Sonntag, 4. November 2012

Vor 30 Jahren erschien die Platte „Black Metal“ von „Venom“

Die Band „Venom“ war mit Platten wie „Welcome to Hell“ (Willkommen in der Hölle) oder „At War With Satan“ (Im Krieg mit Satan) sehr einflussreich.

Doch besonders die Platte „Black Metal“ prägte das ganze Milieu satanischer und blasphemischer Musik und gab ihr ihren Namen: „Black Metal“.

Mit Liedern wie „To Hell and Back“ (Zur Hölle und zurück), „Buried Alive“ (lebend begraben) oder „Leave Me in Hell“ (lass mich in der Hölle) prägte die Platte die gesamte Subkultur.

Selten zuvor wurden satanische Inhalte so deutlich gezeigt. Die Wut der Musiker beim Aufnehmen der Stücke muss die Fans in Ektase versetzt haben.

„Metal-Hammer“ kommentiert die Bedeutung von „Venom“ bzw. ihre Platte „Black Metal“: „Mit ihrem Debüt WELCOME TO HELL legten Venom den Auftakt der musikalischen Brutalitätssuche und sorgten mit BLACK METAL für die Definition und Namensgebung des gleichnamigen Genres. Venom wurden dank ihres Images und der satanischen Texte, kombiniert mit ungestümen Songs zur Kultband und übten erheblichen Einfluss aus die Entstehung des Speed-, Thrash- und Death-Metal aus.“

Keine Kommentare: