Freitag, 4. September 2009

Video-Bericht über die Anti-Abtreibungsdemonstration in Wien am 3. Sept. 09



hunderte Lebensschützer gegen die Ehrung der Wiener Abtreibungsklinik am Fleischmarkt. Eindrücke der Kundgebung.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Waraum schreibst du ständig von "Lebensschützern"?
Nimm mal einen neutralen Begriff, wie "Abtreibungsgegner"!

Anonym hat gesagt…

Man könnte auch meinen, sie schützten sich vor dem Leben, denn ein Zitronenfalter faltet doch auch keine Zitronen.

Anonym hat gesagt…

Wie soll denn "Abtreibungsgegner" neutral klingen? Wir sind doch nicht "Gegner" von etwas, sondern "Befürworter" und "Schützer". Und zwar des Lebens. Abtreibungsbefürworter müssten treffender "Lebensgegner" oder "Lebensverachter" genannt werden.

Anonym hat gesagt…

Hey Leute, streitet doch nicht.
Ich bin als Abtreibungsgegner oder Abtreibungshasser auch Abtreibungsverhinderer, nämlich durch konsequente Aufklärung und Erziehung an meinen Kindern und somit auch Lebensschützer, denn ich schütze werdendes Leben, teils nur indirekt aber immerhin.
Und wenn ich einer Abtreibungsklinik die Stromzufuhr, Wasserzufuhr oder Gaszufuhr sabbotiere oder verhindere, dass das Personal zum Dienst kann, dann bin ich sogar Abtreibungsverhinderer.

Chorleiter hat gesagt…

Abtreibungshasser trifft es, denn:
"Und wenn ich einer Abtreibungsklinik die Stromzufuhr, Wasserzufuhr oder Gaszufuhr sabbotiere oder verhindere, dass das Personal zum Dienst kann, dann bin ich sogar Abtreibungsverhinderer."
ist ein klarer Rechtsbruch!!!
Mit deinem Wahn gegen Abtreibung bist du nicht besser als die Sache, die du nicht willst.
Wenn du das Recht, das bestehende Recht von heute, akeptierst, an seiner Verbesserung für alle mitwirkst und Erfolg hast, dann darfst du mal fragen, ob man dich als Lebensschützer oder so ähnlich
bezeichen könnte.
So kann ich dich, nach bestehendem Gesetz und allgemeiner Ordnung, nur als asozial und terroristisch veranlagt bezeichnen.
Und du willst:
"durch konsequente Aufklärung und Erziehung an meinen Kindern"
ewas Positives für die Nachwelt erreichen?
Wenn so etwas religiös sein sollte, schütze man mich davor.
Chorleiter

Anonym hat gesagt…

Hor auf, so zu tun, als wärst du Chorleiter!
Du drückst dich ganz anders aus als er, also tschüss!

Chorleiter hat gesagt…

Soll ich etwa so christlich sein, wie der Herr, der vor mit seine Meinung kund tat?
Davor bewahre man mich.
Chorleiter