Mittwoch, 1. Februar 2012

EU-Kommission gegen deutsches Ehegattensplittig und Betreuungsgeld


(Christliches Forum/Felizitas Küble) Wie die FTD – also „Financial Times Deutschland“ - in ihrer Web-Ausgabe vom 30.1.2012 – berichtet, hat sich unser Land eine massive Rüge aus Brüssel eingehandelt: Die EU-Kommission kritisiere dem Bericht zufolge die sog. „Herdprämie“, gemeint ist das geplante (freilich ohnehin finanziell sehr bescheiden angesetzte) Betreuungsgeld für jene Mütter, die ihre Kleinkinder zuhause erziehen.

Die EU-Kommision läßt die Deutschen nunmehr wissen, daß diese staatliche Hilfe „Fehlanreize“ setze, indem sie die „Erwerbsbeteiligung“ von Frauen gefährde. – Also: Frauen ab in die Fabrik, ob sie wollen oder nicht, ob es schon Millionen Arbeitslose gibt oder nicht.

Damit werden Mütter - bei Licht betrachtet - letztlich zu Gebärmaschinen erniedrigt, die ihre Kinder zwar zur Welt bringen dürfen, aber möglichst nicht selber betreuen und erziehen sollen, sondern dies staatlichen Einrichtungen überlassen. Damit wird der Druck zur Fremderziehung erhöht. Die sonst gern so vielzitierte „Selbstbestimmung“ und „Wahlfreiheit“ der Frau spielt plötzlich keine Rolle mehr.

Die Brüsseler Kritik am staatlichen Zuschuß für nicht-erwebstätige Mütter geht aus einem Bericht der Deutschen Vertretung in Brüssel hervor, wie FTD erläutert. Darin heißt es, die ab 2013 geplante Geldprämie von monatlich 150 Euro sei „kontraproduktiv für die Erwerbsbeteiligung von Frauen“.

Dabei ist diese Summe – oder sollte man Sümmchen sagen? – ohnehin nur ein sehr mageres Taschengeld, zumal angesichts der Tatsache, daß ein Kita-Platz den Staat jeweils rd. 1000 Euro Zuschuß kostet. Selbst bei „traumhaften“ 500 Euro Betreuungsgeld wäre auch dies nur die Hälfte dessen, was die Fremdbetreuung verschlingt, die überdies dem Wohl der Kinder nicht dienlich ist (dem der Mütter auch nicht, die sich mehrheitlich selber um ihren Nachwuchs kümmern wollen).

Kritisch sieht Brüssel aber offenbar auch die steuerliche „Bevorzugung“ von Ehepaaren durch das Ehegattensplitting. Damit will der Staat die Ehe begünstigen, wie es Geist und Buchstaben des Grundgesetzes entspricht, wonach nämlich „Ehe und Familie unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung stehen“. (Art 6, Absatz 1).

Zu den Beschwerden der EU-Kommission schreibt „Financial Times Deutschland“ sehr treffend“:

Die Rüge aus Brüssel gibt einen Vorgeschmack auf die europäische Wirtschaftsregierung. Im Kampf gegen die Euro-Krise hatten sich die meisten EU-Staaten Ende 2011 darauf verständigt, ihre Finanz-, Wirtschafts- und Sozialpolitik enger abzustimmen und der EU-Kommission größere Kontrollbefugnisse zu geben.“

Das kann ja dann in Zukunft noch „heiter“ werden, so daß man sich fragt, ob Deutschland noch der Herr im eigenen Hause ist – oder ob deutsche Politik noch mehr als bisher von Brüssel bestimmt wird, dem hierfür jede demokratische Legitimation fehlt.

Kommentare:

eagle-one hat gesagt…

Mein Großvater war immer für ein einiges Europa, aber ich denke, wenn er jetzt sieht wie diese EU-Bürokraten dem Satan dienen wird auch er sich besinnen und zu Gott schreien und beten: lass Sie nicht noch mehr Blödsinn verzapfen.
Da diese armen Seelen aber auch nur anderen Menschen gehorsam sind möge unser himmlischer Vater ihre Herzen öffnen für Jesus und sie erlösen von dem Übel der Sie befallen hat.
Ich werde auch weiterhin beten und offen meine Abneigung zu europäischen Gemeinschaft kundtun, sie verstößt gegen Gottes Gebote.
Seid lieb und herzlichst gegrüßt und möge unser Herr und Heiland euch für eure Arbeit segnen.

Anonym hat gesagt…

Nun stellt sich heraus, was viele befürchtet haben, daß diese undurchsichtige , dunkle Macht in Europa uns in die Orwellsche Welt versetzen will, ohne das es das Volk bemerkt.
Europa wird zur "Sowietunion" des Westens, unkontrollierbar,unumkehrbar, unbeeinflußbar. Der große Bruder zeigt und die Richtung.

Gastelle hat gesagt…

Das das in diese Richtung geht daß -Frauen letztendlich keine eigene Entscheidungsfreiheit mehr zugestanden wird: ob und wie sie die Erziehung ihres kindes/kinder ernst nimmt, zu Hause bleibt(für die Kinder da ist) oder es sich erlauben kann arbeiten zu gehen, das habe ich vor ca.10 Jahren schon geahnt- Jetzt ist es offensichtlich:
Die EU Politik will, daß jeder der noch irgendwie krabbeln und kriechen kann, sein Scherflein zum Bruttosozialprodukt beisteuert!!
Das wird uns unter dem Mantel der Gleichberechtigung verkauft!
Hier sieht man ganz krass, daß das Geld bei weitem mehr wert ist als der Mensch!-
Denn was ist denn ein menschenwürdiges Aufwachsen Säugling-Kind-Teenager ?
Zum Erwachsenwerden braucht man Eltern, eine Mutter die sich kümmern kann!- Die heutige Zeit ist so entmenschlicht und die Politik (Handlanger der Bankenlobby) hilft dazu bei-
Es ist für mich offensichtlich: Alles so politisch gewollt !!
Und Wir Stehen Nicht Auf und sagen NEIN ! SCHLUSS !!
Wir lassen es geschehen, daß im deutschprachigen Raum die Familie wegrationalisiert wird zu Gunsten von Interessen die ganz weit Oben zu suchen sind-
Deshalb kommt es zu Überstülpungen wie sie in der Schweiz bereits bekannt sind! Eltern sollen laut Gesetz nicht mehr Mama und Papa heißen sondern ELTER1 und ELTER2!

Wo bleibt hier die Mainstream Berichterstattung in unseren Nachrichten z.Beispiel??????


Panorama Schweiz berichtete auch über "Frühsexualisierung" in Kindergärten und Schulen-

Das muss man sich mal überlegen!! Und in Deutschland wird über diese Ungeheuerlichkeit NICHTS berichtet!
Alle psychologischen/pädagogischen Erkenntnisse, welche in den letzten zweihundert Jahren errungen wurden, werden von der Politik einfach ignoriert aufgrund politischer, finanzieller Interessen.
Ich verweise hier nur auf Dr. Bergmann aus Hannover, welcher sein Leben lang für Aufklärung in diesem Bereich kämpfte und sich für alle Kinder stark machte und einsetzte.- Kinder sind die Zukunft- und wir lassen es zu, daß sie geradezu vernichtet werden!

Daß die Kinder in frühen Jahren schon zu defizitären rückratlosen Jugendlichen heranwachsen, mit Ängsten und Psychischen Störungen, die so unreparabel sind, daß wir uns in unseren künsten Träumen nicht vorstellen können was noch auf uns zukommt wenn wir dem Moloch nicht Einhalt gebieten.

Anonym hat gesagt…

P.S.: Unsere Bundeskanzlerin Frau M. ruft einmal in der Woche eine Sitzung ein bei der alle Medien/Zeitungsredaktionen aufgefordert werden über Dieses oder Jenes NICHT zu berichten!

Wir sind schon mitten in der Zensur..

eagle-one hat gesagt…

Es ist verständlich das viele Menschen nicht wissen das unsere Medien bereits seit 1989 diktiert bekommen was sie schreiben und berichten sollen, und das ist so für die ganze Welt. Die Offenbarung findet statt und die Weltregierung hat Ihr Konzept mit dem Satan schon fertig. Umso wichtiger ist es für einen jeden von uns bereit zu sein und es so vielen Menschen wie möglich zu zeigen auf jede erdenkliche Weise, aber nie ohne Gebet.

Anne hat gesagt…

Wie sind denn die Kinder der Mägde und Knechte aus der Bibel aufgewachsen?
Was ist mit denen, die heute die so verpönten Leihmütter sind.
Wie ging es in den Familien der kleinen Leute zu?
Ihr denkt wie die Kommunisten: Wir sagen euch, was ihr lesen sollt. Wir sagen euch, wie was zu beurteilen ist. Folgt euren Seelenführern wie eine Herde dem Leithammel.
Anderen das System vorwerfen und selbst keinen Deut besser.
Lang lebe ....
Nach belieben vor dem Hosiana der Zeit gemäß ergänzen.
Wie dasgt man über das Geschehen euer Vorgänger? Haust du meinen Juden, hau ich deinen Juden. Der eigene Buckel bleibt frei von blauen Flecken.
Wa schlaft ihr?

Justav hat gesagt…

Dit heest aba: gebeten.
Wer gebeten wiard, der kommt vielleicht, wenns wat jiebt.
Wenn de Gebete nur fromme Wünsche sind. isset eh egal. Beim einen scheinen se nich anzukommen, bein annern siehtmas
Vielleicht versuchts ma eener mit Treueprämie: pro Jahr Ehe miie Gleichen Prozente, steigern mit Jahren, für Religion ebenfalls.
Vorsicht: is in Betrieben och rückläufig und bringt nur den Falschen was.
Wenn die, die de Bleipuzta sagen, wat di schreiben solln, die Entscheidung haben, Was lärmen die Schreiberling von einge Meinung, Pressefreihit und so?
Gibbs da och verschiedene Artikelflüsterer? Schlechjt und ganz Schlechte?
Arme Seelen, Herz öffnen, Gottes Gebot? Wer legt das fest? welche DIN?
Wer hat hier eigentlich das Sagen?
Bestimmt einer, dar dazu öffentlich nicht sagt und den Steuerprüfer übern Kuli schiebt.
Versuchts mal mit eigenen Denken und selbständigen Handeln.
Wer nich Ausgangspunkt sein will wird ungewollt zun Zielpunkt. Und? Peng! Weg issa.
Sucht euch Freund, denn Brüder kricht man geliefert ob gewollt oder ungewollt.
Frauen sollten erst delbst einmal zu sich stehen ehe se den Nachwuchs malträtiern und ihn sich gleich und besser werden lassen wollen. Wer besser werden will soll erstmal vasucgen, gut zu werden.
EU = euch unterkriegen
Das schffen wa schon noch.

andre vollbrecht hat gesagt…

...für meinen kauderwelschenden Vorkommentator: wenn Sie sich da mal nicht irren, denn GOTT WÜRFELT NICHT!:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-irren-von-bruessel.html

P.S. Gott schütze Sie und AUCH die Juden hauende Anna!:

http://www.youtube.com/watch?v=glKeb5kwKn0&feature=youtu.be

P.P.S. Gott schütze ALLE Kinder des Universums, NIE WIEDER SOZIALISMUS!!

Alexander Simon hat gesagt…

Gott hat die unter mir gelebte, mit 59 an Krebs gestorbene, deren Mann, unschuldig mit 62 bei einem Verkehrsunfall getötet, deren Enkeltochter, mit 16 vergewaltigt und Leben noch unklar und weiterer s christlicher Familien im letzten Jahr nicht wirklich geholfen. Es gab manchen Ratschlag, dessen Wirksamkeit man nicht widersprchen oder Erfolg bescheinen kann, doch Gebete haben da auch nicht geholfen.
Ob da einer um die Schickdale gewürfelt hat oder nicht, und ihr Beitrag nur Geschwafel ist oder nicht, bedenken Sie.
Dieser Blog ist recht eigenartig. Es gäbe viel darüber zu sagen, doch hier wäre ich, wie auch in den sonstigen Betgemeinschaften, nicht unbedingt in meinem Wollen bestärkt, bei meinen Problemen geholfen worden.
Beten hat in meiner Familie weder für ein einigermaßen sorgenfreies Leben gesorgt, noch mein Umfeld positiv beeinflusst. Wenn es auch von denen behauptet wird, die mir ihre Beweise präsentieren. Wer dabei mitdenkt, kommt zu anderen Ursachen und Wirkungen.
Wenn dieser Zwig von Bestimmern sich weiterhin von Lösungen ausklammert, die nicht nach ihrem Geschmack sind. werden sie wohl im Wald allein bleiben.
Staat ist für alle da. Besonders für Bürger und deren Zusammenleben. Er soll diese, die christliche Seite besser beachten, wird in den Beiträgen hier gefordert, doch von Vertändnis für andere und anderes kann man hier nicht reden.
Größere Aufgaben lassen auch kleine Probleme wachsen. Was wir nicht selbst tun, wird schlussendlich mit uns getan. Ausser, wir wissen und können was besser und können es auch beweisen.

eagle-one hat gesagt…

Wer heute noch glaubt der Staat ist für einen oder für alle da, der ist gefährlich naiv. der Staat ist schon lange nicht mehr FÜR seine Bürger sondern ganz klar gegen sie und möchte die europäische Diktatur. Gott und seine Liebe und seine Gebote sind die einzige Rettung und nicht der Wille von uns dummen und unwissenden Menschen.

ich hat gesagt…

wer sich als "...uns dummen und unwissenden Menschen." einschätzt sollte das NUR für sich zun. andere da mit rinziehen wollen ist überheblich.
aber was will man von solch heiligen geistgesteuerten nicht dem geist dienenden propheten das mysteriums anderes erwarten?
sagt ne andere religion, lasst eure feiertage schützen, gibts breites strahlen. fackeln die anhänger dieser ne kirche ab wird krakelt. wo lebt ihr? wolasst ihr denke? ihr denkt man glaubt euch nur weil ihr glaubt?
schwafelclub bim bim seid ihr.

eagle-one hat gesagt…

Natürlich gibt es Menschen die klüger sind als Gott ...oder es wohl meinen. Bei denen möchte ich mich entschuldigen das ich diesen Satz geschrieben habe. die an Gott glauben wissen selbstverständlich in aller Demut, das ER der einzige ist der uns erlöst hat und den Kosmos geschaffen hat.

Anonym hat gesagt…

Da bin ich aber gut dran: Ich streite mich nicht drum, an welchen Gott, also christlich, jüdisch, mohamedanisch, orthodox, katholisch, evangelisch, woodoo, ... ich nicht glaube. Mir langt einer zum nicht daran glauben zu.
Es mag ein höheres, wirkendes Prinzip geben. Das würde ich schon akzeptieren. Hat es etwas persönliches, dann würde man es erkennen. Doch so allgemein?
Ich glaube nicht, glaube ich.