Donnerstag, 3. Oktober 2013

ONE OF US schaffte jetzt über 100.000 Unterschriften in Deutschland

Das europäische Bürgerbegehren One of us bzw.  „Einer von uns“, das sich gegen EU-Fördergelder für die Embryonenforschung und das Klonen wendet, hat die Marke von 100.000 Unterschriften in Deutschland überschritten.

Am 30. September betrugt die Unterstützerzahl 103.879.  – Innerhalb der EU sammelte die Initiative bisher 1.165.603 Unterschriften. Bereits Mitte September war die Marke von einer Million geschafft. Damit hat das Bürgerbegehren sein Ziel erreicht, dass sich die EU-Kommission mit seinem Anliegen befassen muss.
 
 „Einer von uns“ will erreichen, dass die EU die Finanzierung sämtlicher Aktivitäten beendet, die zur Tötung menschlichen Lebens im Anfangsstadium führen. Das geschieht etwa bei den Forschungen an embryonalen Stammzellen. Die Initiative fordert ferner den Stopp von EU-Geldern für Abtreibung als Mittel der Bevölkerungskontrolle und der Familienplanung. 

Die Aktion endet am 1. November.

Kommentare:

Old Geezer hat gesagt…

Hunderttausende Opfer degenerativer Krankheiten haben diese Therapien als einzige (reale) Hoffnung; und einige von fundamentalistischer Gottesfrucht getriebene haben nichts besseres zu tun, als die eh schon minimalen Forschungsbemühungen auf diesem Gebiet für ihre Wahnvorstellungen und pathologische Überhöhung von Leibesfrüchten zu unterminieren.

Die Rücksichtlosigkeit und Gnadenlosigkeit einige Leute gegenüber ihren Mitmenschen ist manchmal schon erschreckend.

Fragend hat gesagt…

LfSmFkni.

avo hat gesagt…

o.g, ...tolle Wurst,auch diese IHRER Aussagen. Ist síe eigentlich ohne oder mit Speck?
P.S. Viele Grüße vom Beobachter!
P.P.S. Gott schütze ALLE Kinder des Universiums!