Mittwoch, 14. November 2012

Death Metal Band "Supreme Carnage" (Höchstes Blutbad) besingt Enthauptung

Kaum ein Tag vergeht, an welchen keine neue Platte mit aggressiver, grotesker und für Jugendliche desorientierende Musik erscheint.

Nun hat die Band „Supreme Carnage“, also „Höchstes Blutbad“ die Platte „A Masterpiece Of Execution“ (Ein Meisterwerk der Exekution“ produziert mit Liedern wie Carnage (Blutbad), Cut The Head Off (Kopf abschneiden) oder 8 Times You Will Suffer (Acht Mal wirst Du leiden).

Man kann die gewaltige Produktion gewaltverherrlichender Musik nicht als pubertäres Gehabe abtun, zu groß ist die Anzahl von Neuerscheinungen. Anhand dieser Musik wird offenbar versucht, eine Subkultur von Menschen heranzuzüchten, deren Lebenssinn aus Tagträumen voller Gewalt und bizarrer Vorstellungen besteht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ohoho, die deutsche Vereinigung für eine christliche Kultur empört sich also über eine Vertonung von Folter und Hinrichtung. Heißt christliche Kultur nicht auch, dass die Kirche dies über Jahrhunderte hinweg bendenkenlos praktiziert hat um Denker, "Gegner" und viele andere aus dem Weg zu räumen um Macht und Vermögen zu sichern. Im Mittelalter ist die Kirche beim Erfinden neuer Folterinstrumente immer sehr kreativ gewesen. Darüber würde man gerne, wie sonst auch den Mantel Schweigens legen, nur leider gibt es ja noch Geschichtsbücher.
Schon blöd wenn sich die Inspirationsquelle selbst beschwert.

Jorge hat gesagt…

In einem Interview wurde uns folgendes gefragt:

"Mit welchen Themen beschäftigt ihr euch in euren Texten?
Die Texte beschreiben alle Foltermethoden oder andere Grausamkeiten im Laufe der Geschichte. Wir nehmen uns historische Fakten zum Vorbild und orientieren uns daran. Schon unglaublich, was Menschen im Laufe der Zeit anderen Menschen angetan haben (und noch tun)"

Ihr seid einfach Ignorant.!

Ps. ich bin übrigens der Sänger dieser Band ;)