Donnerstag, 2. Juli 2009

Beispiel 1: Radikalisierung von Homo-Aktivisten

Dazu nur einige Beispiele der E-Mails, die die Aktion Kinder in Gefahr erhält oder der Kommentare, die in den Internetauftritten hinterlassen werden:

Kommentar in Youtube (Kraftausdrücke gekürzt):

hmm was kann ich zu solchen videos bloß sagen?....natürlich könnte ich jetzt meine meinung zu diesem channel niederschreiben, die wie man sich schon denken kann schlecht ist .....aber eig. wäre ich zufrieden wenn jemand dieses dvck typen nachts überfällt, ihm die augen aussticht, ihn in den a... f..., ihn fesselt und knebbelt, ihm nadeln unter die fingernägel schiebt, ihn ausraubt und dann verbluten lässt :-)...dass soll natürlich nicht heißen das? ich so etwas tun würde ;-) liebe grüße und einen schönen tag du homophober drecksack *nettwink*

E-Mail an die Aktion (Kraftausdrücke gekürzt):

ICH WERDE EUCH ERMORDEN!!! ICH BRINGE EUCH ALLE UM!!!

DU HÄSSLICHE DRECKSAU...

DER PAPST IST SCH. . .

und du bist sowieso der größte kinder a. . . f. . . den es gibt... du aalglatter nazi

die kugel landet schneller in deinem kopf als du denkst oder bevorzugst du dich ans kreuz nageln zu lassen und dein mund als f. . . herzuhalten?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

http://www.gloria.tv/?media=28711

A. Meurer hat gesagt…

Diese anonyme Aussage zeugt lediglich davon, dass es sich bei dem Verfasser um ein bedaurenswertes Geschöpf Gottes mit einerseits starken emotionalen Störungen, andererseits mit einem eklatenten Mangel an Intelligenz handelt. Ich kann dazu nur bemerken: Vater vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!!!!

Old Geezer hat gesagt…

Nur ist dies nicht zwangsläufig eine Folge einer Änderung der Umgangsformen, sondern eine Änderung des Umfeldes.
Sie slebst sind mit ihren Videos von ihrer fast umgebkannten Seite, die nur von wenigen interessierten ferquentiert wird, in eine viel größeren, aktivieren und jüngeren Teich namens YouTube gewechselt!

Dort sind einfach die Umgangsformen per se andere und auch ein ganz anders Publikum vor dem sie sich präsentieren - hier zu 905 wohlmeinende Mitmenschen aus gläubigem Kontext die ihre Auffassungen und Gebräuche teilen, dort ein internationales Millionenpublikum, das ihre Iddenzun nichtmal 1% unterstützt, und das sich prinzipiell viel gröber äußert.

Was Sie hier als Beispiele schockiert, kann man dort in vielen Diskussionen auch zu viel nebensächlicheren Themen lesen - es weht dort einfach ein rauherer Wind, und wer dieses Podium für seine PR nutzen will, muß das auch vertragen können!

Anonym hat gesagt…

Mein gott,ihr Crischtlichen möchtegern Mulahs wollt doch nur leute nicht akzeptieren die anders sind und denken als ihr.

Anonym hat gesagt…

@ A.Meuer Komm wier können hier in den Kommentaren Diskutieren wen ihr Kindermörder Dafür nicht Zu Feige Seid

Anonym hat gesagt…

Sie messen leider mit zweierlei Maß. Sie nehmen - zurecht- die Artikel des Grundgesetzes für sich in Anspruch, zwischen den Zeilen aber erkennen sie diese Homosexuellen nicht an. Sicherlich ist die alttestamentarische Aussage zur Homosexualität (und Selbstbefreidigung) eindeutig. Vielleicht aber sollten Sie diese historisch kontextualisieren und sich nicht an eine Gesellschaft von vor 2000Jahren klammern - wenn doch sollten Sie sich die griechische Antike vor Augen führen. Ihr Eklektizismus in Ihren "Briefen" oder/ und Videos ist eines aufgeklärten Menschen nicht würdig.

Anonym hat gesagt…

Ich möchte mich zuhtieifst für meine zwei dähmlichen anonymen KOmentare endschuldiegen und verspreche das ich soetwas in zukunft unterlassen werde