Donnerstag, 21. November 2013

Techniker Krankenkasse: Deutsche sitzen zu lange vor dem Fernseher

3,2 Stunden täglich verschwenden die Deutschen vor der Glotze, so die Techniker Krankenkasse.

Entsprechend wenig bewegen sich die Menschen: Die Freizeit wird vor allem im Sofa verbracht.

Auch im Urlaub wollen sich die deutschen nicht bewegen, sondern entspannen.

40 Prozent gehen im Alltag zu Fuß, die anderen benutzen Auto oder öffentliche Verkehrsmittel. Mehr als zwei Drittel bewegen sich im Alltag nicht einmal eine Stunde.

20 Prozent der Menschen hierzulande bezeichnen sich als Antisportler, weitere 32 Prozent als Sportmuffel.

Kommentare:

Schrödi hat gesagt…

Dann sollen sie sich eben hinlegen ! Problem gelöst !

Dredd hat gesagt…

Man drehe den Fernseher um 180 Grad und schaue dann im Handstand.

Problem gelöst!

Old Geezer hat gesagt…

Hmmm, man kann gut vor der Glotze mit einem Steppen oder Hanteln trainieren...