Donnerstag, 13. Dezember 2012

Heftige Kritik von Juristen am Entwurf des Sterbehilfegesetzes

Presseerklärung der "Juristen-Vereinigung  Lebensrecht"

In einem Schreiben an den Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Volker Kauder, hat der Vorsitzende der Juristen-Vereinigung Lebensrecht eV. , Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a.D. Bernward Büchner, die parlamentarische Behandlung des Entwurfs der Bundesregierung eines Sterbehilfegesetzes scharf kritisiert.   

Büchner äußerte sich in dem Schreiben  „entsetzt und fassungslos“ darüber, wie dieser Gesetzentwurf im Bundestag „durchgepeitscht“ werden solle:

„Am 29. November erfolgte in Form einer Nacht- und Nebelaktion innerhalb von Minuten die erste Lesung und nach der Weihnachtspause soll das Gesetz bereits Ende Januar verabschiedet werden.“

Dieses Schnellverfahren in einer Angelegenheit von Leben und Tod sei „eines demokratischen Rechtsstaats absolut unwürdig.“

Der JVL-Vorsitzende appellierte deshalb an Kauder, für eine dem Ernst dieses Themas angemessene Behandlung im Parlament zu sorgen. Dazu gehöre selbstverständlich auch, dass für Abstimmungen über diese den Schutz der Menschenwürde und des Lebens betreffende Materie sich ein Fraktionszwang verbiete.

„Der Gesetzentwurf der Bundesregierung“, so Büchner, „gibt vor, die gewerbsmäßige Förderung der Selbsttötung strafrechtlich verbieten zu wollen, die es in Deutschland jedoch gar nicht gibt. In Wirklichkeit läuft der Entwurf darauf hinaus, der Sterbehilfe den Weg zu ebnen.“

Abgeordnete, die sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet wissen, könnten dem niemals zustimmen.

Büchner erwartet deshalb von den Unionsabgeordneten, dass sie „zu einer solchen Legalisierung der Sterbehilfe klar und eindeutig nein sagen und dies auch mit einem entsprechenden Alternativentwurf zum Ausdruck bringen.“

Eine besondere Gefahr für das menschliche Leben, welcher der Staat aufgrund seiner Schutzpflicht wirksam begegnen müsse, geht nach Auffassung der Juristen-Vereinigung Lebensrecht nicht nur von einer gewerbsmäßigen, sondern von jeder organisierten Beihilfe zur Selbsttötung aus.

Deshalb habe die Vereinigung bereits im Juni ein strafrechtliches Verbot zumindest einer solchen Form der Beihilfe gefordert, abgesehen vom standesrechtlichen Verbot des ärztlich assistierten Suizids.

Kommentare:

Old Geezer hat gesagt…

"Eine besondere Gefahr für das menschliche Leben"

...warum können diese Lobbyisten der Hospizkliniken und Pallativversorger nicht wenigstens so ehrlich sein, einzuräumen, daß es in dieser Diskussion überhaupt nicht mehr um "Leben" im engeren Sinne geht, sondern um die Endphase des Sterbens?
Die Kandidaten für diese Dienstleistung sind Menschen, die sich durch ihre letzten Wochen oder Monate quählen, ohne Aussicht auf Besserung und ohne jede nenneswerte Lebensqualität.

Niemand plant öffentliche Selbstmordzellen für depressivee Menschen oder vitale Greise, aber für die allermeisten von uns ist diese Phase irgendwann vorbei, bis zum entgültigen Ableben ist dann aber noch etwas Zeit im JAmmertal zu überstehen - warum will man uns partout dazu zwingen, das Leid bis zum bitteren Ende auszukosten?
Soll das Ziel sein, daß man sich sicherheitshalber vor einen Zug schmeißt, wenn man noch fit genug dazu ist?

avo hat gesagt…

...old geezer; so viel Naivität, wie Sie an den Tag legen, kann doch eigentlich nicht wahr sein?!
Wieviel ALTERNATIVLOSIGKEIT wollen Sie denn noch...? Wollen Sie
die TOTALE Alternatvlosigkeit???
NIEMAND...

http://www.youtube.com/watch?v=rWldbVuDGeY

P.S. Gott schütze ALLE kinder des Universums!

Old Geezer hat gesagt…

@avo:

Mit welcher Begründung unterstellen Sie mir hier denn bitte Kanzler-Argumentation?

Stand ist tatsächlich ein alternativloses Leiden bis selbst Magensonden und Beathmungsgeräte nichts mehr reißen - über Wochen oder Monate.

Die Forderung der Sterbehilfebefürwarter ist eine Entscheidung des Patienten (also eben mindestens eine Alternative mehr), wie sein Ende aussehen soll.


avo hat gesagt…

...nun, mein lieber old geezer; ich unterstelle AUCH den derzeitigen Machthabern eben ALLES Lebensvernichtende, nicht nur in BRDDR!:

http://www.youtube.com/watch?v=rzv4uSNzpgs&feature=em-uploademail

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/patienten-experimente-ia.html?et_cid=89&et_lid=4939890&et_sub=patienten

P.S. Gott schütze ALLE Kinder des Universums!
P.P.S. wake up!!