Sonntag, 9. Dezember 2012

Unbeschreiblicher Sadismus in „Bow Down Before The Blood Court“

Das Deckblatt der Musik-CD von „Bow Down Before The Blood Court“ (Verneige Dich vor dem Blutgericht) der Band „Grad Supreme Blood Court“ zeigt eine Folterszene, bei der Folterknechte einem schreienden und verzweifelten Menschen das Fleisch mit Haken rausreißen. 

Sadistische Gefühle sollen wohl Lieder wie „Public Castration“ (Öffentliche Kastrierung), „Circus of Mass Torment“ (Zirkus der Massenfolter) oder „And Thus the Billions Shall Burn“ (Milliarden sollen brennen) schüren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

12Diese Leute gehöre in die Psychiatrie und die, die derartiges in den Handel bringen und dort feilbieten ebenso.

WÄCHTER hat gesagt…

Zu all dem ist ein Mensch ohne Gott fähig, der sich und seiner eigenen Gerechtigkeit ausschliesslich verpflichtete, gotteslästernde Mensch.
Wir sehen hier die Todesnatur, die dem natürlichen Menschen innewohnt, hier aber doch recht drastisch hervorgezerrt wird.

Anonym hat gesagt…

eigentlich wollte ich nicht mehr schreiben, weil das hier nichts bringt, der rahmen ist zu klein, wenn man gegen so etwas etwas unternehmen will. wir erzählen uns hier offensichtlich nur selbst etwas. wozu das dann.
aber an den wächter: so ein blödsinn. wer hat dir denn den sinn deines lebens geklaut, dass du so denkst? dann denke das für dich allein. menschen... sind menschen, wenn man sie nicht in not bringt und sie nicht ängstigt.
genau das geschieht jeden tag, damit sie sich ihres potentials nicht bewusst werden. damit sie über ihresgleichen herfallen und nicht endlich mal die anstifter ausfindig und dingfest machen.

Anonym hat gesagt…

außerdem möchte ich jetzt von dem verursacher der zeitschrift erfahren, was er zu tun gedenkt. ob es eine strafrechtliche möglichkeit gibt, gegen diese verherrlichung von folter und mord vorzugehen - ich denke, die gibt es und die möchte ich mindestens hier erfahren. und nicht von jemandem mit christlichen ansprüchen und werten hier ohnmächtig, weil in unkenntnis der handlungsmöglichkeiten, zurückgelassen werden mit meiner fassungslosigkeit ob dieser ständigen verbrechen. denn das sind echte, nicht nur versuche, bushido mindestens zu übertreffen und noch mehr zu verdienen. um wenig anderes geht es. nur ums geld.der rest taucht zwangsläufig auf. wieviel gold und wieviel wasser war in libyen zu holen??