Freitag, 24. Februar 2012

Kliniken in Grossbritannien offenbar bereit, Abtreibungen aufgrund des Geschlechts durchzuführen

Geschlechtsselekteion, ein Phänomen, das man eher aus Asien kannte, macht sich immer stärker in Europa breit. Wie die Zeitung "Daily Telegraph" vom 23. Februar 2012 berichtet, fand ein Team bei verdeckten Recherchen drei Ärzte, die einer Abtreibung wegen unerwünschten Geschlechts zustimmten. Nach Angaben der Zeitung hatten getarnte Journalisten vier Schwangere bei entsprechenden Anfragen in neun Kliniken begleitet. Gesundheitsminister Andrew Lansley zeigte sich "äusserst besorgt" über die Vorwürfe. "Geschlechterauswahl ist illegal und moralisch falsch", sagte er.

Die Praxis von Geschlechtsselektion in Europa scheint schont seit einiger Zeit zu existieren. So schreibt Anna Meldolesi in ihrer Studie über Geschlechtsselektion "Mai nate - Perché il Mondo ha perso 100 milioni di donne" (Niemals geboren - wieso die Welt 100 Millionen Frauen verloren hat) (Mondadori, Italien 2011). Das Problem ist in manchen Ländern Asiens schon chronisch, doch aufgrund der großen Bevölkerungsmigrationen und vor allem aufgrund der Prenataldiagnostik scheint sich Geschlechtsselektion immer mehr auch im Westen auszubreiten.

Meldolesi, die keineswegs christlich-konservative Positionen vertritt, wirft den Feministinnen vor, dieses Problem bewusst zu ignorieren, da sie sich ansonsten kritischer mit der Abtreibungspraxis- und Gesetzgebung auseinandersetzen müssten.

Kommentare:

ich hat gesagt…

es gibt nur einen haufen ewig sabbernder die sich nicht mit der praxis und gesetzgebung zum problem sexualleben - zeugung, nichtzeugung, unterbrechung, abbruch, kindstötung, liebesleben , hygiene etc pp -
auseinandersetzen: die verbieterfraktion
religiösität sollte dem menschen helfen -habt ihr verwurschtelt
religiösität sollte helfen die menschen und völker anzunähern - ihr erreicht das gegenteil
religiösität findet für alle das beste - einseitig auf euer denken fixiert
nischt wahrhaben wollen, nischt zu entwicklung beitragen
demagogen ohne zeitbezug
wenn ihr über anderes meckert werdet ihr selbst nicht besser
und
eure bestrebungen gehen an den problemen der menschheit vorbei
is man ja seit jh von euch gewohnt
auch euch wird die geschichte abschließen: für die entwicklung gut, für die weiterführung störend.
glaubt an euch und nicht hieran, doch wundert euch nicht wenn es eintrifft
auch das der Herr vorausgesehen
lest mal euer schlaues buch von menschenhand mit GÖTTlichen gedanken

Kerkermeister hat gesagt…

stellen Sie sich vor, Herr von G., man könnte Homosexualität schon vor der Geburt erkennen... dann wären Sie doch bestimmt ein Befürworter der selektierten Abtreibung, oder?

Freund der Frauen hat gesagt…

@Kerkermeister, @ Ich

Es wird Ihnen nicht gelingen,
hier vom eigentlichen Thema abzulenken.

Herzliche Grüße
ein Freund der Frauen

ich hat gesagt…

wir interpretiern die themen wie wir sie sehen und nicht wie sie serviert und gegessen werden sollen.
man kann den freund der freuen oder frauenfreund auch anders auffassen.
wer von diesen problemen also fragebegehren, möglichkeit, ethik und letztendlichkeit persönlich und befragt involviert war wird da so seine erfahrungen gemacht haben.
diese verfasser hier jedenfalls nicht. als berater würde ich sie zum teufel jagen.
sie können sich aussuchen wie das eigentliche thema aussieht und wer auf welcher seite steht und warum.
ich ziehe jetzt los um einer verirrten seele trost zuzusprechen, hilfen zu überdenken und zeigen das leben geht weiter.
und dann kommt der morgen danch. ...
pstalozzi hat die richtige weise beschrieben.
packen wirs.

freund der frauen. ich fass es nicht. mal die frauen gefragt?

Anonym hat gesagt…

Jenseits jedwelcher und relilgiösen, berechtigten Moral, führte diese Mode in China des Mao-Communismus bereits zu Frauenmangel und socialem Krach, z.B. in der Landwirtschaft. Frauenmangel führte bereits im antiken Rom zu Kriegen, nicht vergessen: Entführung der Sabinerinnen durch die Römer. Den Vornamen Sabina gibt es daher auch heute noch...

andre vollbrecht hat gesagt…

Um ihr Kind gesund zur Erde zu bringen, mußte vielleicht Familie Kasner (in der"BRD") VORHER eine eidesstattliche Erklärung unterzeichnen und deswegen in die "DDR" umsiedeln, deshalb erscheinen HEUTIGE Aktivitäten in einem anderen Licht:

http://nachrichten.t-online.de/deutschland-liefert-riesen-u-boot-an-israel/id_54153506/index?news

P.S. Gott schütze ALLE Kinder des Universums!
P.P.S. Gott schütze die Kinder Syriens!

Der Chorleiter hat gesagt…

Auf der Welt, so konnte ich die Erfahrung machen, gibt es viele Arten zu leben. Jeder Tag ist anders und gleich. So ist da Leben, wie man es für sich gestaltet. Über das Meinen und Urteilen von anderen Leben haben wir Deutsche eine, sagen wir mal, übertriebene egoistisch, oft diktatorische Eigenart entwickelt: Mein Denken über alles in der Welt bestimmt.
Das kann man in Ihren Artikeln so nachempfinden, wenn man die Welt in ihrer Ganzheit erlebt, genießt und vor sich gesehen hat.
Schade, daß jeder zuvörderst erst seinen Löffel sieht, und dieser dann auch noch langt, nicht nur den Kochtopf, nein, die ganze Welt zu verdecken.
Deshalb gehe ich auf das hier Geschriebene nicht ein. Ich sage nur: Die Welt ist groß und schön. Lebe ich meins und lasse die anderen ihrs leben ohne meine Krone, ist es schön.
Gut, daß diese Damen und Herren Schreiberlinge, mit Ihrer Sicht anderen das Auge nicht trüben können.
Für eine Raupe ist das Ende der Welt vobestimmt. Meint sie. Ander bezeichnen es als Schmetterling.
Findet man denn als Deutscher auch eine Schmetterlingin?
Allen einen schönen Sonntag.

g hat gesagt…

"Das Leben ist eine Anstrengung, die einer besseren Sache würdig wäre." Karl Kraus 1874 -1936), österr. Schriftsteller & Publizist (Quelle: Kraus: „Sprüche und Widersprüche“

Das Leben ist eine Wahl. Du kannst dich dazu entscheiden ein Opfer zu sein oder aber auch alles andere. Unbekannt

Erbschelm hat gesagt…

Der Mensch ist schon lange an dem Problem dran:
http://www.9monate.de/junge_oder_maedchen.html

Leider gibt es keine Studie zum Zeugen von Christen, Moslems oder ganz normalen Menschen. Wäre aber interessant, welche Richtung man bevorzugt oder abtreibt.