnisfaktor" ist hier viel größer als bei Black oder Death metal

achja und was die Schnappatmung betrifft...das ist natürlich nichts was bei einem derjenigen vorkommen würde die sich hier immer die Studien erst so drehen, dass sie ihnen passen und dann sich darüber aufregen wenn man logische Fehler in Argumentation und Schlussfolgerungen aufzeigt!

Lupusmagnus hat gesagt…

Achja Anonym und das einfache Kopieren desselben Textes ist ein ziemlich lächerliches und phantasieloses Verhalten.

"WENN IHR DAS DOOF FINDET FINDE ICH DAS GUT WEIL ICH EUCH NICHT MAG ÄTSCHÄTSCH!"

Dies trifft auf Teile "meiner Seite" allerdings genauso zu

Seien sie doch wenigstens kreativ und schreiben Individuelle Texte...vielleicht sogar mit Argumenten wir freuen uns.

Grandloser hat gesagt…

Anonym Sie stimmen unwahren und dummen Aussagen aus Trotz zu? So wie: das Sie immer Vorurteilsfrei und argumentativ einwandfrei eine Gegenposition einnehmen? Ergo wollen Sie nur Recht haben ohne über das nötige Know-How zu verfügen. Und wie die anderen schon angemerkt haben Sauflieder sind nichts neues, aber bitte mal ein aktuelles Beispiel von 2013 bringen.