Samstag, 17. August 2013

Cameron kündigt Internetsperren für Pornographie an

Der britische Premierminister David Cameron will die Verbreitung von Pornos im Internet verhindern. Provider und Suchmaschinen sollen Filter installieren und entsprechende Inhalte sperren.

Die Verbreitung und der Besitz von Internetpornographie, die Kindesmissbrauch und Vergewaltigung zeigt, soll in Großbritannien unter Strafe gestellt werden. Zudem sollen pornografische Inhalte für Nutzer aus Jugendschutzgründen gesperrt werden.

In seiner Grundsatzrede sagte Cameron, er fühle sich als “Politiker und Vater“ verpflichtet, diesen Schritt zu unternehmen. Das Internet sei nicht nur eine Flucht aus dem wahren Leben, es sei das wahre Leben. “Es hat einen Einfluss auf Kinder, die sehen, wie man sie verletzt.“ 

Zudem verseuche es die Gedanken der Nutzer und verursache Kriminalität, sagte der Premier.

Internetprovider müssen Camerons Plänen zufolge zukünftig Techniken einsetzen, mit denen pornografische Angebote aus dem Netz gefiltert werden können. Von Ende des Jahres an müssten dann Internetnutzer die Filter aktiv ausschalten, um an das gewünschte Bild- und Videomaterial zu kommen. Auch Betreiber von öffentlichen WLAN-Hotspots sind dann verpflichtet, die Pornofilter eingeschaltet zu lassen. Entscheidend sei, dass die Anbieter sicherstellen, dass ein Erwachsener die Entscheidung über den Zugang trifft.

Zudem wird erwartet, dass Cameron ein Gesetz vorschlägt, welches die Verbreitung von Videos mit “extremen“ pornografischen Inhalten im Netz als strafbar einordnet. Als extrem würden Filme eingeordnet, die keine Lizenz für den Verkauf erhalten. Auch der britischen Polizei soll künftig eine Datenbank mit illegalen Aufnahmen zur Verfügung stehen.
Cameron nimmt die Internetunternehmen in die Pflicht

Auch das soziale Netzwerk Twitter solle gleichzeitig ein System implementieren, um das Posten von kinderpornographischen Bildern zu verhindern. Das von Microsoft entwickelte Programm „PhotoDNA“ soll wenn möglich noch in diesem Jahr installiert werden.

Cameron ist der „Daily Mail“ zufolge von der Wirksamkeit der Vorhaben überzeugt. Der Zeitung nach wolle er in seiner Rede sagen: „Sind die Filter erst einmal installiert, sollte es nicht mehr vorkommen das technisch versierte Kinder sie einfach und unbemerkt umgehen können. Wir haben uns mit der Industrie darauf verständigt, dass die Filter nur durch einen erwachsenen Account-Besitzer verändert werden können.“

Für die Internetunternehmen und Provider hat Cameron deutliche Worte parat. Er verlange von ihnen, „kranke“ Menschen, die im Internet nach illegalen Seiten suchen, zu blockieren. „Ich habe eine klare Nachricht für Google, Bing, Yahoo und all die anderen. Ihr habt die Pflicht zu handeln - und das ist eine moralische Pflicht“, so der Premier. „Ihr seid nicht von der Gesellschaft getrennt, ihr seid Teil unserer Gesellschaft und ihr müsst eine verantwortliche Rolle in ihr übernehmen.“

Kommentare:

666 hat gesagt…

Sperren bringen nichts da sie leicht zu umgehen sind und das Ganze nur ein Vorwand ist das Internet noch mehr nach den Wünschen der Politik zu zensieren. Um Kinderschutz geht es hier doch nicht !

avo hat gesagt…

3x6, Sie haben recht!:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/08/das-ende-des-freien-internet-die-zensur-kehrt-nach-europa-zurueck/
P.S.
NIEMALS hat es geholfen, das Kind mit dem Bade auszuschütten!
P.P.S. Gott schütze ALLE Kinder des Universums!

666 hat gesagt…

Ha Ha na sicher alles im Namen des Kinderschutzes xd ! Was soll das werden, sollen wir hier Verhältnisse kriegen wie in China ? In jeder Kinderserie gibt es heute Themen wie Drogen,Missbrauch,Sex usw z.b " Die Pfefferkörner" in der Serie spielen Kinder zwischen 8-13 mit und die oben genannten Themen werden da Kindgerecht erklärt,also müssten auch solche Serien verboten werden,ihr glaubt doch nicht das so was durchkommt, dagegen werden wieder viele auf Straße gehen.Nochmal wir leben nicht mehr im Mittelalter,die Kirche und ihre Anschichten hängen da noch fest,die reale Welt aber nicht !

Lebensfreude hat gesagt…

Hallo 666
ich bin einigermaßen entsetzt über Deine Ansichten, von denen ich auch weiß, dass sie sehr verbreitet sind.

Als Vater von 5 Kindern kann ich es nur beklagen, dass die Erziehung in der Familie fast nicht mehr möglich ist. Die Erziehung ist inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das bedeutet, wenn die Mehrheit der Menschen in Abhängigkeiten feststecken, wird das an die nächste Generation weitergegeben.
Hier fehlt mir, bei aller Liebe zur Demokratie, das wirksame Korrektiv. Das währe nämlich die Familie, deren Grundlagen zurzeit gerade zielgerichtet aufgelöst werden (ungezügelte Gewalt- und Pornografiedarstellung in den Medien, Frühsexualisierung in Kitas und Schulen, Veränderung des Ehebegriffs ...).

Ich bin z. B. froh, dass ich Mutter und Vater hatte, selbst wenn sie verklemmt waren und Fehler gemacht haben.

Dein Accountname macht mir keine Angst, aber schadet Dir mit Gewissheit. Lass Dir, wenn Dir Dein und das Leben Deiner Mitmenschen etwas wert sind, die Augen öffnen!
Das hat nichts mit Kirche und Mittelalter, sondern mit Realitäten zu tun.
"Wer Ohren hat, der höre!"

Lupusmagnus hat gesagt…

Lebensfreude können sie mir bitte erklären wie eine Zahl jemandem schadet? Es ist bloß ein Wert der eine Menge angibt.

Außerdem wüsste ich gerne was hier immer mit der Zwangssexualisierung gemeint ist? Wird im Kindergarten der Umgang mit Kondomen geübt? Verschiedene Stellungen durchgegangen? Oder ist schon die Tatsache das man Kindern die alternative zur Storchtheorie beibringt und Sex nichts schlimmes oder ekliges, geschweige denn sündiges ist ein Verbrechen am Kind?

Ein guter Sexualkundeunterricht gehört zur allgemeinen Bildung dazu. Niemand hindert Eltern daran Kindern ihre eigenen Moralvorstellungen nahe zu bringen.

Ausserdem ist es gut, dass Homosexualität endlich von seinem Stigma des Abartigen befreit wird. Auch wenn man hier etwas anderes meint aber schwul sein ist KEINE Krankheit und nicht jeder Schwule rennt von einem Gangbang zum Nächsten.

In der Schule werden weder die Schwulen noch die Nutten von morgen herangezogen.

Und wenn Eltern ein Problem mit dem Fernsehen und dessen Einfluss auf ihre Kinder haben dann redet mit ihnen, führt sie an Hobbies heran und verplempert eure Zeit nicht damit darüber zu schimpfen wie verkommen alles ist!

Lebensfreude hat gesagt…

Lupusmagnus hat gesagt...
""Lebensfreude können sie mir bitte erklären wie eine Zahl jemandem schadet? Es ist bloß ein Wert der eine Menge angibt.""

Etwas mehr bedeutet diese Zahl schon. Sie wird von den Nutzern meistens nicht zufällig, sondern als Provukation genutzt.

Aber, wie gesagt: "Es macht mir keine Angst, stößt mich aber ab".

Hier nun die Quelle aus Offenbarung - Kapitel 13, 15-18

"Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666.

Lupusmagnus hat gesagt…

Das es eine ProvOkation sein sollte war mir schon klar wobei sich die Kirche ja auch darüber nie so ganz einig war ob es nun 666, 616 oder vielleicht 665 ist...aber 666 sieht doch einfach am eindrucksvollsten aus.
Die Offenbarung ist wirklich ein fantastisches Buch wenn auch nicht frei von Kontroverse ich glaube ich führe es mir heute Abend nochmal zu Gemüte.

Dantalion hat gesagt…

hust hust* zurück zum Thema keine Ahnung ob das als Quelle gilt hier http://www.gamestar.de/hardware/news/internet/3026750/internet_filter_in_grossbritannien.html?r=627566112048249&lid=266129&pm_ln=20

Nur ein Beispiel wie gesagt nur ein Beispiel immer schön wen man Zensur als Schutz für die Allgemeinheit verkaufen kann. Noch ein Hinweis ihre Seite wäre mit so einem Filter auch nicht mehr erreichbar, ein Filter unterscheidet nun mal nicht. Vielleicht sollten sie darüber nachdenken.

666 hat gesagt…

@ Lebensfreude zeig mir bitte mal wo in Deutschen Fernseh "ungezügelte Gewalt- und Pornografiedarstellung" zu sehen ist ! Der Mist der auf RTL und den anderen Hirnimedien läuft ist alles gefakt und Filme haben eine Altersfreigabe,genau wie Spiele.So etwas wie Frühsexualisierung gibt es nicht ,der Mensch ist ein Sexuell empfindendes Wesen sobald er auf die Welt kommt. TV Sendungen kann man sich raus suchen,es gibt sehr gute Serien für Kinder z.b "Die Pfefferkörner","Krimi.de",Logo (Nachrichten für Kinder) oder "Du bist kein Werwolf" (Aufklärungssendung) da wird den Kinder sehr gut und Kindgerecht erklärt wie/wann/warum sich ihr Körper ab einem bestimmten Alter verändert. Das sich die klassische Familie auflöst liegt sicher nicht am TV Programm sondern an dem Leistungsdruck der schon in der Grundschule immer mehr zunimmt,immer mehr,immer länger arbeiten und dann noch Abends was mit der Familie unternehmen ! 666 ist die Nummer des Teufel, da es aber keinen Teufel oder so gibt sollte man das nicht ernst nehmen !

Lebensfreude hat gesagt…

zu 666 hat gesagt…
""@ Lebensfreude zeig mir bitte mal wo in Deutschen Fernseh "ungezügelte Gewalt- und Pornografiedarstellung" zu sehen ist !""

Dann nehme ich das ungezügelt zurück. Obe es den Teufel gibt oder nicht, kann man bei genauem Hinschauen täglich sehen.
Genauso, wie man den Christus in Menschen wohnend sehen kann.
Jeder Mensch hat Die Wahl und eine Umkehr ist (noch) immer möglich. Aber freiwillig!