Montag, 14. Juni 2010

Aktion: Stoppen wir die Liberalisierung der Abtreibung in Luxemburg


In Luxembourg will das Parlament das Töten von ungeborenen Kindern erleichtern.

In aller Stille plant das Parlament in Luxemburg eine umfassende Liberalisierung der Abtreibung.

Die vorgesehene Einführung einer sog. „Sozialen Indikation“ ist nichts anderes als Abtreibung auf Anfrage und würde damit die ungeborenen Kinder völlig schutzlos lassen.

Die Politiker behaupten, damit die Abtreibungszahlen reduzieren zu wollen.

Doch nur ein Verbot der Abtreibungen kann das Blutvergießen an unschuldigen Kindern vermindern und nicht eine Liberalisierung.

Unser entschlossenes Handeln ist jetzt gefragt und besonders wichtig.

Nehmen Sie bitte an der Aktion von SOSvita teil, um gegen die geplante Liberalisierung der Abtreibung in Luxemburg zu protstieren.

Um teilzunehmen, folgen Sie bitte diesn LINK

Keine Kommentare: