Sonntag, 7. Juli 2013

Salzburg: Linksradikale planen massive Störungen des 1000-Kreuze Marsches gegen Abtreibung


Kommentare:

Grandloser hat gesagt…

Eine Demonstration ist keine massive Störung sondern nur der Ausdruck einer Meinungsäußerung.
Was daraus entwickelt warten wir mal ab.

Anonym hat gesagt…

Grandloser weiß doch, was in der Vergangenheit passiert ist und in welcher gewalttätigen Form die Linksradikalen vorgehen. Warum so einen dummen Kommentar veröffentlichen?

Anonym hat gesagt…

Die linke SA will also wieder ihre Schlägertrupps schicken! Was kostet das dem Bürger wieder, die freie Meinung in Deutschland und Österreich gegen diese Schläger zu schützen?

Grandloser hat gesagt…

Mag ja sein, aber es gilt erstmal die Unschuldsvermutung, und daher ist der Aufruf zum Protest keine Straftat.
Und wie gesagt abwarten was passiert.
Und Dumm ist wer dummes tut, besonders wenn man wie hier üblich mit Sukzession arbeitet, obwohl das Plakat nur einen normalen demokratischen Vorgang darstellt.
Dumm ist das die meisten Nutzer dieser Website darauf reinfallen wollen.


SA und Links bewegt sich auf dem gefährlichen Bild-Niveau, daher disqualifizieren Sie sich selbst mit dieser Aussage.

avo hat gesagt…

...melde mich aus dem Nordseeurlaub in Dornumersiel zurück (phantastisch für Familien!)!
Ich danke Gott, daß nicht ICH im Dilemma von Dr. Kurt Schumacher(SPD) stand:

http://www.vorwaerts.de/89282/kurt_schumacher2.html

P.S. Gott schütze ALLE Kinder des Universums!
P.P.S. Der Fisch fängt IMMER vom Kopf an zu stinken !!