Dienstag, 17. Mai 2011

Marsch für das Leben in Graz am 1. Juni 2011


1. Juni 2011 um 15 Uhr, vor der Grazer Burg (Nähe Dom)



Du musst wissen, dass in Österreich jeden Tag
ca. 200 so kleiner Leute wie ich zu Tode gebracht werden,
obwohl wir kleinen Leute auch das Leben genießen möchten,
uns über Dein Lächeln oder Deine Fürsorge freuen würden.

Lass uns doch auch hin und wieder einen kleinen Spaziergang wagen
und durch die Viertel der Stadt ziehen.
Und später aber auch zur Arbeit gehen,
damit Deine Pension bezahlt werden kann.

Mit Dir möchten wir gehen und dabei lernen, fest im Leben zu stehen.

Du entscheidest, welchen Weg wir gehen, denn Du benützt Deine Füße, um auf uns aufmerksam zu machen und unser Anliegen zu vertreten:

Nämlich das Selbstverständlichste auf dieser Welt: Das Recht auf Leben!

Also - alles Gute bis zum 1. Juni 2011 um 15 Uhr in Graz vor der Burg!

Dein Freund – das Ungeborene Kind

Kommentare:

Yoshimo hat gesagt…

"Tag des Lebens" am 01.06. - nun gut.

Doch heute ist erstmal der "Tag gegen Homophobie".

Protector Fidei hat gesagt…

Guter Punkt.

Unverständlich, dass da nicht auch demonstriert wird, sind doch nach Angaben selbst konservativer Quellen 98% aller katholischen Geistlichen potentiell betroffen.

Der Chorleiter hat gesagt…

Bei einem Marsch für das Leben würde ich mitmachen. Lieber für das Leben etwas tun.
Doch hauptsächlich gegen Abtreibung auf die Straße gehen, damit andere das "für das Leben demonstrieren", für sich mißbrauchen können?
Also wirklich. Blein ich zu Hause.