Freitag, 2. August 2013

Neue Black-Metal-Cd: „Erbrochener Hass mit reichlich Wutbrocken“

Die Pop-Musik wird immer extremer, aggressiver und schlichtweg gefährlicher. Ein Beispiel davon ist die neue Platte von „Blessmon“, eine österreichische Black-Metal-Gruppe.

„Forever Cold" ist erbrochener Hass mit reichlich Wutbrocken“, so beschreibt „metal-hammer“ eine neue Platte der Death-Metal-Gruppe „Blessmon“

Blessmon bietet eine „infernalische Nietenkeule, die im Stil von "Panzerdivision Marduk" jeden in Grund und Boden stampft“. „Als würde man mitten im Kriegsgebiet stehen, die Faust recken und Flüche zum Himmel jagen. Während die Steiermark-Kriegsmaschine BLESSMON ihre elf sensationellen Stücke wie einen Bombenhagel niederrasen lässt.“

1 Kommentar:

Old Geezer hat gesagt…

Was bitte hat "Black Metal" mit "Pop" zu tun???
Vorschlag: Sie fangen an, sich über die Dinge zu informieren, bevor Sie sich öffentlich darüber echauffieren.

Das erspart dann den Lesern sich vorzustellen, "Stücke wie Bombenhagel" würden sie demnächst bei Frisör zu hören bekommen.